FCE Chlausturnier 2018

17. November bis 16. Dezember 2018
Hier geht's zu weitern Infos und zur Online-Anmeldung



3. Liga, Gruppe 4: FCE - FC Embrach 6:2 (2:0)

Geschrieben von Spieler 1. Mannschaft am .

Effretikon setzt ein dickes Ausrufezeichen!

Effretikon konnte den Spitzenkampf gegen Embrach hochverdient mit 6:2 für sich entscheiden. Der FCE zeigte sich an diesem Samstagabend von seiner besten Seite und liess nie wirklich Zweifel aufkommen, wer den Platz hier als Sieger verlassen würde. Einziger Wehrmutstropfen waren die beiden unnötigen Gegentore, doch sind die angesichts des Resultats einfach zu verschmerzen. Aus einem extrem starken Kollektiv stachen Fahrni mit drei persönlichen Treffern sowie Keeper Kläy mit seinen Paraden heraus.

3. Liga, Gruppe 4: SV Rümlang - FCE 1:5 (1:2)

Geschrieben von Spieler 1. Mannschaft am .

Effretikon stand an diesem Sonntagmorgen ein schweres Auswärtsspiel in Rümlang bevor. Auf dem neuen Kunstrasen des Heimteams hat sich schon mancher Gegner schwer geschlagen, auch wenn dies die Tabellenposition der Rümlanger nicht wiederspiegelte. Es war das Duell des Ersten gegen den Zweitletzten und doch waren die Effretiker gewarnt. Effretikon musste kurz vor dem Spiel noch umstellen nachdem Steiner sich verletzt hatte. 
Für Ihn rückte Emrulahri vom Flügel auf die Position des Aussenverteidigers und Danko stürmte nun von Anfang an auf links. Dies sollte sich noch auszahlen, soviel einmal vorneweg.

3. Liga, Gruppe 4: FCE - SV Veltheim 2:1 (0:1)

Geschrieben von Spieler 1. Mannschaft am .

Mit durchzogener Leistung zum Sieg…und zur Tabellenführung!
Effretikon schlägt an diesem sonnigen Sonntagmorgen die Reserven der SC Veltheim äusserst knapp mit 2:1 und schafft den Sprung an die Tabellenspitze. Diesen Tabellenrang hat man sich aber sicherlich nicht durch die Leistung gegen Veltheim verdient, wohl aber durch die Serie von nunmehr 11 Spielen ohne Niederlage. 
Pünktlich im 11:15 pfiff der Schiedsrichter das Meisterschaftsspiel auf dem Eselriet an. Effretikon war in diesem Spiel sicherlich als leichter Favorit anzusehen, lag man doch einige Tabellenränge vor dem Gegner. Dass dies allerdings in dieser Gruppe gar nichts zu bedeuten hatte, sah man in diesem Spiel nur zu gut. Noch bevor die ersten fünf Minuten gespielt waren, konnte der SCV beinahe von einer Unkonzentriertheit in der Effretiker Abwehr profitieren.

FCE gibt Vollgas im Schiedsrichterbereich

Geschrieben von Jacques Zbinden am .

Es bewegt sich etwas im Schiedsrichterbereich des FC Effretikon. Anfang September nahmen 11 Minischiedsrichterkandidaten und eine Minischiedsrichterkandidatin die Kurzausbildung im Clubhaus und den Fussballplätzen im Eselriet in Angriff und waren vier Stunden später promovierte Minischiedsrichter. Der FC Effretikon tut sich seit vielen Jahren schwer genügend offizielle Schiedsrichter.
Auf konventionellem Weg Schiedsrichter zu finden scheint zu schwer und wenn wir einen gefunden haben, sprang dafür ein anderer ab. Im Frühling formierte sich eine Projektgruppe, welche das Problem an der Wurzel anpacken wollte und nachhaltig für mehr Schiedsrichter sorgen sollte. Das Minischiedsrichter Projekt des Zürcher Fussballverbandes soll es richten. Junge und auch ältere Minischiedsrichter, welche künftig im Eselriet unsere Kinderfussballspiele leiten werden, sollen Freude für dieses im Fussball so wichtige Amt entwickeln. Einerseits soll so die Qualität der Spielleitungen im Kinderfussballbereich gesteigert werden und andererseits erhoffen wir uns daraus auch den einen oder anderen offiziellen Schiedsrichter oder Schiedsrichterin für die Zukunft.

FCE an der Illnauer Chilbi 2018

Geschrieben von Susanne Fahrni am .

Petrus muss ein Illnauer sein!
Bei besten Wetterbedingungen ging die Ilnauer Chilbi vom 7. bis 9. September 2018 erfolgreich über die Bühne. Die vielen Besucher wurden im FCE Zelt mit feinen Spiessli, Hörnlisalat und einer grossen Auswahl an Getränken verwöhnt. Die rund 60 Helferinnen und Helfer leisteten vollen Einsatz. Sehr erfreulich war, dass alle pünktlich zu ihren Schichten erschienen und keine kurzfristigen Abmeldungen verzeichnet werden mussten. Das Konzept wurde in diesem Jahr etwas geändert. Die Bar wird neu ebenfalls vom OK Veranstaltungen organisiert und die Anzahl Sitzplätze wurde vergrössert. Das neue Konzept hat sich bewährt und wird im gleichen Stil weitergeführt. 

Präsi's Corner September 2018

Geschrieben von André Sahli am .

In meinen Newsletter Beiträgen geht es immer wieder um das Thema Freiwilligen Arbeit. Aktuell nehmen drei Vorstandsmitglieder an einer Workshop Serie des Zürcher Fussballverbandes teil. Dabei geht es darum, wie man seinen Verein richtig aufstellen und für die Zukunft fit machen kann. Wer erwartet, dass einem dabei ein Wundermittel präsentiert wird, irrt sich. Einen Verein zu führen hat viel mit Arbeit zu tun. Es heisst ja auch FreiwilligenARBEIT. Auch der Workshop bringt Arbeit mit sich. Aktuell tragen wir alle Aufgaben mit dazugehörigem Aufgabenbeschrieb zusammen. Keine ganz einfach Aufgabe – eher schon mühsam. Denn viele von uns müssen solche Dinge schon im ARBEITsalltag erledigen.

3. Liga - FCE Frauen - Team Furttal ZH 1:0 (0:0)

Geschrieben von Joelina Meier am .

Effretikon Frauen 1, weiterhin ungeschlagen! - Sonntag, 23.09.2018
Bei unserem dritten Meisterschaftsspiel wollten wir unsere Siegesserie gegen das Team Furttal Zürich weiterführen. Denn unser Gegner ist nicht so optimal in die Meisterschaft gestartet und sie hatten von letzter Saison noch eine offene Rechnung mit uns. Damals konnten wir in der Nachspielzeit mit einem grandiosen Kopfballtor das Spiel zu  unseren Gunsten entscheiden.

3. Liga, Gruppe 4: Basserdorf 2 - Effretikon 1:5 (1:3)

Geschrieben von Spieler 1. Mannschaft am .

Effretikon weiterhin ungeschlagen!
Eine Woche nach dem Cup-Erfolg über Zweitligist Altstetten stand für die 1.Mannschaft des FC Effretikon das Auswärtsspiel bei Basserdorf 2 auf dem Programm. Mit diesem Gegner hatte man noch eine Rechnung zu begleichen, verlor man doch das letzte Meisterschaftsspiel der Saison 17/18 nach 2:0 Pausenführung noch mit 3:2 und ermöglichte so dem Gegner den Ligaerhalt.

Zur Erinnerung an Anton «Toni» Hajdinyak

Geschrieben von FC Effretikon am .

Anton «Toni» Hajdinyak – «Hopp Effi – chömed no mal »
Der FC Effretikon nimmt schmerzliche Kenntnis vom plötzlichen Hinschied seines langjährigen Aktiv-Mitgliedes «der ersten Stunde» treuen Fan und Mitglied der Supportervereinigung des FC Effretikon. 

Anton «Toni» Hajdinyak

Obwohl kein Gründungsmitglied, galt Anton «Toni» Hajdinyak beim FC Effretikon als Mann der ersten Stunde. Er schloss sich 1968 den Fussballern in Effretikon an, als der Verein noch «in den Windeln» lag.

1. Mannschaft Frauen FCE - intensives Training

Geschrieben von Joelina Meier am .

Zurzeit haben wir eine dreiwöchige Spielpause, in der wir uns intensiv, gezielt und konzentriert auf die bevorstehenden Meisterschaftsspiele vorbereiten. In diesen drei Wochen trainieren wir, wenn möglich, drei Mal. Dienstag trainieren wir unser Ballgefühl, Mittwoch ist unser Konditionstag und Donnerstag stehen das Ballhandling, Schnelligkeit und Ausdauer auf dem Programm. Die Trainings sind jeweils sehr gut strukturiert und durchgeplant und hin und wieder schmückt unser Trainer diese mit neuen, abwechslungsreichen Übungen aus. 

2. Runde Cup - Sieg 1. Mannschaft FCE gegen 2. Ligist

Geschrieben von 1. Mannschaft am .

3. Ligist schlägt 2. Ligist FC Altstetten in der 2. Cup - Runde
In einem hart umkämpften Spiel haben sich die Platzherren vom FC Effretikon die 3. Runde gesichert. Man sah Tage zuvor, dass dies ein spannendes Spiel werden könnte. Der FC Altstetten mit «nur» einer Niederlage vom letzten Donnerstag und der FC Effretikon, der bis anhin noch kein Spiel verlor. Die Mannschaft aus Altstetten ging klar als Favorit auf den Platz, womit dem FC Effretikon nur die Aussenseiter – Rolle blieb. Aber man weiss ja, dass die Cup–Spiele einen eigenen Charakter aufweisen im Vergleich zu einem üblichen Meisterschaftsspiel.

1. Mannschaft Frauen FCE - FC Töss: 7:3

Geschrieben von Frauenmannschaft am .

Die Frauen des FC Effretikons starten mit einem 7:3 Heimsieg gegen den Aufsteiger Töss erfolgreich in die neue Saison. Von Beginn an wird der Gegner unter Druck gesetzt und als Folge davon erzielt Ladina Poltronieri nach 10 Minuten das 1:0. Auch das 2:0, erzielt von Natascha Frieden in der 31. Minute, erfolgt nach einem erfolgreichen Pressing beim Aufbauspiel des FC Töss.
Effretikon scheint das Spiel gut im Griff zu haben, bis sie mental 5 Minuten zu früh in die Halbzeit Pause gehen. Innerhalb 2 Minuten gleicht Töss unmittelbar vor der Pause aus und lanciert die Partie wieder neu. Töss startet besser in die 2. Hälfte und überrumpelt die Frauen mit einem erfolgreichen Angriff, der sie mit 2:3 in Front bringt.

Technischer Leiter für das Team Effretikon/Kempttal

Geschrieben von Vorstand am .

Seit drei Jahren trainieren die Junioren A+, die Junioren B und C sowie die Junioren Da unserer Vereine gemeinsam in gemischten Teams und nehmen auch in dieser Form unter dem Namen Team Effretikon/Kempttal am Meisterschaftsbetrieb teil. Bereits haben wir einiges erreicht und wollen diesen Weg konsequent weitergehen.

Es freut uns sehr, dass wir per sofort einen hauptverantwortlichen Technischen Leiter für alle TEK Juniorenteams haben verpflichten können. Wir heissen ganz herzlich willkommen:

Paolo Fatati, 079 179 48 00,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Paolo Fatati war als Spieler, wie auch als Trainer sowohl im FC Kempttal, als auch im FC Effretikon viele Jahre tätig. Er kennt beide Vereine und hat seinen Erfahrungsschatz auch in Vereinen wie dem FC Pfäffikon und FC Dübendorf erweitert. Er ist Inhaber des B-Diploms und spielt selber im TEK Team Senioren 40+.

Er nimmt seine Aufgabe als Technischer Leiter umgehend in Angriff und wird als erstes in den nächsten Tagen und Wochen das Gespräch mit sämtlichen TEK Trainern suchen. Als Grundlage seiner Arbeit gilt der TEK Leitfaden, welcher die Zusammenarbeit der beiden Vereine sowie der Spieler, Eltern und Trainer regelt.

Girl-Power am Auffahrtswochenende in Willisau

Geschrieben von Trainer Juniorinnen C bis E am .

Rund 40 Teilnehmerinnen und Trainer der Juniorinnen C, Da, Db und E machten am Auffahrtswochenende die Innerschweiz oder genauer gesagt Willisau unsicher. Fast auf den Tag genau acht Jahre zuvor war bereits einem eine ähnlich grosse Juniorinnengruppe damals unter der Leitung von Dave Baumgartner an gleicher Stelle. An den vier Tagen standen neben guten und intensiven Trainings auch das Team Building sowie der Umgang mit den jüngeren oder älteren Vereinskolleginnen im Vordergrund. Das verlängerte Wochenende war geprägt von Wetterglück, guter Stimmung, sehr anständigen Teilnehmerinnen und Spass. Willisau war definitiv eine Reise wert.