Junioren TEK Bb - FC Brüttisellen/Dietlikon a 1:3 (1:2)

Geschrieben von Michi und Donato am .

Die ersten und letzten Minuten verschlafen
Bei doch einigermassen schönem Wetter und steifer Bise durften wir heute unser erstes Testspiel durchführen. Leider wurde das Wochenende zuvor unsere beiden Testspiele aufgrund des Coronavirus abgesagt. Unser Gegner von heute war FC Brüttisellen/Dietlikon 1. Stärkeklasse. Wir wollten uns ein wenig mit den besseren Mannschaften duellieren um zu sehen, wie der Stand unserer eigenen Junioren ist. So haben wir heute alle zur Verfügung gestandenen Junioren berücksichtigt, welche anwesend waren.

Das Spiel ging los und nach nicht einmal 90 Sekunden lag der Ball bereits in unserem Netz. Noch ein wenig im Tiefschlaf haben uns die Brüttiseller kalt geduscht. Zuordnung stimmte hinten noch nicht ganz, da wir auch eine relativ neuformierte Verteidigung aufgestellt hatten.

Junioren Ea Testturnier im Eselriet

Geschrieben von Iwan Joho am .

Am letzten Mittwoch bestritten die Ea Junioren des FC Kempttal, des FCE und die U10 des FC Winterthur ein Testturnier in der Sporthalle Eselriet. Das Resultat stand nicht im Vordergrund, sondern Fussballspielen und sich gegenseitig Fordern und Fördern.
Jedes Team hat mindestens einmal gewonnen. Alle Teams duellierten sich zwei mal a 13min. Es hatte allen Spass gemacht und man wird sich sicherlich wieder mal sehen im Frühling. 
Iwan Joho - 
Trainer Jun. Ea - FC Effretikon

Vorrundenbericht, Trainingstag und Impressionen Junioren A+

Geschrieben von Oliver Adrian + Fabi am .

Sommer 2019 die A Junioren waren nach einer Saison Abwesenheit wieder zurück im Zirkus des FVRZ. Adi Michi Fabi und ich freuten uns in nur 2 Wochen bis Saisonstart die Jungs zu einer Einheit zu formen. Mit 23 Mann im Kader und mit viel potential konnten wir aus dem Vollen schöpfen.
Unser Ziel jeden einzelnen Spieler individuell weiter zu bringen, fussballtechnisch wie auch persönlich, war die grosse Herausforderung an uns Trainer die uns nicht schlecht gelang da die Trainingspräsenz stehts über 75 % war.

Gemeinsames Training künftige TEK-Junioren

Geschrieben von Iwan Joho am .

Überbrückung der Winterpause
Nach einem gemeinsamen Turnier vor ein paar Wochen hatten die jeweiligen Ea-Junioren des FCK+FCE am letzten Mittwoch ein gemeinsames Training in der Eselriethalle in Effretikon. Ziel war das gemeinsame Training und das Kennenlernen. Spielen doch die Junioren spätestens in zwei Jahren gemeinsam im Team Kempttal/Effretikon. Es hatte Spass gemacht und wird sicher nicht das letzte mal gewesen sein, dass wir so ein gemeinsames Training gemacht haben.
Iwan Joho - Trainer Jun. Ea - FC Effretikon

Juniorinnen F: Hallenturnier Männedorf

Geschrieben von Astrid Siegenthaler am .

1 RANG am Halleturnier in Männedorf - super Leistig gsi Mädels!
Nachdem wir die 4 Vorrunden-Spiele als Gruppenerste mit keinem Gegentor abschlossen, freuten wir uns aufs Halbfinale. Auch dieses Spiel konnten wir für uns entscheiden. FINALE: mit gemischten Gefühlen stellten wir uns unserem Gegner, dem FC Albisrieden. Im letzten Turnier mussten wir uns im Penaltyschiessen geschlagen geben. So war noch eine Rechnung offen. Wir wollten unbedingt den Sieg. Mit Herzklopfen stellten sich die Spielerinnen auf dem Feld auf. 

Junioren TEK Da: Vorrundenbericht

Geschrieben von Roger + Dave am .

Vorrundenbericht TEK Da Elite
Ende Juni starteten wir mit dem neuen Team, welches aus 3-4 Mannschaften von FCE und FCK zusammengewürfelt wurde, in die Vorbereitung der neuen Elite Saison. Nach zwei Trainings kam auch schon der erste Test mit dem Vorbereitungsturnier in Fehraltdorf, welches wir sehr erfreulich unbesiegt bestreiten konnten. Aber uns Trainern war auch klar, dass dies in der Saison nicht so bleiben würde und wir da den einen oder anderen Knaller zu erwarten haben und wir uns noch steigern müssen.

Junioren Ea: an 2 Hallenturnieren zweimal Bronze

Geschrieben von Roberto Venere am .

Verflixte Halbfinals - versöhnliche AbschlüsseVerflixte Halbfinals - versöhnliche Abschlüsse
Ansprechende Leistungen mit je einem Aussetzer: Die von Iwan Joho und Nazmi Mavraj trainierten Effretiker Ea-Junioren holten sich an den Hallenturnieren in Andelfingen und in Effretikon beide Male ungeschlagen den Gruppensieg, vermasselten das Halbfinale und entschieden den kleinen Final verdient für sich. Gefällige Mannschaftsleistungen mit einer starken Abwehr, teilweise begeisternde spielerische Akzente sowie arges Nervenflattern im «vorentscheidenden» Match prägten die zwei Fussballanlässe, die sich für den FCE praktisch wie ein Ei dem anderen glichen.

Junioren Ea: FC Effretikon - Kempttal 4:0

Geschrieben von Roberto Venere am .

Serien, Premieren und eine reine Weste
Mit einem verdienten 4:0 bezwangen die spielfreudigen Junioren Ea des FC Effretikon den unbequemen FC Kempttal. Damit beendete das beeindruckende Team von Iwan Joho und Nazmi Mavraj die Herbstmeisterschaft ohne Niederlage.

Das klare Resultat in der überaus ansehnlichen Begegnung auf dem Effretiker Eselriet täuscht: Die gut stehenden Gäste bildeten einen halben Match lang vor allem dank schnellen Einzelspielern eine ebenbürtige, gefährliche Mannschaft, die bei besserer Chancenauswertung gleich zu Beginn hätte klar in Führung liegen können. Die schnörkellos vorgetragenen Kempttaler Konter bereiteten der hoch aufgerückten FCE-Verteidigung manche Probleme.  

Junioren Bb: TEK Bb – FC Pfäffikon b 3:5 (1:2)

Geschrieben von Michael Schmid am .

Niederlage zum Schluss
Das letzte Meisterschaftsspiel unserer Herbstrunde stand an und wir durften zuhause auf dem Eselriet den FC Pfäffikon b empfangen. In der Tabelle deutlich hinter uns, jedoch hinter ihrem Wert, den sie eigentlich sein könnten. Zumal sie gegen uns einen starken Eindruck hinterliessen.

Unsere Jungs haben noch einiges gut zu machen nach den letzten Matches, welche wir nicht überzeugt haben. Und sie waren auch bemüht, die letzten Matches vergessen zu machen, denn man startete schwungvoll ins Spiel. Was jedoch leider wieder zu bemängeln gab, waren die Chancenauswertungen. In den ersten 10 – 15 Minuten hätten wir bereits 3:0 führen müssen, jedoch kläglich wie unsere Jungs vor dem Gehäuse versagten. Trotz allem, dass man dies noch als Schwerpunkt in den Trainings gesetzt hatte, war die Ausbeute mangelhaft.

Junioren Bb: TEK Bb - FC Maur 6:3 (3:1)

Geschrieben von Michael Schmid am .

Heute Samstag bei den letzten Spätsommer Sonnenstrahlen empfingen wir in Grafstal unseren zweitletzten Gegner, den FC Maur. Maur, bereits schon in der Frühjahresgruppe bei uns eingeteilt, ist ein schwieriger Gegner, welcher gut Nadelstiche versetzen konnte. Wir unsererseits wussten dies bereits im Vorfeld und ermahnten unseren Jungs nicht blindlinks ins offene Messer zu laufen. Die Anfangsphase gehörte auch uns und wir vermochten uns in den ersten 10 Minuten gut durch die Reihen der Maurer zu kombinieren. Einzig die Chancenauswertung war heute einmal mehr wieder bemängelnd. Hochkarätige Chancen liess man wieder liegen, wir hätten gut und gerne 2 oder 3:0 führen können.

Junioren Ea: FC Töss Winterthur - FC Effretikon 9:12

Geschrieben von Roberto Venere am .

Erfolgreiches Gestochere in der Nebelsuppe
Auch wenn sie für einmal nicht restlos überzeugten: Gegen den bescheidenen FC Töss gewannen die Junioren Ea des FC Effretikon (eher knapp) mit 12:9. Auf dem Reitplatz Winterthur setzte sich der FCE in einem teils chaotischen Match dank besserer Nerven und erkämpftem Glück verdient durch. 
Ach, es ist ungerecht: Aufgrund der tollen Herbst-Darbietungen des Teams von Iwan Joho und Nazmi Mavraj steigen die Erwartungen der Fans. Allerdings können ja «unsere Jungs» nicht in jedem Match unablässig mit spielerischer Klasse und sehenswerten Kombinationen brillieren. Gegen die Winterthurer Gastgeber hätten die kämpferischen Effretiker gut und gerne 20 Tore schiessen sowie sich viel weniger Gegentreffer einhandeln können.

E Juniorinnen: FC Effretikon - SV Höngg 2:5

Geschrieben von Michael Schädler am .

Höngger Schlüsselspielerinnen entscheiden Partie
Eine erwartet schwere Aufgabe lag vor uns: Die Höngger Mädels hatten uns im Hinspiel mit ihrem kraftvollen, schnörkellosen Spiel vor grosse Probleme gestellt. Umso erfreulicher, dass Alina gleich unseren ersten Angriff mit dem 1:0 Führungstreffer abschliessen konnte. Zu unserem Leidwesen fand der Gast sehr schnell in die Partie zurück und überzeugte mit einigen dynamisch vorgetragenen Angriffen. Was uns schon in den letzten Begegnungen beschäftigte, setze sich heute leider teilweise fort: Die Zuordnung in der Defensive funktionierte nicht immer, so dass die gegnerischen Angreiferinnen gelegentlich sträflich frei vor Keeperin Marina auftauchten. 
Zwei der Gelegenheiten nutzte Höngg zur nicht unverdienten Pausenführung.

Junioren Bb: TEK Bb - Schwerzenbach/Fällanden 3:2 (1:1)

Geschrieben von Michael Schmid am .

Heute empfingen wir bei teils regnerischem Wetter das Team von Schwerzenbach / Fällanden. Auch dieses Team war sehr schwer einzuschätzen, vermochten sie sich doch in der Tabelle gleich hinter uns auf Platz 4 zu platzieren. Wir Trainer haben unseren Jungs schon von Anfang an gesagt, dass dieses Spiel in ähnlicher Weise wie dem gegen Neftenbach scheinen wird und dass es ein Geduldsspiel heute wird. 
Dass wir gleich so fulminant starteten, hätten wir selber nicht gedacht. Anstoss für uns, ein Pass nach hinten, danach den Ball zurück an Asani geleitet, welcher gleich auf die Flügel zu Tiryaki spielte.

Junioren Ea: FCE - FC Brüttisellen/Dietlikon 7:5

Geschrieben von Roberto Venere am .

Gegen starkes Team Test bestanden
Was für ein begeisternder Junioren-Ea-Match auf dem Effretiker Eselriet! Auf beeindruckende Weise setzte sich der FC Effretikon gegen Brüttisellen/Dietlikon in einem intensiven Spiel zweier praktisch ebenbürtiger Mannschaften nicht unverdient mit 7:5 durch. 

Nach bisher sechs Herbstpartien ohne Niederlagen hatten manche Fans sich schon gefragt, wie sich das von Iwan Joho und Nazmi Mavraj trainierte FCE-Team gegen einen starken Gegner aus der Affäre ziehen würde. Da kam Brüttisellen/Dietlikon gerade recht: eine spielerisch, technisch und läuferisch gute Equipe. Ihr gegenüber präsentierten sich die Effretiker zweikampfstark, mutig, kombinationsfreudig, mit sehenswerten Toren.