Junioren TEK Bb - FC Brüttisellen/Dietlikon a 1:3 (1:2)

Geschrieben von Michi und Donato am .

Die ersten und letzten Minuten verschlafen
Bei doch einigermassen schönem Wetter und steifer Bise durften wir heute unser erstes Testspiel durchführen. Leider wurde das Wochenende zuvor unsere beiden Testspiele aufgrund des Coronavirus abgesagt. Unser Gegner von heute war FC Brüttisellen/Dietlikon 1. Stärkeklasse. Wir wollten uns ein wenig mit den besseren Mannschaften duellieren um zu sehen, wie der Stand unserer eigenen Junioren ist. So haben wir heute alle zur Verfügung gestandenen Junioren berücksichtigt, welche anwesend waren.

Das Spiel ging los und nach nicht einmal 90 Sekunden lag der Ball bereits in unserem Netz. Noch ein wenig im Tiefschlaf haben uns die Brüttiseller kalt geduscht. Zuordnung stimmte hinten noch nicht ganz, da wir auch eine relativ neuformierte Verteidigung aufgestellt hatten.

Wir schüttelten uns ab und setzten auf unseren gewohnten Attackemodus. Wir konnten uns sehr gut hinten herausspielen, was sehr schön aussah. Die Breite und Tiefe suchen war unser Rezept und ging auch auf. Wir überspielten mehrmals so die Hintermannschaft unseres Gegners, die Präzision in Sachen Flankenbälle liess aber noch zu wünschen übrig. Anfänglich noch tiefgestanden wollten wir den Gegner auch nun früh unter Druck setzen. Djordjevic vermochte die Hintermannschaft mehrmals in Bedrängnis bringen, einmal sogar sehr erfolgreich. Er konnte einen Ball vom Innenverteidiger abknöpfen und steckte zum frisch eingewechselten Tiryaki durch, welcher nur noch den Ball einschieben musste. Ausgleichstreffer nach knapp 20 Minuten.

Auch die Chancen unsererseits häuften sich auf unserer Seite, Djordjevic dribbelte sich stark durch die Hintermannschaft, scheiterte jedoch alleinstehend vor dem Torwart. Diese Führung wäre nicht einmal unverdient gewesen zu diesem Zeitpunkt. Hinten liessen wir wenig zu, wenn doch noch etwas durchkam, glänzte unser Torwart Tzima mit Klasseparaden. Leider konnten wir das Unentschieden nicht zur Pause retten, die Kräfte liessen langsam nach und wir kassierten noch kurz vor der Pause das 1:2. Sehr ärgerlich, da dies einfach zu verhindern gewesen wäre. Trotz allem können wir auf die 1. Halbzeit stolz sein, wir hielten sehr gut mit. 

Leider bereits kurz nach der Pause, es waren gerade mal 50 Sekunden gespielt, der Ball lag bereits wieder in unserem Netz. Ärgerlich, dass wir noch solch ein Tor wegen Konzentrationsfehler kassierten, nach dem man dies in der Pause noch explizit angesprochen haben. Der Wille war absolut vorhanden, das Spiel nochmals spannend zu machen. Wir kämpften, fighteten, suchten und gewannen die Zweikämpfe, die Leidenschaft, welche unsere Eigenen noch in der Vorrunde teils vermissen liessen, haben sie heute absolut bewiesen. Für uns Trainer natürlich schön anzusehen, dass man nicht aufgeben wollte. Die Chancen wurden zwar rarer, doch konnte man auch die Angriffe der Gegner gut unterbinden.

Man merkte jedoch, dass es das erste Spiel für beide Mannschaften war, ein guter Gradmesser für uns, denn so langsam schien bei beiden die Luft nach 70Minuten auszugehen. Brüttisellen hatte doch noch einen Tick die besseren individuellen Spieler und diese vermochten noch in der Schlussphase mehrmals vor Tzima aufzutauchen, jedoch rette er uns teils mirakulös vor einer höheren Niederlage. Wir unsererseits hatten noch die besten Torchancen durch Asani und Pescante, leider jedoch verfehlten sie das Ziel um wenige Centimeter.

So endet ein tolles und leidenschaftliches Freundschaftsspiel, fair geführt von beiden Teams, mit 1:3 zugunsten Brüttisellen/Dietlikon. 

Aufstellung: Tzima; Greuter, Bockzor, Steinmann, Dongtse; Morf, Kramer, Spasic, Pescante; Vergili, Djordjevic
Ersatz: Formato, Asani, Tiryaki, Topalli, Krasniqi
Abwesend: Bienz, Saiti, Zuka

Auf diese Leistung kann man sehr gut aufbauen und wir waren stolz auf unsere Jungs, welche tapfer gekämpft haben, leider jedoch nicht belohnt wurden.
Am Sonntag empfangen wir den FC Räterschen im Eselriet, Anstosszeit 14.00 Uhr. 

Es grüsst
Michi + Donato