Junioren Da, Elite: Saisonrückblick auf die Frühlingsmeisterschaft

Geschrieben von Roberto Venere am .

 

Herausforderung angenommen – in der anspruchsvollen Liga angekommen

Wer hätte das gedacht? Mutig als Liganeuling ins Elite-Abenteuer gestartet, haben die Da-Junioren des FC Effretikon die Pessimisten eines Besseren belehrt. Die von Mike Vojtech und Biagio Vano trainierte Equipe hat die Meisterschaft auf dem bewundernswerten siebten Platz beendet.

(ven) Die beiden mit Leidenschaft zum Jugendsport gesegneten Trainer dürfen mit Recht stolz sein auf die Darbietungen ihrer Jungs.

Effretikon setzte sich bei der Saisonpremiere glänzend durch (es blieb der einzige Auswärtssieg bei sechs Partien), erreichte damit gleich das Minimalziel und setzte so eine erste Duftnote. Zusammen mit drei Triumphen in vier Heimspielen ergatterte der FCE vier Siege in zehn Meisterschaftsspielen.

 

Hätte der FCE…

Am Schluss fehlte ein Punkt zum sechsten Platz – mit «hätte» und «wenn» wären die Effretiker gar Tabellenvierte geworden. Bei einem Torverhältnis von 32:60 wohnten die Fans durchschnittlich neun Treffern pro Match bei.

Mit Tapferkeit, Entschlossenheit und Pressing bügelten die Junioren unnötige Fehler, das Hadern mit Ungerechtigkeit und die fehlende Cleverness aus.

Der Wille zur Überraschung

Ein Gespräch mit den zwei FCE-Trainern, die zu den Ca-Junioren wechseln und somit ins nächste Abenteuer (Elferfussball) einsteigen.

Frage: Ist der siebte Schlussrang eine Überraschung? 

Mike Vojtech / Biagio Vano: Du nennst es «Überraschung» – wir nennen es gern «Wille». Als wir den Start in die Elite-Liga gewagt haben, war allen klar, dass es nicht einfach wird. Aus diesem Grund haben wir kein Platzierungsziel vorgegeben. Den Fokus legten wir auf die schliesslich sichtbar gewordene Entwicklung der Spieler Richtung höheres Niveau. Somit konnten wir auch Siege gegen besser eingeschätzte Teams einfahren, wie gegen die talentierte U14-GC-Mädchenequipe. Die Jungs und wir haben eine Familie geschaffen, die gemeinsame Ziele verfolgt: etwa ein intensives Training, einen gewonnenen Match oder einen zukünftigen Spieler in der Ca-Juniorenmannschaft.

Frage: Im Nachhinein ist man immer klüger - hättet ihr erwartet, dass eure Jungs in der Elite-Liga mithalten? 

Mike / Biagio: Nicht unbedingt, jedoch lebten wir den Grundsatz: «Sieg - egal gegen welchen Gegner!» So schlugen wir den sechstplatzierten Uster. Vielleicht wären jeweils drei Punkte gegen den Tabellenfünften Maur oder die viertklassierten Walliseller drin gelegen, jedoch fehlte in diesen Partien die Klarheit im Kopf – so verloren wir in Wallisellen nach einer 3:1-Führung noch 3:6.

Bereit, aber noch einiges zu tun

Frage: Sind die Spieler des Jahrgangs 2009 bereit für die Junioren-C-Kategorie? 

Mike / Biagio: Ja, auch wenn der Schritt von der D- in die C-Klasse und jener vom Neuner- zum Elferfussball gross ist. Dies bedingt jedoch, dass alle weiterhin sich entwickeln.

Frage: Wo seht ihr Verbesserungspotenzial? 

Mike / Biagio: Wir denken zum Beispiel an die sichere Ballannahme unter gegnerischem Druck und in der Bewegung. Ebenfalls dürfen die Jungs in einem Match trotz Rückstand und umstrittenen Entscheidungen des Schiedsrichters den Fokus auf die eigene Leistung nicht verlieren. Last but not least das Thema Kondition: Unsere Batterien waren unter Volllast ab etwa der 55. Minute leer – und C-Juniorenmatches dauern zwei Mal 40 Minuten statt wie bisher drei Mal 25 Minuten, auf einem grösseren Feld…  

Grosser Teamzusammenhalt

Frage: Der Druck steigt, oder?

Mike / Biagio: Apropos - trotz des Drucks in verschiedenen Bereichen (Schule, Training, teilweise drei Meisterschaftsspiele innert einer Woche) war die Mannschaft grundsätzlich immer bereit, an allen Terminen zu erscheinen. Obwohl es manchmal kleine Reibereien gab, sehen wir im Team einen grossen Zusammenhalt, was nicht selbstverständlich ist. Wir sind stolz auf die Jungs.

Fotos (von Kathrin Manes und Roberto Venere):

Die FCE-Spieler (Teamfoto aus dem Match gegen Rot-Weiss Winikon) beeindruckten mit ihrer Entschlossenheit.

    

    

Link zur Schlusstabelle:

https://matchcenter.fvrz.ch/default.aspx?oid=11&lng=1&v=1603&t=39201&ls=20747&sg=59646&a=trr