Schülerturnier 2019 - sei dabei and have fun!
Das FCE-Schülerturnier 2019 - am Sanstag, 29. Juni im Eselriet. Bilde in deiner Schulklasse eine Mannschaft, suche einen BetreuerIn oder TrainerIn - Spass ist garantiert

Infos und Anmeldung hier..



E Juniorinnen: FC Kloten - FCE 8:3

Geschrieben von Michael Schädler am .

 Viele Zweikämpfe, viele Tore
Teilweise negative Erinnerungen an das Hinspiel waren vor dem Anpfiff der Grund für eine besondere Kabinenpredigt mit dem Thema: „Wie verhält man sich, wenn man von der Gegenspielerin pro-voziert wird?“. Die angeregte Diskussion war zwar sinnvoll, besprochene Reaktionen mussten in der intensiven, aber fairen Begegnung zum Glück nicht umgesetzt werden. Mit grossem Selbstvertrauen, viel Entschlossenheit und fussballerischem Können legte Kloten gleich los wie die Feuerwehr.

3. Liga, Gruppe 4: FC Embrach - FCE 0:5 (0:3)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Effretikons Machtdemonstration in Embrach
Tabellenführer Effretikon war an diesem Sonntagnachmittag zu Gast beim Tabellendritten aus Embrach. Was vor einer Woche noch wie ein absoluter Aufstiegskampf aussah, hatte sich unter der Woche leicht revidiert. Embrach hatte im vorgezogenen Spiel der 20 Runde eine empfindliche Niederlage gegen Volketswil einstecken müssen und sich somit aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet. Trotzt allem erwartete man eine enge Partie zwischen den beiden FCE’s.
Effretikon nahm gegenüber dem Rümlangspiel vor Wochenfrist nur eine kleine Änderung vor, statt Zulfikari startete heute Sentürk auf dem rechten Flügel. Allen im Effretiker Lager war die Wichtigkeit dieses Spieles bewusst, wollte man Verfolger Bülach doch gar nicht erst rankommen lassen.

Junioren Ea: FCE - FC Bassersdorf 12:3

Geschrieben von Roberto Venere am .

Spielfreudig, wachsam, Tore zuhauf
Dritter Sieg im dritten Heimspiel: Das Resultat von 12:3 der Ea-Junioren des spielfreudigen FC Effretikon gegen die Gäste aus Bassersdorf geht völlig in Ordnung. Achtung, fertig, los!
Bereits 21 Sekunden nach dem Anpfiff stand es auf dem Effretiker Sportplatz Eselriet 1:0. Die motivierten Junioren von Iwan Joho und Chantal Morf dominierten den Match – mit Ausnahme von zwei kurzen Schwächeperioden, in denen der beileibe nicht schlecht agierende FC Bassersdorf auf 1:2 und auf 2:3 herankam.

3. Liga, Gruppe 4: FCE - SV Rümlang 4:1 (1:1)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Effretikon trotz erneutem Rückstand mit souveränem Sieg
An diesem verregneten Samstagabend empfing Effretikon den Tabellenneunten aus Rümlang. Der SVR hatte in der Winterpause einen markanten Umbruch getätigt, kamen doch mit dem neuen Trainer auch ca. 15 neue Spieler zum Absteiger der letzten Saison. Mit nur sechs Punkten aus der Hinrunde schien dieser Schritt bitter nötig, um nicht sogar in der Tiefe der 4. Liga zu verschwinden. Rümlang startete dann auch perfekt in die Rückrunde und konnte aus den ersten vier Spielen starke zehn Punkte erspielen. Gegen die Spitzenteam aus Embrach und Niederweningen war dann allerdings nichts mehr zu holen. Effretikon konnte sich also auf den 5:1 Auswärtssieg aus der Hinrunde nichts einbilden und wusste um die erstarkte Rümlanger Truppe.

VollVet immer noch ungeschlagen

Geschrieben von Dani Bienz am .

TEK VollVet: in der Rückrunde immer noch ungeschlagen
Nachdem die Trainings den Winter hindurch meistens zusammen mit den jüngeren Kollegen aus der 30+-Mannschaft durchgeführt wurden, tauchten ab Anfang März wieder regelmässig über 15 Spieler im Training auf. So konnte die Vorbereitung auf die Rückrunde unter der Leitung von Paolo durchgezogen werden.
Da zudem Simu, Psche und Tony den Übertritt aus der Ü30 wagten, konnte zudem auch das Durchschnittsalter noch etwas gesenkt werden. Damit sollte eigentlich ein Blick nach vorne in der Tabelle möglich sein. Schliesslich beträgt der Rückstand von unserem 6. Rang im Herbst auf Rang 3 nur 4 Punkte; gleich viel wie der Vorsprung auf den 7. Rang.

Junioren Ba: SV Schaffhausen - TEK 2:2 (1:1)

Geschrieben von Doris Baur am .

Am Mittwoch um 18.00 Uhr trafen wir uns beim Parkplatz Eselriet um die Reise nach Schaffhausen anzutreten. Bei strömenden Regen fuhren wir Richtung Schaffhausen. Nach 1 Stunde Fahrt mit Stau erreichten wir das Altersheim Wiesli. Dort stiegen unsere Jungs aus und wir mussten die Auto’s in der Nähe des Clubhauses vom SV Schaffhausen parkieren. Da die Jungs schon umgezogen erschienen konnte Oli und Adi gleich mit der Besprechung anfangen. Spielbeginn war 20.00 Uhr. Unsere Jungs starteten mit viel Elan und setzten den SV Schaffhausen voll unter Druck.

Junioren Ea: FCE - Glattal Dübendorf 6:4

Geschrieben von Roberto Venere am .

Dank Kampfgeist vom Ferien- zum Siegmodus
Mit einem Tor in der letzten Minute sicherten sich die Ea-Junioren des FC Effretikon in der dritten Meisterschaftsrunde den verdienten zweiten Saisonsieg.
Auf dem Effretiker Eselriet-Rasen schwirrten die Einheimischen während den ersten zehn Minuten im Ferienmodus umher: dem Ball quasi rudelweise hinterher eilend und einen Schritt zu spät kommend, fehlerhaft in den Pässen, fahrig angreifend. Die Gäste konnten dies aber nicht in Tore ummünzen, da Effretikon mit dem unverwüstlichen Markenzeichen Kampfgeist auftrumpfte.

Junioren Bb: TEK - FC Uster 5:5 (0:3)

Geschrieben von Michi Schmid am .

Dramatik pur beim Spitzenkampf
Nach lang ersehnten 3 Wochen stand unser Spitzenkampf bevor. Die Vorfreude auf den Spitzenkampf war nach unserem letzten Resultat riesig, der Trainingsbesuch liess dennoch zu wünschen übrig. Teils wegen kleineren Bagatellen liess man das Training aus, teils auch aus Feriengründen. Wir begannen trotz allem mit einer offensiveren Variante und wollten mit einem 3-5-2 den Gegner relativ früh attackieren. Den Trainingsrückstand hat man sichtlich gemerkt. Trotz guter Vorbereitung und Einstimmung auf dem Match waren wir noch im grössten Tiefschlaf. Nach nicht einmal 2 Minuten lag der Ball bereits in unserem Netz. Zu weit standen wir von den Gegenspieler und zu einfach sind sie in der Verteidigung durchgekommen. Wer dachte, dass dies ein Weckruf für unsere Eigenen war, wurde leider enttäuscht. Zu wenig Leidenschaft, zu wenig Kampfeinsatz und zu wenig Laufbereitschaft zeigten unsere Eigenen.

3. Liga, Gruppe 4: SC Veltheim - Effretikon 1:2 (1:1)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Effretikon mit Mühe, aber nächstem Pflichtsieg!
An diesem Wochenende stand eine spezielle Runde in der Gruppe 4 der 3.Liga an. Es trafen nämlich alle Teams aus den Top 6 auf Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte. Somit konnte man bei normalem Verlauf der Dinge damit rechnen, dass alle Verfolger der Effretiker zu Punkten kommen würden. Effi selbst war am frühen Sonntagmorgen zu Gast beim Tabellenvorletzten SC Veltheim 2. Rein der Tabellenlage zu Schulde eigentlich eine klare Sache. Doch genau diese Spiele können sich jeweils sehr mühsam gestalten. Dies war auch Effretikons Team bewusst, hatte man doch in der Hinrunde den gleichen Gegner erst dank eines späten Tores mit 2:1 bezwungen.

Junioren Ba - internationales Turnier Spanien

Geschrieben von Ba Junioren am .

Turnierbericht internationales Turnier in Spanien Salou
Mit grosser Vorfreude wurde das Turnier in der Nähe von Barcelona schon seit Wochen erwartet.
Nachdem man in der Hinrunde der Meisterschaft ungeschlagen den Aufstieg in die Promotion geschafft hat, in der aktuellen Vorbereitung auch kein Spiel verloren hat und nun in der aktuellen Meisterschaft in der Promotion aus vier Spielen vier Siege holte, stellte sich das Ba-Team einer weiteren Herausforderung.
Am Montag Morgen standen wir alle schon sehr früh auf um unseren Flug nach Barcelona zu erwischen. Wir alle trafen uns am Bahnhof Effretikon.
Video mit Impressionen unten im Bericht

3. Liga, Gruppe 4: Effretikon - FC Bassersdorf 5:2 (2:1)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Effretikons lässt sich auch von Bassersdorf 2 nicht stoppen!
Zwei Wochen nach der überragenden Leistung im Spitzenspiel bei Neftenbach hiess die Aufgabe für den FCE heute Bassersdorf 2. Das Hinspiel konnte man im Herbst mit 5:1 für sich entscheiden. Deshalb und anhand der Tabellenkonstellation ging man als Favorit in diese Partie. Bassersdorf 2 war allerdings mit Siegen über Niederweningen und Veltheim 2 sowie einem Unentschieden bei Embrach gut in die Rückrunde gestartet. Einziger Wehrmutstropfen war da wohl die knappe Niederlage gegen Rümlang. Effretikons Ziel für heute war klar: Man wollte das Polster von 5 Punkten auf Bülach und Volketswil zumindest beibehalten! Dafür brauchte es einen Sieg!