Chlausturnier 2021

Das Chlausturnier 2021 ist bereits in Planung und die Online-Anmeldung steht zur Verfügung. Über diesen Link findet Ihr weitere Informationen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!



1. Mannschaft: FC Effretikon - FC Kempttal 6:1 (3:1)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Derbysieg!!!
Nach langen Jahren des Wartens kam es an diesem herrlichen Herbstsamstag mal wieder zum Derby zwischen den beiden ersten Mannschaften aus Effretikon und Kempttal. Die Ausgangslage war klar, es traf Absteiger auf Aufsteiger, weshalb das Heimteam aus Effretikon als klarer Favorit in die Partie ging. Da aber solche Duelle zwischen Nachbarn immer etwas spezielles haben, durfte man gespannt sein wie es ausgehen würde. Das Heimteam wollte unbedingt die frühe Führung erzielen und genau so legte man auch los. Man spürte von Anfang an, dass man den Gegner gar nicht erst an den Punkten schnuppern lassen wollte. So dauerte es nur knapp sechs Minuten, bis die Mehrheit der etwa 400 Zuschauer ein erstes Mal jubeln durfte. Romario nutze den Platz über die linke Seite, spielte perfekt ins Zentrum wo Lopez angerauscht kam und vollstreckte. Traumstart!

1. Mannschaft: FC Effretikon - FC Wallisellen 3:1 (2:0)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Mit einer guten Leistung den erlösenden Sieg eingefahren
An diesem schönen Herbstsonntag stand das Duell der beiden Absteiger aus der 2.Liga an. Beide standen nach sechs gespielten Runden bei mageren 7 Punkten, was natürlich zu wenig war. Effi hatte vor Wochenfrist bei Leader Bülach sehr unglücklich verloren und wollte diese Leistung wieder abrufen, um heute den ersten Sieg nach drei erfolglosen Spielen einzufahren.
Aufgrund der prekären Platzverhältnisse spielte man trotzt des guten Wetters auf dem Kunstrasen. Beide Teams tasteten sich zuerst einmal ab, folglich passierte in der ersten Viertelstunde kaum erwähnenswertes.

1. Mannschaft: FC Bülach - FC Effretikon 3:1 (0:0)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Unglückliche Niederlage bei Tabellenführer Bülach
Nach dem zuletzt schwachen Auftritt im Heimspiel gegen Glattbrugg (1:3 Niederlage), ging es für die Effretiker heute zum Verlustpunktlosen Leader nach Bülach. Man wollte und musste unbedingt eine Reaktion zeigen und Punkte holen, um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren. Es gestaltete sich von Anfang an ein ausgeglichenes Spiel auf dem Bülacher Kunstrasen. Man sah, dass beide Mannschaften über eine, für die 3 Liga, hohe fussballerische Qualität verfügen. Die erste grosse Chance gehörte den Gästen, als Danko allein vor Bülachs Keeper scheiterte. Der Abpraller viel Fahrni vor die Füsse, welcher sofort abzog.

1. Mannschaft: Eisenbahner SV - FC Effretikon 1:1 (0:0)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Trotzt Romarios spätem Ausgleich: Effi verliert zwei Punkte!
Nach einem spielfreien Wochenende vor Wochenfrist, ging es für den FCE zum ersten Auswärtsspiel unter Neu-Trainer Sousa. Man reiste nach Winterthur, zum bis anhin noch Punkt- sowie Torlosen Eisenbahner SV. Man darf sich davon aber nicht zu arg täuschen lassen. In den ersten drei Saisonspielen musste der heutige Gegner aufgrund Personalnot oft mit einigen Senioren und oder Veteranen antreten. Trotzdem war klar, dass man von Effi heute nichts anderes als drei Punkte erwarten musste.

1. Mannschaft: FC Effretikon - SV Rümlang 3:1 (1:1)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Erfolgreiche Premiere für Sousa
Eine spezielle Woche lag hinter den Effretikern. Halimi und Semadeni waren nicht mehr Trainer des Drittligisten, neu stand der vorherige A-Junioren Trainer Daniel Sousa an der Seitenlinie. Zwei Trainingseinheiten konnte man mit dem neuen Chef absolvieren, bevor es am Sonntagmorgen gegen Rümlang bereits wieder im Punkte ging. Man wollte unbedingt eine Reaktion auf den schwachen Auftritt gegen Räterschen zeigen.

1. Mannschaft: FC Räterschen - FCE 2:1 (1:0)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Schwacher Auftritt in Räterschen
Nach dem souveränen Saisonauftakt vor Wochenfrist wollte der FCE unbedingt daran anknüpfen und den zweiten Sieg einfahren. Man reiste dafür zum Fc Räterschen, welcher letzten Samstag gegen Gruppenfavorit Bülach als Verlierer vom Platz musste. Effretikon war in diesem Duell sicher stärker einzustufen, allerdings ist Räterschen als Heimstark bekannt und immer wieder für eine Überraschung gut. Bei perfektem Fussballwetter, aber einem fast unter Wasser stehendem Rasen (Der Platzwart hatte es beim Bewässern wohl nicht nur ein bisschen zu gut gemeint), pfiff der Schiri um 18:00 diese Partie an.

2. Mannschaft: FC Effretikon – FC Oerlikon / Polizei II 2:1 (1:1)

Geschrieben von Paolo Fatati am .

Hektisch, kompliziert und viel viel Wille zum Sieg
Die Stimmung war gut und das Wetter hervorragend, was will das Fussballherz mehr? 16.30 Uhr traf sich das ZWEI vor den Garderoben (fast alle pünktlich!). Nach einem kleinen Spaziergang ging es in die Garderobe und die Vorbereitung begann. Zwei Wechsel zum vergangenen Spiel wurden vorgenommen. Da Schneeberger und Zollinger abwesend waren, kam Meier Y und Bader neu in die Startelf. Die Mannschaft wollte an die guten Leistungen von letzter Woche anknüpfen und mit dem FC Oerlikon Polizei erwarteten wir einen offensivstarken Gegner welcher sein erstes Spiel 4:0 gewonnen hat.
Die Gäste machten von Anfang an Druck, doch wir standen sicher. Bis zur 20' geschah nichts nennenswertes. Durch einen schlecht ausgetragenen Einwurf konnte Oerlikon fast ungehindert durch unserer Abwehrreihen dribbeln und in der 21’ das 0:1 erzielen. Meier S. war beim Schuss von Hoti machtlos. Nach dem Gegentreffer hat die Mannschaft Moral gezeigt und das Spiel nahm so richtig fahrt auf. Zum Teil etwas ruppiger als erlaubt und somit stiegen auch die Emotionen und es wurde laut und hektisch vor allem bei den Gästen.

1. Mannschaft: FC Effretikon - FC Rafzerfeld 6:1 (2:1)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Souveräner Start in die neue Saison
Unser Herren 1 startete mit einem Heimspiel gegen den FC Rafzerfeld in die neue Saison. Wie es die Tradition beim Fc Effretikon vorsieht, wurden zum ersten Heimspiel alle Supporter zu einem gemeinsamen Brunch eingeladen. An dieser Stelle nochmals ein riesiges Dankeschön an euch!

Um 11:15 Uhr pfiff der Schiedsrichter dieses Spiel an. Bei frischen 16 Grad und leichtem Regen brauchte die Partie ein wenig, um in die Gänge zu kommen. Effretikon versuchte das Spielgeschehen an sich zu reissen, Rafzerfeld lauerte gekonnt auf Fehler des Gegners.

2. Mannschaft: FC Weisslingen - FC Effretikon 0:2 (0:2)

Geschrieben von Paolo Fatati am .

Alle Guten Dinge sind 3
In den Letzten 2 Saisons konnte man nicht sagen das diese 3 Dinge normal verlaufen sind daher hoffen wir nun, dass diese Saison ohne Zwischenfälle verläuft
1. Kadersituation - Mit zwei Abgängen Russo Antonio und Danilo Perilli und einem Zuwachs Aljimi Bujamin konnte der Start mit einem 23 Mann Kader angegangen werden. Zu verzeichnen gab es noch, dass wir mit einem Rekrutenschulabsolventen und zwei langzeitverletzte sicher drei Mann weniger wären in der gesamten Vorrunde. 2. Vorbereitung… Trotz Vorbereitungsstart mitte Juli war die Trainingspräsenz eher mager ausgefallen.

1. Mannschaft - 1. Cup-Runde

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Chancenlos gegen den Absteiger aus der 2.Liga Interregional
Wie gewohnt stand eine Woche vor Meisterschaftsstart die erste Cuprunde an. Mit dem FC Bassersdorf hatte man in diesem Jahr das wohl schwerstmögliche Los gezogen. So hatte man allerdings nichts zu verlieren und wollte genau dies zum eigenen Vorteil nutzen.

Zusätzlich erschwert wurde die Aufgabe allerdings durch sehr viele Absenzen, so kriegte man aus dem eigenen Kader exakt 11 Mann aufs Matchblatt. Man merkte gleich zu Beginn, wie dieses Spiel laufen würde. Bassersdorf liess den Ball gekonnt in den eigenen Reihen zirkulieren, Effi versuchte kompakt zu stehen und hinten nichts anbrennen zu lassen.

2. Liga, Gruppe 2: FC Diessenhofen - FCE 2:2 (1:0)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Effretikon vergibt den Sieg in letzter Sekunde
Effretikon wollte nach dem ersten Saisonsieg vor Wochenfrist unbedingt nachlegen. Dies war insbesondere wichtig, da ausgerechnet das direkt über dem Strich klassierte Greifensee dem Leader aus Schaffhausen die erste Niederlage zugefügt hatte und somit zu enteilen drohte. Effi’s Aufgabe an diesem frühen Sonntagmorgen hiess Diessenhofen. Weiterhin von unglaublichen Verletzungssorgen geplagt reiste man mit gerade einmal 13 Mann (einer davon der angeschlagene Keeper Kläy) in den Thurgau.

2. Liga, Gruppe 2: FCE - FC Wallisellen 3:1 (3:0)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Im Kellerduell den lang ersehnten Sieg eingefahren
Nachdem die Leistungskurve der Effretiker in den letzten Spielen nach oben gezeigt hatte, allerdings ohne die dringend benötigten Punkte einzufahren, stand heute so etwas wie das Spiel der letzten Chance auf dem Programm. Wenn nicht heute, ja wann dann? Es ging im Kellerduell schliesslich gegen den FC Wallisellen, welcher bis anhin ebenfalls sieben Niederlagen erlitten hatte. Mit einem Sieg würden die Effretiker zumindest mal den unangenehmen letzten Tabellenplatz verlassen und hoffentlich Selbstvertrauen tanken für die kommenden Wochen. Die Personalsituation hatte sich immerhin wieder ein wenig verbessert, so stand Spielmacher Fahrni von Anfang an auf dem Platz. Noch nicht für dieses Spiel gereicht hatte es allerdings für Captain Kläy, Innenverteidiger Schanz sowie den aktuellen Topscorer im Team, Jeric Lopez.

2. Liga, Gruppe 2: SV Schaffhausen - FCE 2:0 (1:0)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Dem Leader alles abverlangt
An diesem nassen Samstagabend ging es für Schlusslicht Effretikon zum Verlustpunktlosen Leader aus Schaffhausen. Klarer konnte eine Ausgangslage nicht sein. Auf der einen Seite das Heimteam mit sieben Siegen aus ebenso vielen Partien, auf der anderen der FCE, welcher noch auf den ersten Saisonsieg wartet. Die von Verletzungen und Abwesenheiten geplagten Effretiker schafften es gerade noch, 11 Spieler aus dem eigenen Kader aufs Matchblatt zu bringen. Ergänzt wurde das Team mit Spielern aus den Junioren sowie der zweiten Mannschaft.

2. Liga, Gruppe 2: FCE - FC Uster 1:3 (0:2)

Geschrieben von Mathijs Kläy am .

Eine verbesserte Leistung, aber wiederum keine Punkte
Langsam aber sicher muss der FCE Punkte sammeln, das war heute vor dem Heimspiel gegen Uster allen klar. Mit dem FCU kam einer der Aufstiegsfavoriten ins Eselriet, welcher allerdings die letzte beiden Spiele jeweils 0:3 verloren hatte und deshalb ebenfalls auf Punkte angewiesen war, um den Anschluss nicht zu verlieren!
Das, nach den starken Regenfallen vom Samstagmorgen, auf dem Kunstrasen ausgetragene Spiel startete ausgeglichen. Uster hatte mehr vom Ball, die entscheidenden Pässe kamen aber vorerst noch nicht an. So war es nicht verwunderlich, dass eine Standartsituation zur ersten Torchance führte. Weller zog einen seitlichen Freistoss direkt aufs Tor, doch Kläy war zur Stelle und schaffte es gerade noch den Ball aus dem Winkel an die Latte zu lenken.