Frauen 1. Mannschaft - Matchbericht Saisonstart

Geschrieben von Nadine Baker am .

 

Mit zwei Siegen in die Saison gestartet.

Die Effi Frauen sind sehr gut in die neue Saison gestartet. Am Sonntag 28.8.22 spielten sie gegen den FFC Südost Zürich. Die Ladys legten voll Gas los. Nach nur 10 Minuten Spielzeit stand es bereits 3:0 für Effretikon. Sie dominierten die ersten 30 Minuten ganz klar und gaben dem Gegner keinen Platz und keine Zeit. In der Halbzeit stand 4:0 für Effretikon. In der zweiten Halbzeit konnten die Frauen von Effretikon das Tempo jedoch nicht hochhalten und bekamen in der 60 Minute sogar noch einen Gegentreffer. Man war sich bewusst, dass man genau so spielen muss wie in der ersten  Halbzeit, um das nächste Spiel gegen den SC Veltheim zu gewinnen.

Junioren Ca, 1. Stärkeklasse: Maur – Effretikon 5:4 (2:3) und Seebach - Effretikon 0:7 (0:2)

Geschrieben von Roberto Venere am .

Begeisternder Cupmatch, klarer Meisterschaftssieg

Die Junioren Ca des FC Effretikon trugen zwei Partien innert drei Tagen aus, beide Male auswärts: Zuerst lieferten sie sich mit Maur ein begeisterndes Cupduell, das sie knapp mit 4:5 verloren; danach gewannen sie beim SV Seebach überlegen mit 7:0.

(ven) Auf dem Seebacher Sportplatz Eichrain legte das Team des Trainerduos Biagio Vano und Mike Voitech einen herzigen Start hin, riskierte den Führungstreffer der Gastgeber und fand erst gegen Ende der ersten Halbzeit ins Spiel.

Danach fielen die FCE-Tore fast von selbst. Aufgrund der fordernden Woche (drei Partien und zwei strenge Trainings innerhalb von sieben Tagen) wirkte die sechstklassierten Effretiker teilweise müde; der Wille genügte jedoch gegen den Tabellenneunten für einen klaren, verdienten Erfolg ohne Gegentreffer.

In grosser Trauer - Daniel "Dany" Schärz ist verstorben

Geschrieben von Vorstand am .

 

Wir alle sind bestürzt über den Tod von Daniel "Dany" Schärz, Vater eines Vereinsmitglieds des FC Effretikon.  Seiner Familie und Freunden sprechen wir unser tiefstes Beileid aus und wünschen in dieser schweren Zeit viel Kraft und Zuversicht.

Vorstand FC Effretikon

Junioren Ca, 1. Stärkeklasse: Effretikon - Republika Srpska 10:1 (6:1)

Geschrieben von Roberto Venere am .

Das Stängeli diesmal auf dem Guthabenkonto

Mit einer beherzten Mannschaftsleistung überzeugten die Junioren Ca des FC Effretikon beim klaren und verdienten Sieg gegen die Gäste des FC Republika Srpska Zürich.

(ven) Auf dem Effretiker Sportplatz Eselriet empfing der Tabellenzehnte, das von Mike Voitech und Biagio Vano trainierte Schlusslicht (bei Punktgleichheit zählt nicht die Tordifferenz, sondern der Bussenkatalog), die an vorletzter Stelle klassierten, ebenfalls punktelosen Zürcher.

Krönender Abschluss und erleichterte Sommerpause

Geschrieben von Joelina Meier am .

 

Drei Wochen vor Ende der Saison verbreitete sich ein «Gerücht», dass der Abstiegs-Strich nach oben angepasst wird und somit drei Mannschaften die 2. Liga verlassen müssen. Da nicht nur wir, sondern gleich mehrere Mannschaften mit gleich vielen Punkten oder minimalen Punktunterschied von diesem «Witz» betroffen wären, klärten wir dies zur Sicherheit frühzeitig ab. Huch, wir konnten durchatmen…Wir erhielten die Bestätigung vom Fussballverband, dass am Strich nichts rumgeschraubt; somit waren wir «safe».  

Umso überraschter und vor allem geschockter waren wir alle, als uns einen Tag nach dem letzten offiziellen Donnerstagstraining eine absurde Szene erwartete.

In grosser Trauer - Yannick Jordi ist verstorben

Geschrieben von Vorstand am .

 

Mit grosser Bestürzung wurden wir darüber informiert, dass Yannick Jordi am 23.07.2022 im jungen Alter von 16 verstorben ist. Er erlitt einen plötzlichen Herzstillstand und verstarb ohne Schmerzen in Spanien.  In seiner Vergangenheit durfte er mit euch oder ev. euren Kindern tolle Zeiten auf dem Fussballplatz verbringen.

Seiner Familie sprechen wir unser tiefstes Beileid aus und wünschen ihr in dieser schweren Zeit viel Kraft und Zuversicht.

Vorstand FC Effretikon

Effi Camp vom 18.07.2022 bis 22.07.2022

Geschrieben von Rainer Bierbrodt am .

Liebe Teilnehmer

Liebe Eltern

Liebe Sponsoren

…bei teilweise brütender Hitze wurde ein weiteres Effi Camp sehr erfolgreich durchgeführt…

Wiederum haben wir eine sehr intensive Woche hinter uns. Die Hitze verlangte nicht nur den Spieler alles ab, nein auch die Trainer und Helfer mussten bzw. durften sich dieser Herausforderung stellenLächelnd.

Traditionell haben wir im Sommer Effi-Camp eine kleinere Gruppe.  Wir durften rund 30 Kid’s am Montagmorgen bei uns im Esi begrüssen. Nach der Begrüssung und ein paar Infos machten sich die Kids mit den Trainern auf dem Weg zum Trainingsplatz.

Zukunftsgerichtete Strukturanpassung der Herren Aktivmannschaften/A-Junioren

Geschrieben von Oliver Christen am .

 

Als Verein überprüfen wir laufend die Struktur und wollen dabei stets die vielen Heraus- und Anforderungen der heutigen Zeit mit einbeziehen. Auch wenn der FC Effretikon in der Region einen wichtigen und attraktiven Platz einnimmt, was wir auch aufgrund der anhaltend wachsenden Mitgliederzahl festhalten dürfen, so wollen wir uns weiterentwickeln und mittel- bis langfristige Ziele erreichen. Wir wollen als FC Effretikon Freude am Fussball, Mannschaftsport und Vereinsleben vermitteln, Mannschaften mit unterschiedlichen «Leistungsstufen» anbieten und die mannschaftsübergreifende Zusammenarbeit fördern und optimieren.

Eine grössere Mitgliederanzahl bedeutet für uns den Vorteil gegenüber kleineren Vereinen, dass wir mehr Mannschaften mit unterschiedlichen «Bedürfnissen» anbieten können. Auch aus diesen Gründen haben wir folgenden Entscheid gefällt:

Neu 3 Aktivmannschaften

   Herren 1. Mannschaft für Leistung orientierte Spieler

   Herren 2. Mannschaft für ambitionierte Spieler (Nachwuchsmannschaft für die 1. Mannschaft)

   Herren 3. Mannschaft für den Breitensport

Neu 1 Junioren A Mannschaft

   Junioren A+ für Leistungsorientierte Spieler und primärer «Pool» für die 1. und 2. Herren Mannschaft

Junioren Da, Elite: Saisonrückblick auf die Frühlingsmeisterschaft

Geschrieben von Roberto Venere am .

 

Herausforderung angenommen – in der anspruchsvollen Liga angekommen

Wer hätte das gedacht? Mutig als Liganeuling ins Elite-Abenteuer gestartet, haben die Da-Junioren des FC Effretikon die Pessimisten eines Besseren belehrt. Die von Mike Vojtech und Biagio Vano trainierte Equipe hat die Meisterschaft auf dem bewundernswerten siebten Platz beendet.

(ven) Die beiden mit Leidenschaft zum Jugendsport gesegneten Trainer dürfen mit Recht stolz sein auf die Darbietungen ihrer Jungs.

Effretikon setzte sich bei der Saisonpremiere glänzend durch (es blieb der einzige Auswärtssieg bei sechs Partien), erreichte damit gleich das Minimalziel und setzte so eine erste Duftnote. Zusammen mit drei Triumphen in vier Heimspielen ergatterte der FCE vier Siege in zehn Meisterschaftsspielen.

Das grosse Effi 2 Abschlussfest 2022

Geschrieben von Paulo Fatati am .

Ea Junioren mit toller Rückrunde

Geschrieben von Patrick Leemann am .

 

Letzten Samstag krönten die Ea-Junioren mit einem 5:2 Auswärtssieg gegen Veltheim die erfolgreiche Frühlingssaison. Das Spiel gegen den defensiv starken Gegner war äusserst attraktiv und beinhaltete alles was die Mannschaft in den letzten Monaten auszeichnete. Reflexstarke Torhüter, defensiv stabile Verteidiger mit einer guten Spielauslösung, sowie lauffreudige und ballsichere Mittelfeldspieler mit dem Auge für die abschlussstarken Stürmer. Denkt man zurück an die insgesamt solide Hinrunde oder den mässigen Auftritt am Chlausturnier sind die grossen spielerischen Fortschritte der letzten Monate unverkennbar.

Fc Wädenswil : Fc Effretikon Frauen 2. Liga

Geschrieben von Nadine Baker am .

Am Sonntag 12.6.2022 waren die Frauen vom FC Effretikon auf Besuch beim diesjährigen Aufsteiger dem FC Wädenswil. Es war heiss und es war das letzte Heimspiel für Wädenswil. Viele Zuschauer wollten ihre Frauen feiern. Auch die FC Effi Ladys gratulieren den Frauen aus Wädenswil und standen beim Einlaufen Spalier. Nach dem Anpfiff waren es jedoch mehr die Gäste, die die Aufmerksamkeit auf sich zogen. Harte Zweikämpfe wurden ausgetragen. Das Spiel spielte sich oft im Mittelfeld ab. Auf beiden Seiten war es der letzte Pass der nicht gefährlich genug war. Die zeigt schon die 45. Minute an als S. Kälin alleine vor dem Tor des FC Effretikon auftauchte. Mit ihrer grossen Erfahrung und einer gewissen Lockerheit schob sie den Ball gekonnt ins Tor. In der Pause suchten alle den Schatten, die Temperaturen waren sehr hoch.

Kurz nach dem Anpfiff in die zweite Hälfte war es wieder S. Kälin die durch einen guten Pass in die Spitze angespielt werden konnte und mit einem Pass die ganze Verteidigung ausgespielt wurde.

2:0 für Wädenswil in der 50. Minute. Der FC Effretikon spielte bis ins Mittelfeld gut und konnten auch wichtige Zweikämpfe gewinnen leider kamen die gefährlichen Pässe nicht bei den Stürmer an. Trainer P. Meier machte dann noch einen Goali Wechsel und wie so oft war es N. Frieden die den Anschlusstreffer in der 85. Minute erzielte.

Am kommenden Sonntag spielen die Effi Frauen das letzte Spiel der Saison zu Hause gegen den FC Schieren.

FC Maur - FC Effretikon 4:4 (2:2)

Geschrieben von Michael Schmid am .

Glücklicher Punkt

Tore: 1. Min 1:0, 3. Min Demaj 1:1, 18. Min 2:1, 40. Min Minichiello 2:2, 59. Min 3:2, 81. Min 4:2, 97. Min El Faki 4:3, 98. Min Minichiello 4:4

Aufstellung: Fejzuli; Morf, Pavlovic, Bajrami, Zukic ; El Faki, Demiri, Minichiello, Demaj ; Jammeh, Bekjiri

Ergänzung: Akgül, Marti, Topalli, Unurlu

Früh morgens um 09.30 Uhr besammelten wir uns auf dem Parkplatz beim Schulhaus in Effi. Ziel heute auf der "Looren" in Maur die nächsten 3 Punkte mitzunehmen. Anstoss war bereits um 11.00 Uhr, für einige Junioren war es noch in den Gesichtern geschrieben, dass sie noch nicht ganz wach waren... Ich sollte recht haben.

Frauen 1: FC Phönix Seen- FC Effretikon 4:0 (1:0)

Geschrieben von Joelina Meier am .

 

Ein Satz mit X, das war wohl nix…

Nach dem ersten drei-Punkte Erfolg der Rückrunde letzten Sonntag – wurde aber auch langsam Zeit – gegen den FC Diessenhofen, war das Ziel des heutigen Zusammentreffens, den gewonnenen Aufschwung mitzunehmen und als Antrieb zu verwenden, um den nächsten Sieg einzufahren. Der FC Phoenix Seen empfing uns Punkt 15:00 Uhr mit sonnigem Wetter und guten Rasenverhältnissen im Steinacker, Winterthur. Vor Spielanpfiff trichterte uns unser Cheftrainer, Patrik Meier, ein, dass heute ein anderes Spiel auf uns wartet als noch vergangene Woche. Ein Spiel mit Schnelligkeit, viel Druck seitens Gegner, ein Spiel, bei welchem grosser Wille, Laufbereitschaft und Kampfgeist gefordert wird. Was für uns ein Leichtes sein sollte, denn wir trainieren seit gut rund vier Jahren nichts anderes, als grosse Laufbereitschaft, schnelles Passing und einfache kurze Pässe, welche eine gewisse Schnelligkeit in das Spiel bringen. Gute Voraussetzung, wie sieht es dann in der Umsetzung aus?