FCE Chlausturnier 2018

17. November bis 16. Dezember 2018
Hier geht's zu weitern Infos und zur Online-Anmeldung



E Juniorinnen FCE - FC Kloten 6:10

Geschrieben von Michael Schädler am .

Gute Moral nach schwachen 20 Minuten
War es die körperliche Überlegenheit der Gäste, ihre gelegentlichen verbalen Psychospielchen oder die stattliche Zahl unseres abwesenden Personals?
Das erste Drittel gaben unsere Mädels jedenfalls mehr oder weniger ohne Gegenwehr mit 0:6 aus der Hand. Umso erstaunlicher ihre Moral und engagierte Rückkehr nach dem ersten Pausentee. Mit frischem Mut, besser sortiert und angefeuert vom Heimpublikum konnten unsere Blau-Weissen trotz nur einer Reserve-spielerin die letzten beiden kräfteraubenden Drittel schliesslich für sich entscheiden.

Motivierte B Juniorinnen

Geschrieben von Juniorinnen B am .

Unsere Mannschaft kann schon seit vielen Jahren, d.h. schon seit den E-Junioren, auf einen beständigen Kern von Spielerinnen zählen. Trotzdem durften wir in den verschiedenen Saisons auch immer wieder neue Kolleginnen in unser Team aufnehmen und unser Zusammenspiel mit diesen verbessern. 
Unser Weg als Team wurde in der Zwischenzeit bereits durch drei verschiedene Trainer bzw. Trainerinnen unterstützt. Die Umstellung zu einem neuen Trainer war immer mit grossem Aufwand von allen verbunden. Sie brachte aber auch immer die Chance mit sich, unsere Spielweise weiter zu bringen.

Junioren Ea: schwerer Stand aber kleine Schritte vorwärts

Geschrieben von Iwan Joho am .

Nachdem die Spieler neu Eingeteilt wurden hatten wir das Vorbereitungsturnier in Fehraltorf. In fünf Spielen (unter anderem gegen den FC Winterthur) waren teils gute Ansätze da, jedoch die Resultate nicht. Wir verloren alle Spiele. Zu beginn der Meisterschaft hatten wir es zuerst gegen den SC Zollikon zu tun.
Dieses Team spielte bereits mehrere Jahre zusammen und dies sah man auch. Sie waren uns in allen belangen überlegen und wir verloren klar. 
Nicht weniger klar verloren wir gegen den FC Winterthur im zweiten Meisterschaftsspiel.

Ba Junioren Saisonstart

Geschrieben von Oliver Baur am .

Ende Juli - die Vorbereitung mit den motivierten C Junioren und den verbleibenden auch nicht weniger motivierten B Junioren kann beginnen.
Die ersten Trainingseinheiten vor den verdienten Sommerferien waren sehr intensiv und stimmten mich sehr erfreut. Die Jungs verstanden sich von der ersten Trainingsminute. Dies ist die Basis für ein gutes Teamgefüge. Bereitschaft für Leistung, was ich bei den Jungs spürte, ist das Fundament um sich weiter zu entwickeln. Die verdienten Sommerferien standen an. In der dritten Woche der Sommerferien begann das Training für unsere Herbstrunde. Wir konnten mit Brüttisellen ein Freundschaftsspiel vereinbaren und freuten uns schon darauf uns in einem Ernstkampf zu messen. 

E Juniorinnen SV Höngg - FCE 4:10

Geschrieben von Michael Schädler am .

Spielrausch im zweiten Drittel
Die knappe 0:1-Führung nach 20 Minuten deutete an, dass sich heute zwei gleich starke Teams auf Augenhöhe begegnen würden. Höngg‘s Vorteile im Spielaufbau und Positionierung auf dem Spielfeld machten unsere E-Juniorinnen durch Laufbereitschaft und hervorragende Zweikampfstatistik wett.

Umso erstaunlicher, dass sich die Begegnung nach dem ersten Seitenwechsel komplett zu unseren Gunsten drehte: Dem 0:2 folgten praktisch im Minutentakt fünf weitere Tore, eines schöner herausgespielt als das andere.

Juniorinnen D Saisonauftakt nach Mass

Geschrieben von André & René & Bruno am .

Gemeinsam sind wir starkWir wussten, dass uns diese Saison andere Herausforderungen bevorstünden, als letzte Saison. Aus den letztjährigen Juniorinnen Db und den Juniorinnen E wurde das neue Juniorinnen D Team. Mussten wir letzte Saison noch mit knappen Kadern dafür besorgt sein, dass wir sämtliche Spiele der beiden D-Teams und des E-Teams durchbringen, stehen uns diese Saison 22 Spielerinnen zur Verfügung. Neu spielen wir im anspruchsvolleren 9er Fussball und zudem in der neu geschaffenen 1. Stärkeklasse. Da unter den 22 Girls auch einige neue sind und weiterhin Anfragen von weiteren interessierten Mädchen eingehen erwarten wir Trainer eine sehr anspruchsvolle Saison. Dies gilt für die Trainingsgestaltung, wie auch für die Schaffung von genügen Spielmöglichkeiten für alle Spielerinnen

E Juniorinnen FCE – Team Furttal Zürich Ea 8:3

Geschrieben von Michael Schädler am .

Acht Tore mit Schützenhilfe
Ohne die 2010er Jungmannschaft Annik, Luana und Naliyah (alle am Credit Suisse F-Juniorinnen-Turnier) sowie unsere kranke Doppeltorschützin von letzter Woche Janalinda traten wir mit einer Schrumpfgruppe gegen Team Furttal Zürich an. Die verbliebenen 8 Mädchen sowie Yara, die obwohl 2008 geboren immer bei den D-Juniorinnen mittrainiert lösten bei herbstlichen Bedingungen ihre Aufgabe hervorragend. 
Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel kippte die Begegnung von Minute zu Minute mehr zu unseren Gunsten. Mit viel Spielfreude und genügend Zielwasser im Pausentee gelang unseren E-Mädels Tor um Tor, so dass es phasenweise etwas einsam um Annika’s Kasten war.

Credit Suisse Kidsfestival Fussball-Turnier der Juniorinnen G und F

Geschrieben von ASTRID UND SAMANDA am .

Hüt am Morge sind mir mit 2 Teams à je 4 Spielerinne a euses ersti gmeinsami Turnier nach Ellikon Marthale greist. Jahrgäng 2011, 2012 und 2013, eusi „G-Juniorinne“. Voller Erwartig uf das was da chunt, händ mir ide Garderobe eusi neue Dress, wo adem Turnier vo Puma und Credit Suisse gsponsoret worde sind, agleit. Die nächste 2 Stund heissts jetzt: Fuessballspiele und volle Isatz gäh. Stolz und guten Mutes sind mir dänn uf de Platz abegloffe. Det hämmer dänn schnell gmerkt ,dass ussert eus nur no eis anders Meitli-Team da isch. 
Oje alles Buebe! Aber eusi 2 Teams händ sich super gschlage und au Mätschli chöne günnä. Mir händ gmeinsam Spass gha und zeiget, dass au Meitli Fuessball chönd spiele.

Saisonauftakt FCE Junioren Db gegen den FC Wülflingen

Geschrieben von Stephan & Luca & Cristian am .

Endlich ging am 25. August 2018 die neue Saison los. Die Spieler waren gespannt und konnten es kaum erwarten. Für uns Trainer war es wichtig zu sehen, wo wir stehen und was bereits im Ernstkampf funktioniert resp. wo wir noch Verbesserungspotential haben.
Unter kalten äusseren Bedingungen legten wir etwas unsicher los. Die Vorgaben, als Team eher das spielerische zu suchen und dabei die Defensive nicht zu vernachlässigen wurden im ersten Drittel sehr gut umgesetzt. Einzig vor dem gegnerischen Tor liessen wir die Effizienz vermissen. Zahlreiche Chancen fruchteten nur mit einem Tor. Die Effizienz sollte dann auch später im Spiel die Problematik darstellen. Im Mitteldrittel begannen wir furios und hätten locker zwei drei Treffer erzielen müssen. Streng nach dem Sprichwort: "wer sie vorne nicht macht, kriegt sie hinten", kassierten wir zwei unnötige Treffer aus eigentlich zwei Chancen des Gegners.

Saisonabschluss Juniorinnen C 17/18

Geschrieben von Marc und Sven am .

Nach einer durchzogenen Rückrunde, Sieg gegen den Tabellenführer und Cupfinalist Sv Schaffhausen (7:2) Unentschieden gegen den Tabellenletzten, stand am 30.6 unser Teamevent im Europapark an. Noch eine Bemerkung vorneweg, wir waren die ganze Saison die jüngste Mannschaft (nur 04 und 05 Jahrgänge) und gerade mal 12 Spielerinnen! Daher ist der 6 Schlussrang in der Rückrunde, 5 Platz in der Vorrunde, um so höher anzurechnen! Ein ganz grosses Kompliment von den Trainer Sven und Marc geht hier an die Ladys, die mit Fleiss und Wille den Spass am Fussball nie verloren haben! 

Saison 2017/2018 Junioren Ca

Geschrieben von Team und Trainer am .

2017, Herbst - Als Ca-Junioren spielten wir die Saison gemischt mit dem 04er und dem 03er Jahrgang in der Promotion. Wir kannten uns alle schon aus früheren Saisons und freuten uns auf eine coole Zeit mit Peter und Armin. Der Team-Geist war dem entsprechend von Anfang an schon sehr stark. Wir waren in der „Winterthurer-Gruppe“ und setzten uns das Ziel die Saison im Mittelfeld abzuschliessen.

Bei Peter und Armin stand immer der Spass als wichtigster Faktor im Training, sie vergassen jedoch nie uns zu motivieren und uns einen gewissen Ehrgeiz mitzugeben. Dies wurde durch Events, wie Mittagessen, verstärkt. Im Cup konnten wir leider im ersten Spiel gegen Oberwinterhur nichts reissen und fielen entsprechend raus.

Rückblick Saison 17/18 der Ea Junioren

Geschrieben von Chantal, Iwan und Luca am .

Es ist Juni 2017. Nach mehreren Probetrainings und Einteilungsdiskussionen stand das Team der Ea Junioren bereit. Zu den sechs bereits erfahrenen Spieler gesellten sich acht motivierte Junioren aus den Kategorien Fa und Fb.
Bereits beim ersten Vorbereitungsturnier in Fehraltorf anfangs Juli konnten begeisterte Eltern, bei strahlendem Sonnenschein und heissen Temperaturen, eine tolle Mannschaft erleben. Das Turnier war ein voller Erfolg. Das liess uns träumen für die kommende Saison. Leider konnten wir die bisher guten Leistungen nicht vollumfänglich in die Meisterschaft mitnehmen. Die Herbstsaison endete mit einigen gewonnenen Spielen aber leider auch mit Niederlagen. 

Frühlingssaison Ba Junioren

Geschrieben von Oli und Michi am .

Durfte die Junioren nach meinem Rücktritt im letzten Sommer, im Januar 2018 wieder übernehmen. Freute mich auf die schwierige Aufgabe die Jungs persönlich und natürlich auch Fussballtechnisch weiter zu bringen.

Da es personell nicht wirklich gut aussah machte ich mich auf um dieses Thema so gut wie möglich auszugleichen. Ende Januar hatte ich wieder ein Kader mit 18 Junioren und konnte nun das Training und das bilden eines Kaders ( Mannschaft ) beginnen. Eine grosse Herausforderung stand mir als Trainer bevor. Wenn ich die ganze Saison nun Revue passieren lassen haben wir das Ziel ein Team zu sein zu 100% erfüllt und bin sehr stolz auf diese LEISTUNG. Auch wenn am Schluss der Ligaerhalt nicht gereicht hat. 

Junioren Ba - Event Go-Kart fahren im Tempodrom Winterthur

Geschrieben von Oli Baur am .

Am Dienstag 20. März um 19:30 Uhr trafen wir uns nicht zum wöchentlichen Training auf dem Fussballplatz, sondern für den super coolen Event im Tempodrom Winterthur um uns einmal in einer anderen Sportart zu messen. Go-Kart fahren stand an, und die Nervosität war den einen in das Gesicht geschrieben. 
Nach einer kurzen Info vom Chef ging es dann schon los. In fünfer Teams wurden wir eingeteilt und jeder einzelne konnte sich einmal fühlen wie Michi Schumacher. Die Rundenzeiten wurden ausgewertet und daher gab es auch einen schnellsten. Es kann ja nicht anders sein der Trainer war Schumi und die Jungs konnten dies nicht auf sich sitzen lassen und fragten ob sie noch einmal 10 Minuten auf die Bahn dürfen.