Chlausturnier 2017 - Jetzt anmelden

Jetzt fürs FCE Chlausturnier 2017 anmelden und einen Platz sichern. Infos und Anmeldung



Präsi's Corner Juli 2017

Geschrieben von André Sahli am .

Vor etwas mehr als drei Jahren haben wir den elektronischen Newsletter ins Leben gerufen. Printprodukte, wie es vorher die Halbjährliche Clubrevue war, sind irgendwann aus der Mode gekommen. Im Newsletter erhalten verschiedene Themen eine regelmässige Plattform. Damals als Vizepräsident habe ich mir Gedanken gemacht, wie die Vereinsleitung diesen Newsletter nutzen kann, um Informationen schnell und nach Möglichkeit auch unterhaltsam an den Mann und immer mehr auch an die Frau zu bringen. Der Vizepräsi’s Corner war geboren. Ein Jahr später wurde daraus der Präsi’s Corner. Es ist eine zusätzliche Aufgabe und nicht immer ist man in Schreiblust. Aber es gibt viele Mitglieder und FCE Freunde, welche meine Beiträge offensichtlich lesen und es gibt auch viele positive Rückmeldungen. Auch dieses Mal ist es mir gelungen, ein Hauptthema zu finden – es dreht sich um unsere ‚Special-Teams‘ und zwar bestehende und mögliche zukünftige. Weiterlesen lohnt sich auf jeden Fall.

Ich habe in früheren Ausgaben sicher schon mal von der Innensicht auf unseren Verein und oftmals abweichende Aussensicht gesprochen. Wir haben immer wieder mal das Gefühl, dass unser Verein vieles besser machen könnte und oft sind wir mit uns selber wohl zu kritisch. Die Sicht von aussen auf unseren Verein ist ungleich positiver. Ich bekomme oft Rückmeldungen, dass wir ein extrem gut organisierter Verein seien. Dass wir ausgezeichnete Arbeit leisten. Dass wir viel Potenzial haben. Die Liste liesse sich beliebig erweitern. Wir dürfen also ruhig etwas selbstbewusster sein. Natürlich machen wir nicht alles richtig. Selbstverständlich haben wir unsere Probleme. Aber wir haben viele Mitglieder, welche ausgezeichnete Arbeit leisten, die mit Problemen umgehen können und die dafür sorgen, dass unser oberstes Ziel jederzeit erreicht wird: Dass Fussball gespielt und trainiert werden kann. Dass alles klappt, wenn Gegner bei uns auflaufen. Dass etwas läuft im FCE und auch dass die Kasse stimmt. 

Die ‚Special-Teams‘
In vielen Bereichen dazu beigetragen haben unsere ‚Special-Teams‘. Das stärkste all dieser Teams ist wohl das OK Veranstaltungen, welche in diesen Tagen wieder zwei Anlässe durchführt, welche schon seit vielen Jahren zur Bereicherung des Vereinslebens beitragen. Am 1. Juli findet das Schülerturnier mit 26 Teams statt und zwei Wochen später das Limmatbrünzler Grümpi, an welchem die Grossen für einmal ausgelassen und (hoffentlich) nicht mit ganz so viel Ehrgeiz kicken können. Und auch das Hauptevent dieses ‚Special-Teams‘, das Chlausturnier ist bereits wieder in der Ranfahrt. Es gibt weitere dieser Teams. In der Vergangenheit hatten wir ein Clubhausteam, welches über Jahre die Geschicke des Clubhaus leitete. Es gibt ein Werbeteam, welches die Sponsorenbetreut, diesen Newsletter oder das Matchprogramm erstellt. Derzeit nicht ganz so gross ist das Logistikteam, welches für den Spiel- und Trainingsbetrieb zuständig ist, die Tore flickt, auch mal für Ordnung rund um die Plätze sorgt.

Neue Helfer willkommen
Wer sich von den Aufgaben eines dieser ‚Special-Teams‘ angesprochen fühlt ist herzlich willkommen mal reinzuschnuppern. Wir starten immer wieder mal Aufrufe, aber ein Mitmachen ist jederzeit möglich. Die zuständigen Verantwortlichen geben genauso gerne Auskunft wie jedes Vorstandsmitglied. Der Vorteil von all diesen Teams ist, dass sie mehrheitlich selbständig funktionieren, sich im Idealfall auch selber erneuern und Nachwuchs suchen und finden. Für den Verein bedeuten Sie Entlastung, finanzielle Sicherheit und Qualität. Darum müssen wir Sorge tragen zu diesen ‚Special-Teams‘. Die Arbeit auf viele fähige Schultern verteilen ist seit jeher unser Ziel. Meistens gelingt uns das recht gut.

Neues Special-Team – Mini Schiedsrichter
Diese Tage haben wir ein neues Project in Angriff genommen. Seit vielen Jahren haben wir zu wenig offizielle Schiedsrichter, bezahlen darum hohe Bussen und dürfen auch keine zusätzlichen Teams mehr melden. Wie es scheint ist der Sprung vom Spieler oder Fussballinteressierten zum offiziellen Schiedsrichter (zu) gross. Darum wollen wir versuchen, eine Zwischenstufe anzubieten. Heute pfeifen unsere erwachsenen Mitglieder die Spiele der Kinderfussballteams. Wir wollen versuchen eine Gruppe von Interessierten aufzustellen, welche diese Einsätze selber organisiert und unter sich aufteilt. Es gibt in der Region gute Beispiele. Der FC Wallisellen beispielsweise hat eine Mini Schiedsrichter Gruppe von rund 25 Personen. Mit dabei sind ältere Mitglieder, welche auch als ‚Götti‘ für neue und jüngere Mini Schiedsrichter da sind. Mit dabei sind auch Erwachsene, welche einfach gerne pfeifen, aber nicht jedes Wochenende im Einsatz stehen wollen und mit dabei sind auch ganz viele junge Mitglieder, der jüngste ist erst 12 Jahre alt. Bei rund 50-60 Einsätzen pro Halbjahr hat es genügend Spielraum, um jedem und jeder Interessierten geeignete Einsatzmöglichkeiten zu bieten. Wir denken auch über ein einfaches Entschädigungsmodell nach. Vor allem jüngere Mitglieder könnten sich so ein ‚Sackgeld‘ verdienen. In Wallisellen haben bereits zwei dieser Mini Schiedsrichter den nächsten Schritt gemacht und sind heute offizielle Schiedsrichter. Für eine solche Mini Schiedsrichtergruppe organisiert der Fussballverband jeweils einen halbtätigen Kurs im Verein. Wir könnten hier gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Künftig könnten motivierte und ausgebildete Mini Schiedsrichter die Kinderfussballspiele leiten, die Aktivspieler würden so von dieser Aufgabe entlastet und könnten ihre Einsätze an anderen Anlässen leisten. Und zu guter Letzt finden wir hoffentlich auch endlich die fehlenden offiziellen Schiedsrichter. Wer Interesse hat – egal ob als Mini Schiedsrichter/in oder sogar als Verantwortliche/r, darf sich jederzeit gerne bei mir melden.

Was läuft in der neuen Saison
Die Saison 16/17 ist bereits wieder vorbei und in Kürze starten die die neuen Teams schon wieder mit den ersten Trainings. Darum auch ein paar Informationen zur neuen Saison. Die Frauenabteilung bietet neu in sämtlichen Kategorien Teams an. Hinzukommen wird ein Juniorinnen A+ Team, in welchem die bisherigen Juniorinnen B sowie einige andere Spielerinnen ihren Platz finden werden. Bei den Juniorinnen B werden wir sogar mit zwei Teams am Start sein. Die Junioren Teams des Team Effretikon/Kempttal haben einen gemeinsamen Leitfaden erhalten. Wir wollen diese Nachwuchsorganisation auch deutlich stärken und suchen einen Verantwortlichen, der die Trainer und Teams nach den Vorgaben der beiden Vereinsleitungen führt. Im Kinderfussball ist der Zustrom von interessierten Kindern nach wie vor gross. Ohne zusätzliche Trainerinnen und Trainer wird es schon bald wieder Wartelisten geben. Darum auch nochmal der Aufruf an alle Interessierten sich bei uns zu melden. Die erste Mannschaft hat in der Rückrunde gezeigt wozu sie eigentlich fähig ist. Die Bewährungsprobe steht nun in der Vorrunde der neuen Saison an. Wir hoffen, dass das Team vom Trainerduo Halimi/Rhyner von Beginn weg die nötige Stabilität haben wird und an die teilweise begeisternden Leistungen anknüpfen kann.

Ich wünsche allen Mitgliedern eine schöne und erholsame Sommerpause und einen guten Start in die neue Saison. 

Sportliche Grüsse - Euer Präsi - Andé Sahli