Vielversprechender Saisonstart der Aktivmannschaften

Geschrieben von Adi und Paolo am .

Die Vorbereitungen auf die neue Saison 2019/2020 gehören bereits wieder der Vergangenheit an. Die Sommervorbereitung war kurz und für die meisten Spieler intensiv. Für die Trainer war die Sommervorbereitung nicht immer ganz einfach, da einige Spieler jeweils in den Ferien waren und nicht das ganze Kader zur Verfügung stand. Mit dieser Herausforderung haben jedoch viele Amateurclubs zu kämpfen. Nach dem Aufstieg in die 2. Liga hat die 1. Mannschaft bereits die ersten beiden Pflichtspiele bestritten. Im ersten Heimspiel musste man Lehrgeld bezahlen und verlor gegen den FC Oerlikon/Polizei mit 1:4. Das Trainerteam, Flakon Halimi und Rainer Bierbrodt zogen folgendes Fazit aus der Saisonvorbereitung und dem ersten Pflichtspiel: „Es braucht nicht immer die „besten“ Spieler um ein Spiel positiv zu gestalten.

Es geht nicht darum, wie gut der Gegner auf dem Papier ist. Wir alle können zusammen beeinflussen, wie gut der Gegner spielt. Grundlegende Aspekte spielen die entscheidende Rolle: Laufen, Zweikampf, Fitness, Kommunikation auf dem Platz, Kompaktheit, eine Positive Körpersprache und vor allem der absolute Wille etwas zu bewegen.“ Im zweiten Pflichtspiel auswärts gegen den FC Wallisellen konnte die Mannschaft nach einem 1:0 Rückstand die geforderte Leistung vom Staff umsetzen und mit einem 1:3 Sieg die ersten 3 Punkte in der jungen Saison verbuchen.

Die 2. Mannschaft (4.Liga) startete mit dem neuen Trainer. Am 9. Juli 2018 hat es das erste Zusammentreffen gegeben zwischen dem neuen / alten Trainer Paolo Fatati  (2009-2012). Der Trainer hat die Mannschaft begrüsst und gleich sein Konzept versucht der Mannschaft näher zu bringen.

6 Wochen Vorbereitung …
Es ist immer schwierig im Sommer ein Training aufrecht zu erhalten mit den vielen Ferienabwesenheiten und die kleinen Verletzungen zwischendurch. Dank einem 25 Mann Kader konnte man durchaus mit einer anständigen Anzahl an Spieler arbeiten.

Es standen dann diverse Testspiele standen auf dem Programm. 1. Spiel gegen den 3. Liga Aufsteiger FC Embrach II. Dieser Gegner konnte uns unsere Fehler klar aufzeigen. Das Spiel verlief überraschend Gut für uns. Trotz der Niederlage waren es eigentlich unsere Individuellen Fehler die zu den Toren des Gegners geführt haben und nicht weil Embrach uns spielerisch überlegen waren. Effizient allemal…
Das 2. Spiel gegen den FC Kloten war hingegen klar besser. Trotz mehr Spielanteil ging man ziemlich fahrlässig mit all den Chancen um. Wenigstens erarbeitete sich das Team klare Torchancen, die Effizienz liess aber zu wünschen übrig. Daher die alte Fussballerweisheit: machst du sie vorne nicht rein….
Auch dieses Testspiel ging verloren, jedoch war das Team auf dem richtigen Weg! Das 3. und Letzte Spiel fand ohne den Trainer statt welcher sich für eine Woche abgemeldet hatte. Mit dem FC Greifensee II kam ein harter und unangenehmer Gegner - der richtig Druck machte, und der FCE TEam in allem überlegen war. Das Ergebnis viel dadurch auch etwas höher aus als budgetiert.

Das Team war ziemlich heiss auf das erst Spiel - am 20. August  - der Auftaktgegner war der FC Russikon. Leider war an diesem Tag Petrus den Fussballfans nicht gut gesonnen, sodass das Spiel abgesagt wurde. Somit wurde der Saisonstart auf den Samstag 24.08.2019 verlegt. Das 1. Meisterschaftsspiel in die neue Saison von Paolo Fatati ein war also das Derby zu Hause gegen den FC Kempttal 1. Dies war jedoch nur eines von mehreren Derbys die es in diesem Jahr zu bestreiten gilt.

Die Gäste aus Kempttal wollten sich dabei für die Niederlagen von letzter Saison rehabilitieren und begannen vielversprechend. Sie waren während der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und gingen mit einem 0:2 Vorsprung in die Pause. Das Heimteam kam entschlossener aus der Pause, dominierte fortan, suchte den Anschlusstreffer, welcher ihm in der 52‘ Minute gelang. Mit den beiden Toren in der 61‘ und dem viel umjubelten Führungstreffer in der 77‘ Minute war die Wende geglückt und man siegte schlussendlich nicht unverdient 3:2.

Das A-Junioren Team Effretikon/Kempttal mit dem neuen Trainer Oliver Baur und den Assistenten Fabrizio D'Agostino, Adrian Lemm und Michael Schneeberger konnten im ersten Pflichtspiel einen 0:2 Sieg in Schlieren feiern und mit einem Auswärtssieg erfolgreich in die Saison starten.

Adi Zimmermann und Paolo Fatati