Junioren Ba: FC Schaffhausen b - FC Effretikon 13:0 (4:0)

Geschrieben von Michael Schmid am .

Nichts zu holen in Schaffhausen
Man mag es kaum glauben, wenn man das Resultat sieht, doch es ist in der Tat und Wahrheit eine bittere Pille für unser Team. 0:13 aus unserer Sicht gingen wir unter.  Das Resultat täuscht jedoch ein wenig, denn es fiel in diesem Rahmen viel zu hoch aus. Bei 12 Abwesenden und nur 12 Anwesenden natürlich ein hartes Verdikt, sollte aber nicht eine Ausrede sein. Dass der FC Schaffhausen auch mit Verstärkung aus der Youth League gekommen ist, machte diese Aufgabe natürlich nicht einfacher. Mehrere Stammkräfte fehlten verletzt oder waren Ferien abwesend und so musste

vor allem der zweite Anzug hinhalten. Der FC Schaffhausen übernahm auch von Anfang an das Diktat des Spiels und zeigte uns hinten schonungslos die Überforderung auf. Sie kamen mit viel Tempo, 

was für den einen oder anderen unserer Jungs zu schnell war. Man kann ihnen keinen Vorwurf machen, denn sie kämpften und ackerten trotz allem hart dagegen, jedoch immer im fairem Rahmen. Trotz allem war die erste Chance der Schaffhauser bereits ein Tor, die frühe Führung. Danach bot man dem Zweitplatzierten paroli, konnten doch mehrere Spielzüge über die Flügel lancieren, beim Abschluss jedoch haperte es noch ein wenig auf unserer Seite. Die Schaffhauser ihrerseits kamen immer gefährlich über die Flügel, doch es dauerte bis zur 18. Minute, ehe das 2:0 erzielt werden konnte. Vorher konnten wir mit toller Abwehrschlacht und starkem Rückhalt im Tor mit Mustafa noch Schlimmeres verhindern. 

Schaffhausen hielt das Tempo (leider) jederzeit hoch, so dass sich schon die ersten Ermüdungen bemerkbar machten. So konnten sie noch vor der Pause auf 4:0 stellen.

Nach der Pause stellten wir auf einer 5er Abwehrkette um und standen tief, damit unser Gegner ihre Geschwindigkeit nicht ausspielen konnten. Das klappte auch derweil sehr gut, bis nach mehreren Wechslereien in der Verteidigung (auch der Müdigkeit geschuldet) der Torreigen eröffnet wurde. So wurden innerhalb von 23 Minuten 8 Tore erzielt, das Verdikt 12:0 für Schaffhausen. Der Bann war beim 5:0 gebrochen und die Moral sank tief in den Keller. Nur alleine innerhalb von 5 Minuten entstanden 5 Tore, das darf so nicht passieren. Wir unsererseits hatten ebenfalls 3 - 4 Möglichkeiten ein Tor zu erzielen, jedoch waren wir im Abschluss zu überhastet und unpräzise. 

Kurz vor Schluss setzte Schaffhausen mit dem 13:0 das Schlussresultat fest. Ein in dieser Höhe nicht unverdientes Resultat, man muss aber trotzdem festhalten, dass unsere Jungs einen hohen Kampfwillen bis zur 60. Minute zeigten, ehe die Köpfe nach unten hingen. Fazit: Man darf gegen solch eine Mannschaft verlieren, jedoch nicht in dieser Höhe. 
Jetzt haben wir 2 Wochen Zeit um uns für das Spiel gegen Weisslingen vorzubereiten und Moral zu tanken. Dort gilt es wichtige 3 Punkte zu holen. 

Tore: zu viele

Es grüsst - Michi + Chantal