Chlausturnier 2021

Das Chlausturnier 2021 ist bereits in Planung und die Online-Anmeldung steht zur Verfügung. Über diesen Link findet Ihr weitere Informationen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!



Neu im Vorstand als Leiter Junioren - Alessandro Chiuso

Geschrieben von Alessandro Chiuso am .

Die Position des Leiter Junioren gehört wohl zu den arbeitsintensivsten im gesamten FCE-Vorstand. Umso wichtiger ist, dass der FC Effretikon mit Alessandro Chiuso einen erfahrenen und topmotivierten Nachfolger für den zurückgetretenen Iwan Joho finden konnte. Einige Mitglieder kennen Alessandro noch als talentierten Junioren, der einst den Sprung vom Eselriet zum FC Winterthur schaffte. In einem kurzen Interview, wollen wir den neuen starken Mann im FCE-Juniorenbereich etwas näher kennenlernen.
Alessandro, schön dass du nach so vielen Jahren zum FC Effretikon zurückkehrst. Wie kam es zur einem Engagement als Leiter Junioren?
Es wurde nach einem motivierten und erfahrenen Leiter Junioren mit Erfahrung im gespielten Fussball gesucht. Die Pläne des FC Effretikon, welche ich in 1-2 Gesprächen erfahren durfte, überzeugten mich und daher war meine Entscheidung leicht… Ja, Ich bin dabei!

Was hast du in den letzten Jahren so getrieben? Erzähl uns etwas aus deinem Leben.
Ich habe bis zu den D-Junioren beim FC Effretikon gespielt, danach wechselte ich zum FC Winterthur, bei dem ich in allen U-Mannschaften gespielt habe. Ich wurde von Top Trainern ausgebildet, wie z.B. von Bigi Meier, Carlos Bernegger oder Mats Gren. Hatte aber auch mit Fussballbekannten wie Peter Knäbel zu tun. Ich durfte gegen die besten Spitzenfussballer aus den U-Mannschaften spielen.
Mein Highlight war mein Aufgebot zum Probetraining bei Sampdoria Genua. Als mich mein Vater nach Genua fuhr, konnte ich kaum glauben, was da eigentlich gerade passierte. Nach diversen Stationen hörte ich dort, wo ich begonnen hatte, wieder auf. Hier in Effretikon!

Du kennst den FC Effretikon als Spieler und Trainer nun schon lange. Hilft dir diese Erfahrung bei der Arbeit mit den heutigen Junioren?
Selbstverständlich. Selbst jahrelang gespielt und mitgewirkt zu haben, hilft vieles auf fussballerischer, menschlicher aber auch auf organisatorischer Ebene zu verstehen.

Der Job als Leiter Junioren ist sehr zeitintensiv. Man führt viele Gespräche mit Trainern, Eltern und natürlich auch den Spielern. Wer unterstützt dich bei deiner neuen Aufgabe?
Im Verein intern habe ich gute Leute um mich herum, die mir jederzeit die nötige Unterstützung gegeben haben und geben werden. Andererseits kann ich auch Privat auf volle Unterstützung meiner Freundin zählen, die mir immer den Rücken stärkt.

Was sind deine Ziele? Worauf legst du in den ersten Monaten den Schwerpunkt in deiner neuen Funktion?
Ganz klar steht für mich von Anfang an die Ausbildung der Junioren im Fokus. Die Junioren sind die Zukunft des FC und wir möchten sie während der Ausbildung begleiten und weiterbringen.
Um dies in Bewegung zu bringen, müssen wir eine  gesunde und strukturierte Arbeit als Team leisten. Daher ist die Voraussetzung eine solide Zusammenarbeit innerhalb des Vereins.

Vielen Dank für deine Zeit und natürlich viel Erfolg. Das letzte Wort gehört aber dir. Willst du den Lesern noch etwas mitteilen?
Ja , wir suchen noch Trainer. Wir möchten den Trainern nicht nur eine Mannschaft anbieten, sondern auch die Trainer ausbilden.
Worauf wartet ihr ? Es warten motivierte Junioren und ein motiviertes Trainer Team auf euch.

Euer Alessandro