Juniorentrainingswoche 2019

Montag, 29. April bis Freitag, 3. Mai 2019 - Sportplatz Eselriet
-> Informationen und Online-Anmeldung - Anmeldefrist 17.3.2019



3. Liga - FCE Frauen - Team Furttal ZH 1:0 (0:0)

Geschrieben von Joelina Meier am .

Effretikon Frauen 1, weiterhin ungeschlagen! - Sonntag, 23.09.2018
Bei unserem dritten Meisterschaftsspiel wollten wir unsere Siegesserie gegen das Team Furttal Zürich weiterführen. Denn unser Gegner ist nicht so optimal in die Meisterschaft gestartet und sie hatten von letzter Saison noch eine offene Rechnung mit uns. Damals konnten wir in der Nachspielzeit mit einem grandiosen Kopfballtor das Spiel zu  unseren Gunsten entscheiden.

Es war ein hitziges Spiel, aber nicht wegen unserer Leistung, welche alles andere als befriedigend war, sondern aufgrund der tropischen Temperaturen. Diese Hitze spürten auch die Spielerinnen und es hatte logischerweise auch eher negative Auswirkungen auf unser Spiel. Übelkeit und gesundheitlich bedingte frühe Wechsel brachten Unruhe in den Spielbetrieb und forderte die Mannschaft in der Umstellung. Jedoch denken wir nicht, dass die Wechsel Grund für die eher schwache Leistung waren. In der ersten Halbzeit fielen wenige Abschlüsse aufs Tor und unser Ballspiel war verbesserungsbedürftig. Unser Trainer erwähnte diese Punkte auch während seiner Rede in der Halbzeit und forderte uns auf, mehr zu leisten, uns mehr zu bewegen und unseren Bällen mehr Sorge zu tragen. Wir konnten uns in der zweiten Halbzeit minim steigern. In der 70. Minute pfiff der Schiedsrichter einen indirekten Freistoss im eigenen Strafraum gegen uns. Der Ball prallte zum Glück nur an die Latte. Zu Beginn der 75. Spielminute wechselte unser Trainer Anna und Filipa ein. Und endlich, in der 80. Minute konnte Anna Buff, welche nach einer verletzungsbedingten längeren Pause ihr Comeback gab, den ersten Führungstreffer verwirklichen, nach einer schönen Passkombination von Filipa über Natascha zu Anna. Und bei diesem Punktestand blieb es auch. FC Effretikon 1, FC Furttal 0.

Das Fazit von unserem Trainer und der ganzen Mannschaft lautete: Wir sind nicht stolz auf unser Spiel, jedoch auf unsere drei Punkte!
Was wir gespielt haben, ist definitiv nicht der Fussball, den unser Coach sich wünscht und uns beizubringen versucht. Wir sehen unser Verbesserungspotenzial und wissen, dass wir es besser können! An der Vorbereitung oder unserem Training liegt es bestimmt nicht, nur an der Umsetzung happert es noch ein bisschen.