Schülerturnier 2019
Spielpläne für das FCE-Schülerturnier 2019 vom Samstag, 29. Juni sind online.

Hier zu den Infos..



Junioren Bb: 2 Spiele unter 2 verschiedenen Voraussetzungen

Geschrieben von Michi Schmid am .

FC Kloten b – TEK Bb 2:4 (2:2)
Unsere Situation war sehr delikat dieses Wochenende. Einerseits können wir gegen Kloten, momentan Platz 3, und andererseits am Montag gegen Egg, momentan Platz 2, 6 wichtige Punkte einfahren, damit wir immer noch den Gruppensieg aus eigener Kraft einfahren können. 
Nun denn fuhren wir Samstagmorgen früh los nach Kloten, Matchbeginn war 10.00 Uhr. Die Marschroute war für alle von Anfang an klar, dass wir den ersten Mitkonkurrent hinter uns lassen wollten und die 3 Punkte mit nach Hause nehmen. 
Nicht umsonst hat sich Kloten in die vorderen Reihen gekämpft, zeigten sie uns schon Anfangs schonungslos auf, wie behäbig und dilettantisch wir verteidigten. Das einzig Positive an der gesamten Situation war, dass die Partie immer noch torlos 0:0 stand.

Wir waren mit der christlich angesetzten Partie noch im Tiefschlaf und Kloten überrannte uns das ein um andere Mal, kombinierte sich durch unsere Verteidigung wie ein Messer durch die Butter. Wir konnten uns leider noch nicht so richtig aus der Umklammerung lösen, kämpften uns je länger je mehr in die Partie hinein. Nach 20 Minuten stand es weiterhin 0:0, was immer noch das positive an der ganzen Sache war. Und es kam sichtlich und unerwartet besser. Minichiello konnte eine Situation mit einem weiten Abschlag klären. Dieser Abschlag flog über Freund und Feind und wurde für Medina eine hervorragende Vorlage.

Dieser Konter schloss er eiskalt ins linke untere Eck ab. Die Klotener wurden sichtlich kalt geduscht, so kann ich es mir nicht erklären, warum sie plötzlich auf eine ruppige Art und Weise ihr Spiel umstellten. Nur knapp 5 Min später flog Minichiello durch die Luft, nach dem er ein Ball klärte und der Gegenspieler sichtlich zu spät kam und ihn abräumte.. Leider war hier der Schiedsrichter nicht auf der Höhe, andere hätten hier bereits eine Ampelkarte gezogen, da dies eine sichtliche Attacke gegen Mann war und definitiv nicht gegen den Ball. Doch weder eine Ampelkarte, noch die gelbe Karte wurde gezogen, was wir Trainer auch dem Schiedsrichter kund getan haben. Es verwunderte denn auch nicht, dass die Klotener bereits mehrere Strafpunkte sammelten. Die ruppige Art wurde weiter ausgespielt, so durfte auch Sini Bekanntschaften machen mit einem gestreckten Bein von hinten. Auch hier kam der Gegenspieler straffrei davon. Der Druck der Klotener vor unserem Tor nahm dennoch auch nicht ab, sondern stetig wieder zu. Wir unsererseits vermochten unsere Konter leider nicht richtig zu verwerten und so kam es, wie es kommen musste, der Ball lag in unserem Netz. 1:1 und es kam leider noch dicker, nur kurze Zeit später lagen wir hinten, 2:1. Vorne die Konter nicht richtig abgeschlossen, hinten zu einfach die Bälle kassiert. Es waren noch wenige Minuten zu spielen, Stroppa tankte sich an der rechten Seite durch, wie im Training geübt, legte er denn Ball zw. 16er und 11 Meterpunkt, dort übernahm Medina die Verantwortung und zog gleich direkt ab. 2:2 und es lag noch etwas in der Luft vor der Pause.

Wiederum war es Stroppa, welcher rechts durchkam, wiederum gekonnt legte er zurück, wo Refik den Ball aber über das Tor schoss. Während dem Abschluss rutschte wiederum ein Gegenspieler in den Fuss von Stroppa, welcher bös umknickte. Fazit: Wadenbeinbruch und 6 – 8 Wochen out. Schade, dass auch hier der Schiedsrichter nicht eingriff.

Nach der Pause konnten wir schon relativ früh wieder jubeln. Durch einen Sonntagsschuss von Medina überraschte er den Torwart als auch sich selber. Aus Rund 30m schoss er direkt den Ball aus der Luft Richtung Tor. Das Leder senkte sich erst hinter dem Torwart und direkt ins Netz. 3:2 wieder in Führung. Jetzt musste natürlich schnell der 2 – Tore – Vorsprung her, damit wir das Spiel für uns beruhigen konnten.
Dies gelang uns leider nicht und so verkam das Spiel je länger je mehr zu einer Zitterpartie. Hüben wie drüben hätte das nächste Tor fallen können. Wir scheiterten leider an unserem Unvermögen, die Klotener scheiterten am sensationell reagierenden Minichiello, welche unsere Farben immer noch in Front hielten. Durch einen schnell Konter über die linke Seite wäre Sini schon durch gewesen, jedoch stoppte ihn ein Klotener an der Mittellinie wiederum mit gestrecktem Bein. Der Schiedsrichter zog endlich die erste gelbe Karte, wobei auch hier über rot hätte diskutiert werden können, der Gegner schaute nur auf Sini und nicht den Ball. 

5 Min vor Schloss konnten wir den 2 – Tore – Vorsprung herstellen, nach dem sich Melvin geschickt in die Verteidigung spielte und danach den Ball an Sini schön in die Gasse gelegt hatte. Dieser schoss das Leder trocken in die linke untere Ecke.
Das war auch das Schlussresultat. Kloten vermochte danach keine Akzente mehr zu setzen und wir konnten die 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

Team Effretikon b – FC Egg b 0:10 (0:1)
Ich möchte für diesen Match keinen langen Bericht schreiben. Wir möchten uns auch nicht als schlechte Verlierer darstellen. Es vermag dennoch als Schwäche des Charakters zu zeigen, dass die Equipe von Egg seine Spiele jeweils gerne unter der Woche ansetzen möchte. Uns wurde nach dem Spiel auch klar warum. Natürlich war das Endresultat zu hoch, hatten wir doch 3 – 4 Patzer im Spiel, natürlich lag das Spiel gegen Kloten in den Knochen und die Müdigkeit war spürbar. Auch dass wir mit Stroppa und Refik 2 wichtige Spieler nicht im Kader hatten, möchte ich nicht als Entschuldigung gelten lassen, dass wir in der 2. Halbzeit so krass nachgelassen haben. Dennoch ist es kein fairer Wettkampf, wenn man seine Spiele gerne unter der Woche ansetzen möchte, damit man mit der gesamten Promotion Mannschaft daherkommt. Der Gegner war in allen Belangen stärker, sei es körperlich, sei es von der Schnelligkeit, von der Technik etc.

Deshalb möchten wir dieses Spiel nicht überbewerten. Noch haben wir die Möglichkeit, den Gruppensieg zu schaffen, jedoch sind wir noch auf Schützenhilfe angewiesen. 

Nächster Match ist am 01.06.2019 auswärts gegen Stäfa. 

Euer Trainer - Michi