Schülerturnier 2019 - sei dabei and have fun!
Das FCE-Schülerturnier 2019 - am Sanstag, 29. Juni im Eselriet. Bilde in deiner Schulklasse eine Mannschaft, suche einen BetreuerIn oder TrainerIn - Spass ist garantiert

Infos und Anmeldung hier..

Generalversammlung der Supporter
Einladung zur 39. ordentlichen Generalversammlung der Supportervereinigung des FCE.
Am Donnerstag, 9. Mai 2019 um 19.30 Uhr im Clubhaus des FC Effretikon.
Einladung mit den Traktanden



3. Liga, Gruppe 4: Basserdorf 2 - Effretikon 1:5 (1:3)

Geschrieben von Spieler 1. Mannschaft am .

Effretikon weiterhin ungeschlagen!
Eine Woche nach dem Cup-Erfolg über Zweitligist Altstetten stand für die 1.Mannschaft des FC Effretikon das Auswärtsspiel bei Basserdorf 2 auf dem Programm. Mit diesem Gegner hatte man noch eine Rechnung zu begleichen, verlor man doch das letzte Meisterschaftsspiel der Saison 17/18 nach 2:0 Pausenführung noch mit 3:2 und ermöglichte so dem Gegner den Ligaerhalt.

Das Heimteam startete besser in die Partie, ohne jedoch wirklich zwingend zu werden. Effretikon wirkte irgendwie gehemmt und hatte zu Beginn mühe ins Spiel zu finden. In den ersten 10 Minuten schafften es beide Teams je einmal gefährlich vors Tor des Gegners, doch scheiterten beide jeweils am Keeper. In der 14 Spielminute dann das erste Tor. Ein Einwurf auf Danko, der auch heute wieder über links stürmte. Danko setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und servierte den Ball Pfannenfertig auf Bannwart, der nur noch einzuschieben brauchte. Wer nun dachte, dass die Effretiker das Spieldiktat übernehmen würden sah sich getäuscht. Weiterhin hatte man Probleme über einfache Kombinationen nach vorne zu kommen. Man wählte meistens die Variante mit dem langen Ball, bei denen Bärtschi im Sturmzentrum aber auf ziemlich verlorenem Posten stand. 25 Minuten waren gespielt, als Romario auf links Bärtschi lancierte, dieser den Ball flach durchs Zentrum spielte und Bannwart wiederum völlig alleine nur noch einschieben musste. Die Gäste zeigten sich in dieser Startphase sehr effizient.

Nur drei Zeigerumdrehungen später tauchte auch Bassersdorf wieder einmal gefährlich vor Kläy auf. Nachdem ein langer Ball abgefangen wurde reichten zwei Pässe um in den Strafraum zu gelangen. Bassersdorfs Stürmer zog an Müller vorbei und wurde von diesem aus dem Gleichgewicht gebracht. Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Bassersdorfs Nummer 7 lief an und verwertete unten rechts. Kläy ahnte die Ecke, konnte aber gegen den scharf getretenen Strafstoss nichts ausrichten. Bevor das Heimteam aber an den Ausgleich denken konnte lag der Ball bereits wieder im eigenen Netz. Es dauerte auch hier nur etwa drei Minuten bis Romario den Ball perfekt zu Danko steckte und dieser mit seinem ersten Saisontor zum 3:1 einschob. Nun gelang es Effretikon etwas besser das Spiel an sich zu reissen und man erspielte sich bis zum Pausenpfiff auch noch die eine oder andere Chance, welche allerdings nicht genutzt werden konnten.

Trainer Halimi warnte seine Mannschaft in der Pause davor, ja nicht nachzulassen und man mehr die einfachen Pässe spielen soll. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang dies auch ziemlich gut, das Heimteam kam nie wirklich gefährlich in den Strafraum der Gäste. Allerdings schien auch der FC Effretikon das 4:1 nicht mit allen Kräften zu suchen. So plätscherte das Spiel ein wenig vor sich hin bevor die Effretiker sich eine etwa zehnminütige Auszeit nahmen. Unglaublich wie viele Bälle man in dieser Zeit leichtfertig aus der Hand gab. Zum Glück gelang es dem Heimteam in dieser Phase nicht Profit aus diesen Aussetzern zu schlagen. Bis auf einen harmlosen Freistoss direkt in die Hände von Kläy kam nichts aufs Tor der Gäste. Durch die Einwechslungen von Meier (67’ für Jahjo) und Fahrni (72’ für Schanz) versuchte man, wieder etwas Ruhe ins Spiel zu bringen, was schliesslich auch gelang. Nach 78 Minuten dann die endgültige Entscheidung. Ein mustergültiger Konter der Effretiker nach einem Eckball des Heimteams. Fahrni kam an den Ball, lancierte auf links Setz, dieser ins Zentrum zu Romario, weiter auf Danko, zurück zu Romario, der den letzten Gegenspieler ins leere laufen liess und mit links zuschlug. Die Erleichterung war den Effretikern ins Gesicht geschrieben. Ein paar Minuten später durfte dann auch Fahrni noch. Bannwart brachte den Ball hoch in den Strafraum und Fahrni verwertete per Hechtkopfball zum 5:1. Kurz vor Schluss tauchte dann Bassersdorfs Stürmer noch einmal alleine vor Kläy auf, scheiterte aber an dessen Schulter.

Schlussendlich darf man von einem souveränen Sieg der Gäste sprechen, auch wenn sie sicherlich nicht die beste Leistung dieser Saison zeigten. Durch diese drei Punkte schiebt sich Effretikon bis auf Platz 2 vor und ist in dieser Saison (inklusive Testspiele und Cup) nun seit 10 Spielen ungeschlagen. Diese Serie soll auch nächste Woche nicht reissen, wenn der SC Veltheim 2 auf dem Eselriet zu Gast ist.

Aufstellung FCE
Kläy, Peter, Müller, Schanz (72’ Fahrni), Steiner, Shahinaj, Zulfikari (67’ Meier), Giger, Danko (78’ Panzer), Bannwart, Bärtschi (40’ Setz)