4. Liga, Gruppe 9: FC Effretikon - FC Tössfeld, 5:2 (3:1)

Geschrieben von Paolo Fatati am .

Endlich wieder ein Heimspiel…
Nach 3 Auswärtsspiel hintereinander durfte das Zwei wieder vor heimisches Publikum agieren. Das Letzte Heimspiel war am 24.08.2019. Das Wetter bewölkt mit leichtem Nieselregen. Der FC Tössfeld ist gut in die Saison gestartet und hatte zuletzt bei Kempttal und Veltheim eine knappe Ein-Tor-Differrenz Niederlage einstecken müssen. Bis heute stellt der FC Tössfeld die stärkste Offensive der Gruppe 9 dar. Die 3 Topskorer (Captain Üsküp, Khelifi und Yilmaz) können sich 18 Tore von insgesamt 23 auf ihr Konto schreiben lassen. 
Das Spiel fand auf dem Platz 3 statt. Pünktlich 13.00 Uhr startete Herr Nidzovic Dragan das Spiel. Nach einer kurzer Beobachtung- und Aufwachphase konnten wir das Spiel an uns reissen. 

Wir liessen den Ball mit Geduld in den eigenen Reihen zirkulieren und konnten immer wieder über aussen Nadelstiche setzen. So dauerte es bis zur 18' Als Müller von Setz in Szene gesetzt wurde und die Effretiker die Führung übernehmen konnten. Das Momentum war auf unserer Seite die ganze Mannschaft war mit Herz und Seele bei der Sache. In der 23' Spielminute lancierte Meier Y. mit einem 30 Meter langen, zentralen Pass auf Setz welcher sich alleine vor Öztekin wiederfand und einschieben konnte. 2:0.

Doch auch die Winterthurer hatte die eine oder andere Chance welche entweder nicht ganz fertig gespielt wurde oder ihren Meister in Meier S. fanden. So wie ein Weitschuss nach einem Eckball welcher Seve mirakulös um den Pfosten zwirbelte… In der 35 Minute konnte das Score abermals erhöht werden. Schärz, Lopes und Barba beschäftigten auf ihrer rechten Seite etwa Höhe Strafraum die ganze Abwehrreihe der Gäste. Als Barba den von links anstürmenden Setz mit einem flachen Pass quer in den 16er bedienen konnte. Setz blieb eiskalt und verwandelte zum 3:0.

Doch leider musste Effi das 3:1 hinnehmen. Üsküp setzte ein Ausrufezeichen! Ein Schuss wie aus der Kanone geschossen aus rund 25 Meter fand den Weg über die unterkante Latte ins Tor. 39' Dies war die letzte nennenswerte Chance vor der Pause. 

Coach Fatati war zufrieden mit den Akteuren und verlangte nach Wiederanpfiff die nächsten Tore. Man wolle das Spiel so schnell wie möglich ins trockene bringen. Man war sich über die Offensivstärke des FC Tössfeld bewusst welche nicht unterschätzt werden sollen wollten aber deren Defizite in der Verteidigung Heute ausnützen. 
So starteten wir auch gleich rasant und gaben dem Gegner nie die Möglichkeit ihr eigenes Spiel aufzuziehen. 51' Minute konnte sich auch Aussenverteidiger Kofler sein Assist gutschreiben lassen. Sein langer Einwurf (in der eigenen Hälfte) auf der linken Seite lancierte die Nummer 15 welche bis zur Grundlinie rennen, dann den Blinker auf rechts stellte, bis zum Tormann rennen und in die kurze Ecke das Spielgerät verstauen konnte.

Wenn's läuft dann läufts… Setz konnte sich den Hattrick gutschreiben lassen! Glückwunsch. In der 57' Minute konnte sich Barba ebenfalls auszeichnen lassen. Das Tor konnte er durch das schöne Zuspiel von Schätz realisieren.
Die Lauf- und Kampfbereitschaft stimmte, sodass Fatati sich nicht gezwungen fühlte zu wechseln. Der Erste Wechsel folgte nach knapp einer Stunde als der Gelb verwarnte Lopes den Feierabend antreten durfte. Danach wurden die restlichen 3 Auswechselspieler auch noch eingesetzt. Barba Reda und Setz durften Platz nehmen und Ahmadi wie 2 neue Spieler konnten sich das erste Mal in Effi Trikot präsentieren. Sakutshang und Russo gaben das Debut.

In der 80' wurde durch eine Unachtsamkeit in der so stabilen 4er-Kette bestraft und es gab einen Elfer für die Winterthurer. Yilmaz musste sich nicht 2 Mal bitten lassen und verwandelte sicher zum Anschlusstreffer 5:2. Der einzige wehrmutstropfen ist, das wir auch Heute 4 gelbe Karten eingefahren haben. Auch wenn 2 davon ein Witz waren. Somit bleiben wir sicher an der Spitze was die Strafpunkte anbelangt. 

Mit diesem Sieg konnte man auf den 2. Tabellenplatz aufsteigen. Seit nun 3 Spielen ungeschlagen heute hat alles gepasst diesen Einsatz müsste man jedes Weekend haben. Das Team hat aufopfernd und leidenschaftlich gespielt. Weiter so Jungs!!! 

Auch ein Dankeschön an die Fans welche uns unterstützt haben. So macht Fussball Spass. 
Das nächste Spiel: Alles oder nichts! Am kommenden Samstag 12.10.2019 / 18.00 Uhr ist das 2 beim Tabellenführer Fehraltorf zu Gast. Kommt und unterstützt uns auch auswärts!
Wir zählen auf Euch. 

Matchtelegramm
Tore:   18' 1:0 Müller, 23' 2:0 Setz, 35' 3:0 Setz, 39' 3:1 Üsküp, 51' 4:1 Setz, 57' 5:1 Barba, 80' Yilmaz
Aufstellung: Meier S., Ngari, Siegenthaler, Reda, Kofler, Setz, Lopes, Meier Y., Schärz, Müller, Barba
Ersatz: Sakutshang, Ahmadi, Perilli, Russo
Verwarnungen: Meier Y., Barba, Lopes, Reda
Schiedsrichter: Nidzovic Dragan