Das Effi-Fussballcamp steht vor der Tür:
vom 25. bis 29. April 2022

Jetzt anmelden und dabei sein - Hier geht es zur Info-Seite. Beachtet bitte unbedingt die speziellen Covid-19-Hinweise.



Juniorentrainingswoche 2018 – klein aber fein

Geschrieben von André Sahli am .

Zum 29. Mal fand in der zweiten Woche der Frühlingsferien die Juniorentrainingswoche des FC Effretikon im Sportzentrum Eselriet statt. Nachdem in den letzten Jahren das Wetter immer mal wieder für Schwierigkeiten sorgte, blieben wir diesen Frühling von Überschwemmungen und gar Schnee verschont. Von den perfekten Bedingungen konnten dieses Jahr allerdings ‚nur‘ 120 Kinder profitieren, während wir in den letzten Jahren jeweils bis zu 180 teilnehmende Kinder hatten. Angenehme Nebenerscheinungen der tieferen Teilnehmerzahl waren keine Platz- und Garderobenprobleme, genügend Leiter und auch ein entspannteres Arbeiten in der Küche. Wohin der beliebte Feriensportanlass sich bewegt werden wir nächstes Jahr sehen.

Vor 29 Jahren wurde die Juniorentrainingswoche erstmals und mit dem klaren Auftrag die Mitgliederzahlen zu steigern durchgeführt. Damals durften sogar noch die Junioren C mitmachen. Um die Jahrtausendwende erlebten wir den Höhepunkt mit 225 Teilnehmer/innen. Damals wurde aber entschieden, dass 200 die obsolute Obergrenze sein sollte, da vor allem bei schlechtem Wetter ein geregelter Betrieb kaum mehr möglich war. Inzwischen stand die Mitgliederwerbung längst nicht mehr im Vordergrund. Im Gegenteil, der FCE hatte längst Wartelisten einführen müssen. In den letzten Jahren gib die Teilnehmerzahl aus verschiedenen Gründen auf 150 zurück. Es leben nicht mehr gleich viele Kinder in diesem Alterssegment in unserer Gemeinde und auch das Freizeit- und Ferienverhalten hat sich grundlegend geändert. Trotzdem ist die Zahl zuletzt wieder auf 180 Kinder angestiegen. Für dieses Jahr zeichnete sich früh ab, dass es keine Rekordteilnehmerzahl geben würde. Dass sich am Ende nur knapp 120 Kids angemeldet haben überraschte dann aber schon. Ob wir hier den Beginn eines Negativtrends sehen oder einen einmaligen Ausreisser nach unten werden wir sehen. Ein Trend lässt sich aber definitiv ausmachen. Die Teilnehmer/innen werden immer jünger. 

Endlich von Regen und Schnee verschont
Dafür blieben wir anders als im Vorjahr von sintflutartigen Regenfällen, Kälteeinbrüchen und gar Schnee verschont. Es war seit vielen Jahren die erste Trainingswoche ohne Regen und ohne Einheiten in den Turnhallen. Bei idealen Verhältnissen gingen wir die Trainingswoche an. Weder auf der Tribüne beim allmorgendlichen Appell noch in den Garderoben und auf den Fussballplätzen gab es ein Gedränge. Und auch die Suche nach Leiterinnen und Leitern gestaltete sich deutlich einfacher als im Vorjahr. Der Verlauf einer Trainingswoche ist immer etwa der Gleiche. Zu Beginn der Woche sind alle – Teilnehmer/innen wie auch Leiter/innen – voll motiviert und konzentriert bei der Sache. Gegen Mitte der Woche braucht es jeweils für alle einen Motivationsschub und Durchhaltewillen bevor es gegen Ende der Woche wieder bessert. Neben vielen erfahrenen Leiterinnen und Leitern haben wir Jahr für Jahr junge und noch ungeübte Personen als in leitender Funktion. Der FC Effretikon betreibt mit dieser Woche auf zwei Ebenen Nachwuchsförderung. Sowohl bei den Kids, welche neben dem Spass auch etwas lernen sollen. Aber auch bei den Leiter/innen brauchen wir dringend Nachwuchs und der eine oder andere jugendlichen Leiter übernimmt in späteren Jahren auch mal ein reguläres Team. 

Zum Abschluss die WM und Champions League
Am Freitag fand das obligatorische Abschlussturnier statt. Die ‚Grossen‘ absolvierten wie gewohnt eine Champions League. Bei den Kleinen wurde im Hinblick auf das bevorstehende Grossereignis in Russland eine WM durchgeführt. Da die Teams innerhalb ihrer Altersklasse (9-12jährige zusammen und 5-8jährige zusammen) wild durcheinander und als gemischte Teams antraten, war es teilweise auch etwas Glück, ob man am Ende in der vorderen oder in der hinteren Tabellenhälfte anzutreffen war. Am Ende ging es aber richtigerweise um den Spass. 

Ein Danke geht an die jahrelangen Partner
Ein grosses Dankeschön geht an die Stadt und Schule Illnau-Effretikon, welche uns die Infrastruktur zur Verfügung stellt und uns auch bei der Ausschreibung unterstützt. Seit vielen Jahren können wir den Kids auch dank Mithilfe der AXA Winterthur mit der Hauptagentur Flavio Viviani in Effretikon den Kids als Erinnerungsgeschenk ein T-Shirt zur Verfügung stellen. Und für das ausgezeichnete Mittagessen zeichnet seit einigen Jahren der Partyservice des Restaurant Traube in Rudolfingen verantwortlich. Ich persönlich möchte mich einmal mehr bei Claudia Bienz und ihrem Küchenteam und natürlich bei allen Leiterinnen und Leiter ganz herzlich bedanken. 

Nächstes Jahr steht mit der 30. Ausgabe ein kleines Jubiläum an. Der FC Effretikon freut sich wiederum auf viele engagierte Kids, welche Lust auf eine Woche voller Fussball, Spiel und Spass haben. 

André Sahli
Organisator Juniorentrainingswoche

Und vom Vorstand vielen Dank André für die Organisation der Juniorentrainingswoche!!
Da ist wie jedes Jahr ein riesen Engagement nebst dem Präsidenten-Amt.