Chlausturnier 2021

Das Chlausturnier 2021 ist bereits in Planung und die Online-Anmeldung steht zur Verfügung. Über diesen Link findet Ihr weitere Informationen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!



1. Mannschaft Frauen: FC Diessenhofen - FC Effretikon 1:2 (0:2)

Geschrieben von Joelina Meier am .

Matchbericht – Sonntag, 26.09.2021
Top fit und auf den Ausgang verzichtend (Wunschvorstellung unseres Trainers) hiess es am vergangenen Sonntag früh aus den Federn, um unseren Gegner, -FC Diessenhofen-, gegenüberzutreten. 10.15 Uhr war der lang ersehnte Anpfiff nach zweiwöchiger Matchpause. Wir haben uns intensiv auf das Spiel vorbereitet, um wieder auf die Schiene der Sieger zu gelangen und den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. Das Spiel fing vielversprechend an. Wir von unserer Seite haben gute Ballwechsel gezeigt, viel Power und Laufbereitschaft auf den Platz gelegt, sowie auch Kampfgeist gezeigt.

Vor allem letzteres war gegen dieses Team stark gefordert, denn guter und fairer Körpereinsatz stand bei unserem Gegner hoch im Kurs. Nach rund 20 Minuten gingen wir - aufgrund des Spielverlaufs wenig überraschend - nach einem schön rausgespielten Ballwechsel und gutplatzierten Abschluss aufs Tor durch unseren Captain Natascha Frieden in Führung. Mit dem 0:1 auf unserer Seite strebten wir sogleich den Anschlusstreffer an und dies gelang uns knackige sieben Minuten später erneut. Auch dieses Mal dank einem – Achtung, haltet euch fest – Kopfballduell – und Tor von unserer Nummer 13, dem Goalgetter der Mannschaft, Natascha Frieden. Nach 45 Minuten stand es bereits 0:2 für uns und wir waren noch lange nicht fertig – dachten wir zumindest in unseren Köpfen.

Kaum fiel der Anpfiff für die zweite Halbzweit waren wir wie ausgewechselt. Uns fehlte das Feuer, die Passkombinationen fielen ungenauer und weniger spektakulär aus und wir kamen je länger, je mehr ins Straucheln. In der 75. Minute fiel der Anschlusstreffer aufgrund eines hart gepfiffenen Penaltys und die Partie bekam nochmals Auftrieb. Nach einem gut geschossenen, aber leider gehaltenen Penalty des gegnerischen Torwarts in der 82. Minuten wurden die letzten Minuten nochmals brenzlig. Chantal Enzler, unsere Mauer in der Innenverteidigung, rettete in der verbleibenden Spielzeit noch einen Kopfballschuss auf der Linie. Aus diesem Grund waren wir alle froh, als der Schiedsrichter das Spiel abpfiff und uns damit „erlöste“.

Nun gilt es in den bevorstehenden zwei Trainingseinheiten bis zu unserem nächsten Spiel am kommenden Sonntag, -Heimspiel, bei welchem wir um 13.30 Uhr den FC Phönix Seen 1 willkommen heissen-, noch an gewissen Dingen zu „schrauben“. Beispielsweise unseren Durchhaltewillen auf 90 Minuten zu verlängern, die Passqualität, sowie das Feuer und die Intensität auf den ganzen Match auszuweiten und die Siegesserie aufrecht zu erhalten. Denn unser Ziel ist es immer noch, nicht nur den Liga-Erhalt sondern auch unter den ersten -5 Mannschaften mitzumischen.

Joelina Meier