Chlausturnier 2019 - ab sofort anmelden

An den Wochenenden vom 16. November bis 15. Dezember findet wieder das beliebte Chlausturnier des FC Effretikon statt.
Jetzt einen Platz sichern und sofort anmelden. Hier zu den Infos und zur Online-Anmeldung 



Junioren Ba - internationales Turnier Spanien

Geschrieben von Ba Junioren am .

Turnierbericht internationales Turnier in Spanien Salou
Mit grosser Vorfreude wurde das Turnier in der Nähe von Barcelona schon seit Wochen erwartet.
Nachdem man in der Hinrunde der Meisterschaft ungeschlagen den Aufstieg in die Promotion geschafft hat, in der aktuellen Vorbereitung auch kein Spiel verloren hat und nun in der aktuellen Meisterschaft in der Promotion aus vier Spielen vier Siege holte, stellte sich das Ba-Team einer weiteren Herausforderung.
Am Montag Morgen standen wir alle schon sehr früh auf um unseren Flug nach Barcelona zu erwischen. Wir alle trafen uns am Bahnhof Effretikon.
Video mit Impressionen unten im Bericht

Gemeinsam fuhren wir einheitlich gekleidet und voller Freude zum Flughafen. Gespannt warteten wir alle auf unser Flugzeug und als es endlich ankam, vervielfachte sich unsere Freude und Motivation umso mehr. In Barcelona angekommen wurden wir von Michi dem Busfahrer abgeholt. Zusammen fuhren wir dann nach Cambrils. Leider war das Wetter nicht so guth doch das hat nicht so eine Rolle gespielt. Im Resort erholten wir uns von der Reise. Dann stand auch schon das Abendessen vor der Tür und wir gingen alle lecker essen. Erschöpft, aber auch glücklich uns voller Freude, legten wir uns in unsere Betten, schliefen ein und freuten uns auf die kommenden Tage.
Luka/Dani/Nils

Die ersten Gruppenspiele
Dienstags mussten wir sehr früh aufstehen. Bereits um 7.30 Uhr gab es Frühstück. Um 9.30 Uhr spielten wir unser erstes Spiel in Spanien, gegen die SG-Irgertsheim-Nassenfels-Egweil, welches wir souverän mit 6:0 für uns entscheiden konnten. Um 11.10 Uhr ging es weiter, gegen FC Blau-Weiss-Wickrathhahn. Auch dieses Spiel gewannen wir 2:0.
Danach gingen wir zurück ins Resort, um etwas zu essen und uns für den Nachmittag, welchen wir im Camp-Nou verbringen durften, bereit zu machen.
Wir fuhren mit dem Car nach Barcelona, wo wir eine Privat-Führung durch das Stadion geniessen durften, welche sehr beeindruckend und spannend war. Die Geschichte und die Grösse des Stadions einfach nur beeindruckend. Schade durften wir nicht da spielen. Um etwa 17.30 fuhren wir wieder zurück zum Resort, wo es ein Abendessen gab. Danach liessen wir den Abend mit einem Uno und einigen Snacks ausklingen.
Valentin/Niels/Tristan/Diego V.

Auf dem Weg ins Viertelfinal
Mit zwei Siegen aus zwei Spielen am Vortag, ging es für uns am Mittwoch mit Spieltag 2 gegen den FC Rotkreuz und SV Schwarzenbach. Mit dem guten Gefühl aus den Siegen vom Vortag waren wir zuversichtlich, diese Gruppe als Tabellenerster zu beenden. Beim ersten Spiel waren wir mit dem Kopf nicht bei der Sache und haben dadurch 2 unglückliche Tore bekommen. Das Spiel ging 2:0 für den FC Rotkreuz aus und die Enttäuschung war gross da wir bis dahin 16 Spiele hintereinander ungeschlagen waren. Wir haben im Kopf mit dem Spiel abgeschlossen und waren voll fokussiert und motiviert für das 4. Spiel gegen den SV Schwarzenbach. Das Spiel haben wir auch deutlich mit 6:0 gewonnen und wurden dadurch Tabellenzweiter und kamen somit in das Viertelfinale. Am Nachmittag wollten wir wie geplant Gokart fahren gehen. Wir hatten geplant, dass wir mit den Velos die man im Resort mieten kann, zur Gokart Anlage fahren und dann wieder zurück zum Resort. Jedoch haben wir kurzfristig erfahren, dass das Mieten ein Depot von 50 Euro und 9 Euro Mietgebühren kostet, pro Person! Darauf waren wir nicht vorbereitet und fanden keine andere
Option, um zur Gokart Anlage zu gelangen. So haben wir den Event kurzfristig abgesagt. Der Abend verlief trotz diesem Vorfall sehr gut und wir hatten wie immer sehr viel Spass miteinander.
Nico/Emmanuel/Ousmane/Diego F.

Die Platzierungsspiele
Als Gruppenzweiter stiessen wir im Viertelfinale auf den Gruppenersten der Gruppe A. Die gesamte Mannschaft war in diesen Moment sehr aufgeregt aber auch fokussiert, da wir wussten, dass eine Niederlage das Turnieraus zur Folge habe würde. Zu Beginn war das Spiel relativ ausgeglichen, doch mit der Zeit gewannen wir die Oberhand über das Spiel. Das erste Tor war schlussendlich nur noch eine Frage der Zeit. Souverän gelang es uns die Führung bis zum Schluss zu halten und somit gewannen wir das Spiel 1:0.
Der Sieg bedeutete den Einzug in das Halbfinale und die Freude war natürlich sehr gross. Um optimal auf das Halbfinale aufbereitet zu sein, beschlossen wir zurück zum Resort zu gehen um uns im Pool zu erholen. Naja, so richtig entspannen konnten wir uns nicht, denn das Wasser war gefühlt 5 Grad warm und das Wetter machte auch nicht richtig mit. Trotzdem hatten wir sehr grossen Spass im Pool.
Um unsere Kräfte zu stärken, beschlossen Doris und unser Super-Fan Ursi für uns zu kochen.
Voller Energie bereiteten wir uns am Nachmittag auf das Halbfinale vor. Der FC Stierstadt stand uns gegenüber. In der ersten Halbzeit gelang es uns das Spiel zu gestalten und die Mühe hatte sich auch ausgezahlt. Mit einer 1:0 Führung begannen wir zuversichtlich in die 2. Halbzeit. Leider gaben wir aber mehr und mehr das Spiel aus der Hand, sodass der Gegner immer mehr Chancen hatte. Vor allem durch Standards und langen Bällen gelang es ihnen immer wieder in unsere Hälfte vorzudringen. Kurz vor dem Ende glich dann der FC Stierstadt aus, was hiess, dass das Spiel mit einem Elfmeterschießen entschieden werden musste. Leider lag das Glück nicht auf unserer Seite, weshalb wir am Einzug ins Finale scheiterten. Die Enttäuschung war sehr gross, denn es war eine bittere Niederlage. Nun galt das letzte Spiel möglichst schnell zu vergessen, um wenigstens im Spiel um Platz 3 zu gewinnen. Dies gelang uns dann auch. Der Gegner wurde über weite Strecken des Spiels dominiert und verdient gewannen wir das Spiel mit 2:0.
Schlussendlich waren wir trotzdem alle stolz auf unsere Gesamtleistung und zufrieden mit dem 3. Platz.
Den Abend liessen wir dann mit allerlei Feierlichkeiten ausklingen. Das Turnier hatte eine sehr positive Wirkung auf unseren Teamgeist und wir sind sehr zuversichtlich, die laufende Meisterschaft weiterhin so erfolgreich zu bestreiten wie bis anhin.
Erion/Valton/Mark/Farhan

Rückreise
Als wir am Freitagmorgen aufgestanden sind wussten wir, dass es bereits unser letzter Tag hier in Spanien wird. Nach einem genüsslichen Zmorgenessen mussten wir alle unsere Bungalos aufräumen und putzen. Auch das packen mussten wir bis um 11:00 erledigt haben. Als wir uns alle am 11:30 beim Eingang trafen, entschieden wir uns, dass wir zum Strand gehen. Am Strand angekommen spielten wir noch Strandfussball und schossen noch paar Fotos, natürlich durfte dabei der Pokal nicht fehlen. Um 15:30 fuhr der Car in Richtung Flughafen Barcelona. Das Check-In und der Zoll dauerte nicht lange, daher hatten wir noch genügend Zeit um verschiedene Sachen zu erledigen. Als wir uns alle am Flugzeug trafen bemerkten wir, dass das Flugzeug verspätet ist. Mit dieser Verspätung flogen wir dann auch von Barcelona ab. Mit paar schönen Ausblicken aus dem Flugzeug und einem temperaturmässig kalten Empfang in der Schweiz, waren wir endlich angekommen. Als wir uns in Effretikon von allen verabschiedeten merkten wir, dass es vorbei ist und dass manche am Montag wieder in die Realität zurückkehren.
Wir als Mannschaft bedanken uns ganz herzlich bei unseren zwei Trainern, die alles gut organisierten. Auch einen Dank geht raus an allen Beteiligten, die diese coole Reise möglich gemacht
haben. Wie auch einen grossen Dank an die Familie Boss, die mit uns reiste und uns während den fünf Tagen und an den Spielen lautstark mit Kuhglocken unterstützen.
Nando/Andrin

Das Ba-Team bedankt sich bei den beiden Vereinen FC Kempttal und FC Effretikon für die finanzielle Unterstützung, ohne diesen Beitrag wären diese fünf Tage in Spanien nicht möglich gewesen.


 Link direkt auf Youtube