Chlausturnier 2019 - ab sofort anmelden

An den Wochenenden vom 16. November bis 15. Dezember findet wieder das beliebte Chlausturnier des FC Effretikon statt.
Jetzt einen Platz sichern und sofort anmelden. Hier zu den Infos und zur Online-Anmeldung 



Junioren Ea - FCE- FC Glattbrugg 13:2

Geschrieben von Roberto am .

Da schlug es gleich dreizehn!
Kampfgeist hatte sie schon «immer» gezeigt, nun überzeugte die von Iwan Joho und Chantal Morf trainierte Juniorenequipe endlich mal spielerisch: Im ersten Frühjahrsrundenmatch 2019 der 1. Stärkeklasse schlugen die Effretiker die Gäste aus Glattbrugg auf dem Sportplatz Eselriet gleich mit 13:2 (7:1, 3:1, 3:0). 

ven. Bereits nach drei Minuten war die Marschrichtung mit einer 2:0-Führung vorgegeben. Der stets hartnäckige FC Effretikon (mit konstantem Pressing) spielte erfrischender und präziser als die Glattbrugger. Der verdiente Sieg, auch dessen Höhe, resultierte aus der mannschaftlichen Geschlossenheit der unermüdlich einsatzwilligen «Jungs»: So beteiligten sich praktisch alle FCE-Leute mit einem Assist oder dem erfolgreichen Torschuss an den 13 Goals.

In der Promotionsliga überfordert
Der Wechsel von der Promotionsliga (Herbst 2018), in welcher praktisch alle Spiele zweistellig verloren gingen, in die jetzige Stärkeklasse war zwingend und logisch. «Technisch, mental und punkto Schnelligkeit waren wir letztes Jahr unterlegen», erklärt das Duo Joho/Morf. Die Motivationsarbeit habe sich zudem zunehmend zur mächtigen Herausforderung entpuppt.

In der 1. Stärkeklasse bietet sich für die Effretiker nun mehr Zeit für eigene Fortschritte, etwa für einen gepflegten Spielaufbau. Vorher mussten sie pausenlos (und meist erfolglos) Ball und Gegner nachrennen. Während der Winterpause wurde polysportiv trainiert, ohne Druck. Als Motivationsspritze wurden auch Hallenturniere mit ebenbürtigen oder schwächer eingeschätzten Teilnehmern besucht – und prompt glückte Effretikon in Grafstal der umjubelte Turniersieg.

Die drei Coachingpunkte
Für diesen Frühling setzen Iwan Joho und Chantal Morf den Fokus vor allem auf drei Coachingpunkte: Spielaufbau aus der Verteidigung ohne sture lange Pässe nach vorne, Pressing in der gegnerischen Hälfte und die Regel der «drei Berührungen» (den Ball schnell abgeben). Logo, noch klappt bei den Ea-Spielern des FC Effretikon nicht alles, zudem entpuppten sich die Glattbrugger als wenig valable Gradmesser. Doch dürfen wir Eltern uns auf weitere Fortschritte unserer aufgestellten Junioren freuen. Zu Recht.

Roberto