Juniorinnen
Schnuppertrainings

Melde Dich - und bring gleich
eine Freundin mit!

zum Flyer - zum Zeitungsartikel

FCE Chlausturnier 2018

17. November bis
16. Dezember 2018
Hier geht's zu weitern Infos und zur Online-Anmeldung



Rückblick Saison 17/18 der Ea Junioren

Geschrieben von Chantal, Iwan und Luca am .

Es ist Juni 2017. Nach mehreren Probetrainings und Einteilungsdiskussionen stand das Team der Ea Junioren bereit. Zu den sechs bereits erfahrenen Spieler gesellten sich acht motivierte Junioren aus den Kategorien Fa und Fb.
Bereits beim ersten Vorbereitungsturnier in Fehraltorf anfangs Juli konnten begeisterte Eltern, bei strahlendem Sonnenschein und heissen Temperaturen, eine tolle Mannschaft erleben. Das Turnier war ein voller Erfolg. Das liess uns träumen für die kommende Saison. Leider konnten wir die bisher guten Leistungen nicht vollumfänglich in die Meisterschaft mitnehmen. Die Herbstsaison endete mit einigen gewonnenen Spielen aber leider auch mit Niederlagen. 

Frühlingssaison Ba Junioren

Geschrieben von Oli und Michi am .

Durfte die Junioren nach meinem Rücktritt im letzten Sommer, im Januar 2018 wieder übernehmen. Freute mich auf die schwierige Aufgabe die Jungs persönlich und natürlich auch Fussballtechnisch weiter zu bringen.

Da es personell nicht wirklich gut aussah machte ich mich auf um dieses Thema so gut wie möglich auszugleichen. Ende Januar hatte ich wieder ein Kader mit 18 Junioren und konnte nun das Training und das bilden eines Kaders ( Mannschaft ) beginnen. Eine grosse Herausforderung stand mir als Trainer bevor. Wenn ich die ganze Saison nun Revue passieren lassen haben wir das Ziel ein Team zu sein zu 100% erfüllt und bin sehr stolz auf diese LEISTUNG. Auch wenn am Schluss der Ligaerhalt nicht gereicht hat. 

Girl-Power am Auffahrtswochenende in Willisau

Geschrieben von Trainer Juniorinnen C bis E am .

Rund 40 Teilnehmerinnen und Trainer der Juniorinnen C, Da, Db und E machten am Auffahrtswochenende die Innerschweiz oder genauer gesagt Willisau unsicher. Fast auf den Tag genau acht Jahre zuvor war bereits einem eine ähnlich grosse Juniorinnengruppe damals unter der Leitung von Dave Baumgartner an gleicher Stelle. An den vier Tagen standen neben guten und intensiven Trainings auch das Team Building sowie der Umgang mit den jüngeren oder älteren Vereinskolleginnen im Vordergrund. Das verlängerte Wochenende war geprägt von Wetterglück, guter Stimmung, sehr anständigen Teilnehmerinnen und Spass. Willisau war definitiv eine Reise wert.

Juniorentrainingswoche 2018 – klein aber fein

Geschrieben von André Sahli am .

Zum 29. Mal fand in der zweiten Woche der Frühlingsferien die Juniorentrainingswoche des FC Effretikon im Sportzentrum Eselriet statt. Nachdem in den letzten Jahren das Wetter immer mal wieder für Schwierigkeiten sorgte, blieben wir diesen Frühling von Überschwemmungen und gar Schnee verschont. Von den perfekten Bedingungen konnten dieses Jahr allerdings ‚nur‘ 120 Kinder profitieren, während wir in den letzten Jahren jeweils bis zu 180 teilnehmende Kinder hatten. Angenehme Nebenerscheinungen der tieferen Teilnehmerzahl waren keine Platz- und Garderobenprobleme, genügend Leiter und auch ein entspannteres Arbeiten in der Küche. Wohin der beliebte Feriensportanlass sich bewegt werden wir nächstes Jahr sehen.

FCE am Effifäscht 2018

Geschrieben von U. Jacober und S. Fahrni am .

Nach drei Jahren war es im 2018 wieder soweit. Das zweite Effifäscht in Folge fand am Weekend vom 25.-27. Mai statt. Die Stadt stand Kopf - und das Wetter passte perfekt. Ideale Voraussetzungen, um ein besucherreiches, reibungsloses und schönes Stadtfest zu erleben. Gerne erinnern wir uns ebenfalls an perfektes Wetter vor 3 Jahren im 2016, und einen riesigen Besucherandrang. Das lag sicher auch daran, dass nach langem wieder mal ein Effifäscht stattgefunden hat – und alle mit dabei sein wollten. So hofften wir auch dieses Jahr auf ideale Rahmenbedingungen. 

Präsi's Corner Juli 2018

Geschrieben von André Sahli am .

Heute möchte ich mit Euch meine Gedanken zum Thema Verantwortung teilen. Ich beleuchte dieses Thema aus meiner eigenen Präsidenten Sicht, es ist aber wohl für jeden Funktionär und teilweise auch auf unsere Trainer gleichermassen gültig.

Wir hören und lesen – sofern wir uns dafür interessieren – seit Jahren viel zum Thema ‚Freiwilligenarbeit‘ und der ganzen Problematik solche Freiwillige in genügender Anzahl zu finden. Auch wenn ich persönlich nach wie vor daran glaube, dass dieses Modell auch in Zukunft funktionieren kann, haben wir deutliche Signale, dass es immer schwieriger wird geeignete Leute in genügender Anzahl zu finden. Personen, welche Vereine wie den unseren nicht nur am Leben erhalten, sondern auch in einer Art und Weise führen, damit die Zukunft gesichert und positive Zeichen gesetzt werden können. Dieser Bericht soll einerseits aufrütteln und gleichzeitig kritisch aufzeigen wohin wir steuern könnten, wenn sich die Gesellschaft weiter in die aktuell eingeschlagene Richtung bewegt.  

Juniorinnen Db – ein eindrücklicher Steigerungslauf

Geschrieben von L. Pescante und A. Sahli am .

Wer hätte das gedacht? Vor weniger als zwei Jahren, als sieben Girls auf einer schlecht gemähten Quartierwiese in Illnau ein erstes Mal zusammenkamen. Für ein improvisiertes Training mit klapprigen Kleintoren und zusammengesammelten Bällen aus dem Quartier. Die eben zu Ende gegangene Rückrunde der Juniorinnen Db wurde zur perfekten Saison. 9 Spiele – 9 Siege – 93 : 24 Toren. Für uns Trainer aber noch viel erfreulicher ist die Entwicklung, welche die Spielerinnen durchgemacht haben. Waren wir zu Beginn froh, wenn ein einfacher Pass ankam, zeigen die Mädchen inzwischen auch schon mal eine flüssige Kombination mit überzeugendem Torabschluss. Auch wenn der Fokus immer auf dem Spielerischen lag, war es doch auffällig, dass unser Team – obwohl alle Spielerinnen im jüngeren D-Jahrgang sind und noch ein weiteres Jahr in dieser Kategorie bleiben dürfen – punkto Fitness, Wille und Einsatzbereitschaft den Gegnerinnen das Leben schwer machten. Es gibt noch viel zu tun, aber die Basis für eine Fortsetzung der Erfolgsgeschichte ist gelegt.

Vetis - Rückrunde 2017-2018

Geschrieben von Daniel Bienz am .

VollVette Rückrunde, die ihren Namen so verdient
Nachdem in der Vorrunde nicht alles so wie gewünscht verlief und wir beim einen oder anderen Spiel unnötig Punkte liegenliessen, wollten wir in der Rückrunde etwas erfolgreicher sein.

Da sich aber doch einige Langzeitabsenzen durch Verletzung oder verlängerter Ferien abzeichneten, hielt sich die Zuversicht in Grenzen, die 8 Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze aufzuholen.

3. Liga, Gruppe 4: Bassersdorf 2 – Effretikon 3:2 (0:2)

Geschrieben von Heinz Minder am .

Zweitore-Vorsprung verspielt und am Ende noch verloren
In der für Effretikon bedeutungslosen, für Gastgeber Bassersdorf 2 jedoch wichtigsten Partie der gesamten Saison, verspielten die Zürcher Oberländer die durch Dejan Stankovic (9.) und Uchenna Anioke (23.) heraus gespielte 2:0 Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel kamen die Zürcher Unterländer für die es um alles oder nichts ging, durch Sandro Correira (54.) und den von Petrovic verwandelten Foulpenalty (63.) zum Ausgleich. Der erst im Verlaufe des Spieles eingewechselte Nikola Petrovic avancierte in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum Match- und Ligagewinner der Bassersdorfer-Reservisten mit seinem 3:2 Siegestor. Glattfeldens Punktegewinn beim 2:2 in Embrach war damit vergebliche Mühe. Mit Oberglatt steigt Glattfelden in die Viertliga ab.