Neu- das Effi-Fussballcamp - Montag 19. Juli bis Freitag, 23. Juli 2021

Jetzt anmelden und dabei sein - Hier geht es zur Info-Seite. Beachtet bitte unbedingt die speziellen Covid-19-Hinweise.



Junioren Ba: FC Effretikon - FC Bülach 5:4 (2:2)

Geschrieben von Donato, Sini und Michi am .

Auch dieser Sieg ist fürs Gemüt
Was für ein wundervoller Tag bei Sonnenschein und ca. 25 Grad. Beste Voraussetzung für ein Fussballmatch. Nachdem wir in der Meisterschaft einen schlechten Start hinlegten, konnten wir letztes Wochenende einen Sieg im Freundschaftsspiel gegen Fällanden ein wenig Moral und positives Gefühl tanken. 
Dies wollten wir heute auch gegen Bülach mitnehmen. Wiederum war unsere Mannschaft heute mit 4 Jungs aus der C Promotion bestückt, da viele Verletzte und wegen Ferien abwesend waren. 

Junioren Ba: FC Effretikon - FC Fällanden 5:2 (1:1)

Geschrieben von Donato, Sini und Michi am .

Ein Sieg für die Moral
Dieses Wochenende durften wir ein Freundschaftsspiel gegen den FC Fällanden, 1. Stkl., austragen. Schon bereits vor Wochenfrist abgemacht, wollten wir das spielfreie Wochenende überbrücken. Da dies aber auch auf die Ferienzeit trifft, daher auch nicht komplett alle Spieler von unserer Seite her anwesend, konnten wir mit Cristian von der C Prom 4 Spieler zu diesem Testspiel einladen.

Junioren Da - Elite: Effretikon - Phönix-Seen 2:9 (1:1, 0:3, 1:5)

Geschrieben von Roberto Venere am .

Bis zur Spielhälfte dabei, aber dann…
Das war Elite-Niveau, was Phönix-Seen auf dem Effretiker Eselriet demonstriert hat. Der geradelinig agierende Gastclub zeigte den lange beeindruckend mithaltenden Da-Junioren des FC Effretikon zunehmend die Grenzen auf und verabschiedete sich mit einem diskussionslosen Sieg. Acht Goals erzielten die Winterthurer in den letzten 35 Minuten. 

Es sei neidlos anerkannt: Phönix-Seen entpuppte sich als cleveres und geduldiges Team ohne krasse Schwachpunkte, das aufgrund seiner Spielstärke nicht auf Mätzchen angewiesen war. 

Junioren Ba: FC Beringen - FC Effretikon 3:2 (1:0)

Geschrieben von Donato, Sini und Michi am .

Verdiente Niederlage
Tore: 43. Min 1:0 ; 48. Min 2:0 ; 68. Min 2:1 Minichiello ; 70. Min 3:1 ; 90. Min 3:2 Navarro

Sonnigstes Wetter heute Sonntag, Anspielzeit um 16.15 Uhr ist nicht gerade die Attraktivste. Zumal dieses Match das einzige war in Beringen. So nehmen wir dies dementsprechend hin.  Nach 2 sehr guten Matches und 2 unglückliche Niederlage war heute klar, die 3 Punkte waren fällig. Nach dem man in der Hinrunde noch 9:2 deutlich gesiegt haben, wollten wir heute ein Ausrufezeichen setzen. Der Fokus sollte heute daran liegen, einfach die Punkte einzufahren und mit gutem Gefühl in die Ferienpause zu gehen. Michi ermahnte noch explizit, dass es ein Kampfspiel sein wird und dass es nicht einfach wird, die Punkte einzufahren. Auch sollen sich die Junioren nicht blenden lassen, dass Beringen bereits 25 Tore kassiert hatte. 

Junioren Da - Elite: Oberwinterthur - Effretikon 4:3 (1:0, 2:1, 1:2)

Geschrieben von Roberto Venere am .

Das macht Lust auf mehr
Der erste kleine Schritt in die anspruchsvolle Elite-Liga ist den Junioren Da des FC Effretikon auf der Winterthurer Sportanlage Hegmatten leistungsmässig und punkto Teamzusammenhalt gelungen. Aufgrund der mangelnden Effizienz gingen die von Chantal und Gregory Morf trainierten Gäste im ebenbürtigen Duell gegen den FC Oberwinterthur jedoch als knappe Verlierer vom Platz.
Die 1. Stärkeklasse ist passé. Nun weht ein kühlerer Wind, und dies nicht nur aufgrund der am letzten Samstag herrschenden Bise. Jeder kleinste Fehler wird in der Elite-Liga bitter bestraft: So verursachten zwei grobe FCE-Eigenfehler das erste und das letzte Goal des Heimclubs.

Junioren Ba: FC Effretikon - FC Oetwil-Geroldswil 1:3 (0:0)

Geschrieben von Donato, Sini und Michi am .

Aufstiegstraum vorbei
Die Enttäuschung ist riesig, der Frust sitzt tief. Da ringt man als Trainer nach Worten und sucht nach den Ursachen der Niederlage. Natürlich können wir sagen, dass der Schiedsrichter mit mehreren Fehlentscheidungen das Spiel mitentschieden hat, jedoch nur ihm den schwarzen Peter zuschieben wäre definitiv nicht angebracht.
Wir hatten die erste Hälfte mehr als nur im Griff. Oetwil kam definitiv mit breiter Brust und dem 7:0 Sieg aus der Vorwoche ins Spiel, wir wollten nach der letzwöchigen Niederlage definitiv was gut machen. Vorab hier zu sagen, Oetwil wurde 1 x in der gesamten Halbzeit gefährlich vor unserem Tor und ansonsten spielte das Geschehen ausschließlich in der Hälfte des Gegners statt. Die Spielzüge und Kombinationen unserer Eigenen ließ sich definitiv anschauen, ab und an fehlte noch im letzten Drittel die entscheidende Präzision oder das Abschlussglück.

Junioren Ba: FC Kloten - FC Effretikon 3:1 (2:1)

Geschrieben von Donato, Sini und Michi am .

Unnötige Niederlage, besseres Team, 2 Penalties verschossen
Tore: 1:0, 2' FC Kloten ; 1:1, 3' Tiryaki ; 2:1 39' FC Kloten ; 3:1 66' FC Kloten

Bei wunderschönstem Wetter und 20 Grad durften wir die Reise nach Kloten antreten. Unser Ziel ganz klar, der Aufstieg in die Promotion. Heute wollten wir die Hürde FC Kloten stemmen, vor 5 Wochen im ersten Freundschaftsspiel war das Verdikt 1:1 Unentschieden. Schon damals merkte man, dieser Gegner, trotz allem Absteiger aus der Promotion, war definitiv schlagbar. 

Trotz allem, dass heute 4 gewichtige Ausfälle in Kauf nehmen mussten, waren wir auch mit dieser Truppe absolut schlagfertig. Die Devise heute war ganz klar, Anfangsminuten stabil und sicher gestalten und allenfalls vorne Nadelstiche setzen. Der Match war noch keine 120 Sekunden alt, und wir lagen bereits 1:0 hinten. Durch einen Distanzschuss aus gut 35m depüierte der Klotemer unseren Torwart Fejzuli, welcher zu weit vor dem Tor stand. Erstes Ziel wurde schon nicht erreicht, den Nadelstich konnte man dennoch setzen. Von hinten herausgespielt, erhielt Gendrit Topalli das Leder.

Vorbereitung Ba Junioren

Geschrieben von Donato, Sini und Michi am .

Endlich war es wieder soweit, die Plätze haben geöffnet (wenn auch nur der Kunstrasen) und wir können unseren Jungs wieder das geben, was sie 5 Monate vermisst haben, den Fussball. Auch für uns Trainer war es ein tolles Glücksgefühl wieder auf dem Platz stehen zu können, wenn auch die Temperaturen noch um den Gefrierpunkt standen. 

Wie bereits noch vor der (Zwangs-) Winterpause kommuniziert, ist unser Ziel der Aufstieg in die Promotion und dies als Erstplatzierter. Daher. wurden auch die Jungs mit ein paar Trainingsaufgaben während der Pause beschäftigt, welche durchaus von zuhause gemacht werden können. Vor 3 Wochen standen wir nun auf dem Platz und durften zum ersten Training einladen. Programm: Kraft, Kondition und "Mätchli". So lief es die erste Woche bis zum 1. Spiel am 1. Wochenende, als man den FC Kloten, Absteiger aus der Promotion und gleichnamiger Gegner in der Meisterschaft, bei uns begrüssen durften. 

Junioren Da - Wetzikon - FCE 3:6 (2:2, 0:2, 1:2)

Geschrieben von Roberto Venere am .

Geknorzt, aber gesiegt– eine Sache des Willens
Je zwei Tore pro Drittel genügten den Junioren Da des FC Effretikon, um den Wetziker Sportplatz Meierwiesen als Sieger zu verlassen. Der Erfolg gegen den Tabellensiebten Wetzikon entpuppte sich als zähe Angelegenheit, war aufgrund der Spielstärke und Kampfesbereitschaft jedoch verdient.
 Für einmal boten die fünftklassierten Effretiker weder Spielwitz geschweige denn Feinschmeckerkost: Vieles blieb nur Stückwerk, da sie nervös und quasi mit angezogener Handbremse agierten. Allerdings - und das ist ein Qualitätsmerkmal erster Güte dieser FCE-Mannschaft - konnte sie sich bis zur letzten Matchminute auf ihren Kampfgeist verlassen.

Junioren Da - FCE - Volketswil 4:2 (0:1, 3:1; 1:0)

Geschrieben von Roberto Venere am .

Den Leader gebändigt
Einmal mehr überzeugten die Junioren Da des FC Effretikon durch ihre Charakterstärke: Auf dem Eselriet lieferte die Heimmannschaft eine feine Leistung ab und rang spielerisch wie kämpferisch den starken Tabellenführer Volketswil nieder.
Natürlich benötigte der FCE für seinen verdienten Sieg eine gewisse Portion Wettkampfglück: Einerseits wirbelten die Volketswiler regelmässig durch den einheimischen Strafraum, anderseits mussten die Einheimischen just vor dem beruhigenden 4:2 den vorher drohenden Ausgleich mit einer verzweifelten Rettungstat auf der eigenen Torlinie abwenden.

Junioren Da - FC Küsnacht - FCE 3:7 (1:1, 2:4, 0:2)

Geschrieben von Roberto Venere am .

Genau zwei Worte: einfach begeisternd
Beeindruckende Darbietung der Effretiker Junioren Da von Trainer Iwan Joho und Assistent Nazim Mavraj: Im Auswärtsspiel gegen Küsnacht setzten sich die aufsässigen Gäste souverän durch.
Für den Gastgeber, der mit einem Sieg die Tabellenspitze übernommen hätte, war es im sechsten Meisterschaftsspiel die erste Niederlage. Der äusserst konzentrierte FCE liess sich durch ein frühes Gegentor und die körperbetonte Aufführung der Einheimischen überhaupt nicht aus der Ruhe bringen.

D Juniorinnen: FCE - SV Höngg 0:0

Geschrieben von Michael Schädler am .

Erkämpfter Punkt gegen überlegene Gäste
Heute brauchte man ein dickes Fell: Einerseits wegen des kalten Dauerregens, andererseits wegen des grossen Drucks, den die Gäste aus Höngg von Beginn an auf unser Tor ausübten. Wegen drei verletzten resp. ferienabwesenden Stammkräften musste unser Team umgebaut werden.

So wurde unsere gelernte Verteidigerin Zoé im Mittelfeld eingesetzt und E-Juniorin Kayla feierte ihr Debut bei uns. Schon aus den E-Juniorinnen-Partien vom letzten Jahr kannten wir die Athletik und Schusskraft der Gäste. Dass sich zu ihren starken 2009ern auch noch ein paar pfeilschnelle 2008er gesellten, machte unsere Aufgabe nicht leichter.

Junioren Da - Walisellen - FCE 7:4 (2:2, 0:2, 5:0)

Geschrieben von Roberto Venere am .

Ansehnlich gespielt, sich selber geschlagen
Nach 50 Minuten noch 4:2 in Führung, verloren die Da-Junioren des FC Effretikon gegen den FC Wallisellen durch ein unglücklich verwaltetes Schlussdrittel mit 4:7. In einem gefälligen Schlagabtausch zweier ebenbürtiger Teams auf dem Walliseller Sportzentrum siegte der Heimclub, da die von Iwan Joho gecoachte Mannschaft im Abschluss stark sündigte.
(ven) Fazit: Der teilweise sehr gut spielende und stets kämpferisch aufwartende FCE hat sich selbst geschlagen. In den entscheidenden Momenten vor dem gegnerischen Gehäuse (sei es bei Weitschüssen, beim «letzten» Pass oder bei der Ballannahme) leisteten sich die Gäste zu viele technische Unzulänglichkeiten.

Junioren Da - FCE - Fehraltorf 2:3 (1:0, 0:3, 1:0)

Geschrieben von Roberto Venere am .

Das verflixte mittlere Drittel
Die Serie ist abgerissen: die erste Niederlage seit dem 11. Mai 2019 für den FCE-Trainer Iwan Joho nach 14 Siegen und zwei Unentschieden, der erste Misserfolg auf dem Eselriet seit dem 26. Oktober 2018 nach zehn Siegen hintereinander. Die geschickt die Räume besetzenden, weniger fehleranfälligen Gäste aus Fehraltorf besiegten am Sonntag die Effretiker knapp, jedoch verdient mit 3:2. Dies, obwohl der Heimclub das erste und das dritte Drittel für sich entschieden hatte. Nach dem begeisternden, diskussionslosen 4:0-Sieg im Cupspiel gegen den Eliteclub Kloten vier Tage zuvor zeigte sich Effretikon im ersten Meisterschaftsspiel der Herbstsaison 2020 auf dem Eselriet von seiner verwundbaren Seite.