Chlausturnier 2021

Das Chlausturnier 2021 ist bereits in Planung und die Online-Anmeldung steht zur Verfügung. Über diesen Link findet Ihr weitere Informationen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!



Junioren Da: FC Effretikon - FC Neftenbach 3:3 (1:1, 1:2, 1:0)

Geschrieben von Roberto Venere am .

Dreimal Rückstand aufgeholt
Mit einem leistungsgerechten 3:3 gegen Neftenbach endete der Herbstmeisterschaftsstart der Junioren Da des FC Effretikon. Auf dem Sportplatz Eselriet zeigten die von Mike Voitech und Biagio Vano trainierten Gastgeber eine ansehnliche Darbietung.
Der FCE startete furios: Nach kaum zwei Minuten zappelte der Ball bereits im Neftenbacher Gehäuse; allerdings wurde das Goal wegen Offside aberkannt. Die vom Schiedsrichter konsequent angewandte Abseitsregel verhinderte auch später manchen Angriffsversuch der willigen Effretiker, deren Durchschlagskraft in der gegnerischen Hälfte optimierungswürdig blieb. Effizienter agierten dagegen die Gäste, die für ihre drei Tore viel weniger Chancen benötigten als die Einheimischen.

Intensive Zweikämpfe – schmuckes Absatztor

Ballkontrolle und Passgenauigkeit, die von den zwei FCE-Trainern für diese Saison angepeilt werden (ein rangmässiges Ziel geben sie nicht vor), wirkten noch unausgegoren. So lebte der ausgeglichene Match eher von intensiv geführten Zweikämpfen und individuellen offensiven Energieanfällen als von spielerischer Raffinesse. Schmuckstücke fehlten jedoch nicht – so fiel das 1:1 der Effretiker direkt per Absatz im Anschluss an einen Eckball.

Auf die zwei FCE-Juniorenlabels «nimmermüder Einsatz bis zum Schlusspfiff» und «mannschaftliche Geschlossenheit» war einmal mehr Verlass: Dreimal gelang den Einheimischen der Ausgleich.

Fast gedreht

«Für den Anfang bin ich zufrieden», blickte Trainer Mike Voitech auf den Match zurück. Das mittlere Drittel sei von einem Durchhänger geprägt worden, «doch am Schluss hätten wir den Match beinahe drehen können.» Coach und Trainerassistent Biagio Vano ergänzte: Im Training werde weiter an Kondition und Kraft gearbeitet – die Basis für die Konzentration, damit Pässe und Positionsspiel noch mehr Erfolgserlebnisse ermöglichen. Nun, das gut harmonierende Trainerduo («wir sind ein Superteam - seit dem ersten Tag läuft es bei uns wie in einer Familie») zeigt sich punkto Verbesserungspotenzial optimistisch für die nahe Zukunft. Zurecht.

Auf ihre Fortschritte sind die Effretiker Da-Junioren in den kommenden Tagen gleich zweimal angewiesen: Am Mittwoch, 1. September, 19.15 Uhr, empfangen sie auf dem Eselriet in der ersten Cuprunde den Eliteclub Diessenhofen; am Samstag danach reist der fünftklassierte FCE zum zweiten Meisterschaftsspiel nach Seuzach (Sportanlage Rolli, Anpfiff um 10.00 Uhr), wo er auf den noch punktelosen Tabellenachten trifft.

---

Bildlegenden (Fotos: Kathrin Manes)
Fotos 1-3:       Captain Leart, Ballchef im Mittelfeld.
Fotos 4-6:       Stürmer Samuel, erfolgreicher Torschütze zum 2:2

-

Link zum Matchtelegramm