Junioren Ea: an 2 Hallenturnieren zweimal Bronze

Geschrieben von Roberto Venere am .

Verflixte Halbfinals - versöhnliche AbschlüsseVerflixte Halbfinals - versöhnliche Abschlüsse
Ansprechende Leistungen mit je einem Aussetzer: Die von Iwan Joho und Nazmi Mavraj trainierten Effretiker Ea-Junioren holten sich an den Hallenturnieren in Andelfingen und in Effretikon beide Male ungeschlagen den Gruppensieg, vermasselten das Halbfinale und entschieden den kleinen Final verdient für sich. Gefällige Mannschaftsleistungen mit einer starken Abwehr, teilweise begeisternde spielerische Akzente sowie arges Nervenflattern im «vorentscheidenden» Match prägten die zwei Fussballanlässe, die sich für den FCE praktisch wie ein Ei dem anderen glichen.

Coppa Russo Andelfingen: ein Torverhältnis von 14:0 in den vier Gruppenspielen und in der Partie um den «Bronzeplatz», dazwischen ein 0:4 im Halbfinal. Beim Chlausturnier in der Sporthalle Eselriet eine Woche später lautet die Zahlenkombination 10:1 und 0:5.

Ein Gegentor in zehn Spielen
Nun, die zwei verknorzten Halbfinalpartien mit zwar willigen, aber verkrampft und fehlerhaft auftretenden Effretiker Junioren seien grosszügig weggedacht. So erinnern sich die Fans an zehn Matches, in denen das kämpferische, die gegnerische Mannschaft wiederholt unter Druck setzende Joho/Mavraj-Team ein einziges Tor zuliess.

Erfreulich: In beiden Turnieren gewann der FCE das letzte Spiel – mit dem jeweils dritten Rang resultierte ein versöhnlicher Abschluss. In Effretikon setzte sich der FCE dank starkem Goalie und cool auftretenden Schützen im Penaltyschiessen durch.

---

Bildlegenden:
a oben b unten) Der FCE, zweimal auf dem Podestplatz.
c zuunterst) Xavier, ein erfolgreicher Penaltyschütze.
Fotos: Ramona Rast.