Das Effi-Fussballcamp steht vor der Tür:
  vom 18. - 22. Juli 2022

  Jetzt anmelden und dabei sein - Hier geht es zur Info-Seite



Junioren Da, Elite: Saisonrückblick auf die Frühlingsmeisterschaft

Geschrieben von Roberto Venere am .

 

Herausforderung angenommen – in der anspruchsvollen Liga angekommen

Wer hätte das gedacht? Mutig als Liganeuling ins Elite-Abenteuer gestartet, haben die Da-Junioren des FC Effretikon die Pessimisten eines Besseren belehrt. Die von Mike Vojtech und Biagio Vano trainierte Equipe hat die Meisterschaft auf dem bewundernswerten siebten Platz beendet.

(ven) Die beiden mit Leidenschaft zum Jugendsport gesegneten Trainer dürfen mit Recht stolz sein auf die Darbietungen ihrer Jungs.

Effretikon setzte sich bei der Saisonpremiere glänzend durch (es blieb der einzige Auswärtssieg bei sechs Partien), erreichte damit gleich das Minimalziel und setzte so eine erste Duftnote. Zusammen mit drei Triumphen in vier Heimspielen ergatterte der FCE vier Siege in zehn Meisterschaftsspielen.

Das grosse Effi 2 Abschlussfest 2022

Geschrieben von Paulo Fatati am .

Ea Junioren mit toller Rückrunde

Geschrieben von Patrick Leemann am .

 

Letzten Samstag krönten die Ea-Junioren mit einem 5:2 Auswärtssieg gegen Veltheim die erfolgreiche Frühlingssaison. Das Spiel gegen den defensiv starken Gegner war äusserst attraktiv und beinhaltete alles was die Mannschaft in den letzten Monaten auszeichnete. Reflexstarke Torhüter, defensiv stabile Verteidiger mit einer guten Spielauslösung, sowie lauffreudige und ballsichere Mittelfeldspieler mit dem Auge für die abschlussstarken Stürmer. Denkt man zurück an die insgesamt solide Hinrunde oder den mässigen Auftritt am Chlausturnier sind die grossen spielerischen Fortschritte der letzten Monate unverkennbar.

Fc Wädenswil : Fc Effretikon Frauen 2. Liga

Geschrieben von Nadine Baker am .

Am Sonntag 12.6.2022 waren die Frauen vom FC Effretikon auf Besuch beim diesjährigen Aufsteiger dem FC Wädenswil. Es war heiss und es war das letzte Heimspiel für Wädenswil. Viele Zuschauer wollten ihre Frauen feiern. Auch die FC Effi Ladys gratulieren den Frauen aus Wädenswil und standen beim Einlaufen Spalier. Nach dem Anpfiff waren es jedoch mehr die Gäste, die die Aufmerksamkeit auf sich zogen. Harte Zweikämpfe wurden ausgetragen. Das Spiel spielte sich oft im Mittelfeld ab. Auf beiden Seiten war es der letzte Pass der nicht gefährlich genug war. Die zeigt schon die 45. Minute an als S. Kälin alleine vor dem Tor des FC Effretikon auftauchte. Mit ihrer grossen Erfahrung und einer gewissen Lockerheit schob sie den Ball gekonnt ins Tor. In der Pause suchten alle den Schatten, die Temperaturen waren sehr hoch.

Kurz nach dem Anpfiff in die zweite Hälfte war es wieder S. Kälin die durch einen guten Pass in die Spitze angespielt werden konnte und mit einem Pass die ganze Verteidigung ausgespielt wurde.

2:0 für Wädenswil in der 50. Minute. Der FC Effretikon spielte bis ins Mittelfeld gut und konnten auch wichtige Zweikämpfe gewinnen leider kamen die gefährlichen Pässe nicht bei den Stürmer an. Trainer P. Meier machte dann noch einen Goali Wechsel und wie so oft war es N. Frieden die den Anschlusstreffer in der 85. Minute erzielte.

Am kommenden Sonntag spielen die Effi Frauen das letzte Spiel der Saison zu Hause gegen den FC Schieren.

FC Maur - FC Effretikon 4:4 (2:2)

Geschrieben von Michael Schmid am .

Glücklicher Punkt

Tore: 1. Min 1:0, 3. Min Demaj 1:1, 18. Min 2:1, 40. Min Minichiello 2:2, 59. Min 3:2, 81. Min 4:2, 97. Min El Faki 4:3, 98. Min Minichiello 4:4

Aufstellung: Fejzuli; Morf, Pavlovic, Bajrami, Zukic ; El Faki, Demiri, Minichiello, Demaj ; Jammeh, Bekjiri

Ergänzung: Akgül, Marti, Topalli, Unurlu

Früh morgens um 09.30 Uhr besammelten wir uns auf dem Parkplatz beim Schulhaus in Effi. Ziel heute auf der "Looren" in Maur die nächsten 3 Punkte mitzunehmen. Anstoss war bereits um 11.00 Uhr, für einige Junioren war es noch in den Gesichtern geschrieben, dass sie noch nicht ganz wach waren... Ich sollte recht haben.

GV Supportervereinigung FC Effretikon 2022

Geschrieben von Oliver Ziegler am .

 

Donnerstag, 23. Juni 2022 im Clubhaus Effretikon - 19.00 Uhr

 

Frauen 1: FC Phönix Seen- FC Effretikon 4:0 (1:0)

Geschrieben von Joelina Meier am .

 

Ein Satz mit X, das war wohl nix…

Nach dem ersten drei-Punkte Erfolg der Rückrunde letzten Sonntag – wurde aber auch langsam Zeit – gegen den FC Diessenhofen, war das Ziel des heutigen Zusammentreffens, den gewonnenen Aufschwung mitzunehmen und als Antrieb zu verwenden, um den nächsten Sieg einzufahren. Der FC Phoenix Seen empfing uns Punkt 15:00 Uhr mit sonnigem Wetter und guten Rasenverhältnissen im Steinacker, Winterthur. Vor Spielanpfiff trichterte uns unser Cheftrainer, Patrik Meier, ein, dass heute ein anderes Spiel auf uns wartet als noch vergangene Woche. Ein Spiel mit Schnelligkeit, viel Druck seitens Gegner, ein Spiel, bei welchem grosser Wille, Laufbereitschaft und Kampfgeist gefordert wird. Was für uns ein Leichtes sein sollte, denn wir trainieren seit gut rund vier Jahren nichts anderes, als grosse Laufbereitschaft, schnelles Passing und einfache kurze Pässe, welche eine gewisse Schnelligkeit in das Spiel bringen. Gute Voraussetzung, wie sieht es dann in der Umsetzung aus?