Newsletter FC Effretikon - 4-2017



  Newsletter FC Effretikon, Nr. 4 /Dezember 2017
 

Co-Hauptsponsor
Hauptsponsor
Co-Hauptsponsor
 

 

43. Chlausturnier 2017 des FCE

Das 43. Chlausturnier startete am Wochenende vom 18. und 19. November 2017. Rund 76 Mannschaften in den Kategorien Junioren F und G zeigten am ersten Chlausturnier-Wochenende ihr fussballerisches Können. Erneut strömten Hunderte von Eltern und Fans in die Turnhalle Eselriet und feuerten die Kleinsten an.

Aufbau Chlausturnier
Für das Team des OK Veranstaltungen ist das erste Chlausturnier-Wochenende immer mit einem beachtlichen Mehraufwand verbunden. Die Halle wird für die Junioren G und F in zwei Spielfelder geteilt. Dazu werden Banden aufgestellt (nur für Junioren G), Strafräume und Seitenlinien geklebt, die Sprossenwände mit Matten abgedeckt und zusätzliche Tore aufgestellt.

 

 
Bereits Wochen vor dem Start laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Medaillen müssen gebündelt, die Pokale beklebt, Sponsoren gesucht, die Quittungen und Garderobenbeschriftungen geschrieben werden; ein kleiner Auszug aus allen anfallenden Arbeiten. Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Mitglieder des OKV-Teams für ihren unermüdlichen Einsatz und all die Freiwilligenstunden!
 
auf weiterlesen klicken für den ganzen Text... 
Susanne Fahrni
Präsidentin OKV FCE

 

 

 

 

Rainer Bierbrodt - Fitness-Coach der 1. Mannschaft

Rainer Bierbrodt (Fitness-Coach 1. Mannschaft), 47 Jahre jung. Arbeite als Leiter Firmenkunden bei der Zurich Versicherung. 

Die ersten Schritte im Fussball hatte ich bei Höngg, wo ich aufwuchs. Nach den Junioren wechselte ich zu Polizei-Zürich in die 2. Liga, wo ich aber kein Stammspieler war. Nach einer Saison in der 3. Liga kam dann der historische Wechsel zu Effretikon, wo ich in der 2. Mannschaft in der 4. und ebenfalls in der 3. Liga spielte. Der absolute Höhepunkt kam dann aber mit den Senioren.


Meine Motivation ist, dass ich etwas bewegen möchte, dass ich viel Potential beim FC Effretikon sehe und es mich reizt, diesen anspruchsvollen Weg mit der Mannschaft zu gehen. Es ist eine grosse Herausforderung. Ich bin aber überzeugt davon, dass wir es schaffen. Übrigens, der erste Kontakt kam durch den früheren Trainer Paolo Fatati, welcher für den Verein und auch für die Mannschaft immer alles gegeben hat! VIELEN DANK!

Interview:

FCE: Wie kam es dazu, dass Du Dich vor einigen Jahren entschieden hast, mit Workout/Fitness zu beginnen bzw. intensiv zu beschäftigen?

RB: Ich war gerade wieder einmal in Barcelona, quasi meine zweite HeimatJ Zu dieser Zeit hatte ich mich voll und ganz auf den TV Sport konzentriertJ Aber ich wusste, dass das nicht mehr geht und so fing die Geschichte an. Ich wollte etwas ändern, musste etwas ändern! Ich war mit mir nicht mehr zufrieden und hatte ein paar Kilos zu viel. Da fing ich spät mit Kampfsport an, das war für mich wichtig, so konnte ich meine Grenzen auf radikale Art und Weise ziemlich hart erfahren. Stellte meine Ernährung um und danach kam ich auf Bootcamp und auf einmal war ich Bootcamp- und TRX Instruktor! Ich leitete viele Gruppen-, Firmen- und Personaltrainings. Zurzeit konzentriere ich mich auf zwei Personaltrainings, den FC Effretikon und trainiere noch einmal pro Woche für mich.

 

auf weiterlesen klicken für das gesamte Interview...  
Oliver Ziegler, Leiter Aktive  
 
 
 

Vom SFV-Nachwuchsförderungsprogramm zurück
zum FC Effretikon

 

Einer der wichtigsten Voraussetzungen für einen nachhaltig erfolgreichen und finanziell unabhängigen Fussballverein ist die Juniorenabteilung, und diese muss eine gewisse Anziehungskraft ausstrahlen. Der FC Effretikon verfügt über eine tolle Juniorenabteilung, die sich nach dem Leitfaden “Junioren“ richtet, der übrigens diesen Frühling neu überarbeitet und anschliessend kommuniziert wurde.

 

Wir wollen als FC Effretikon nicht nur Freude am Fussball, Mannschaftssport und Vereinsleben vermitteln, sondern auch Talente entdecken, entwickeln und die Zusammenarbeit mit der FOOTECO Organisation fördern.

Vorerst aber ein paar Fakten rund um FOOTECO. Der FC Effretikon gehört wie weitere 41 Vereine des Fussballverbandes Region Zürich (FVRZ) zum Ausbildungskreis des FC Winterthur. Zum Ausbildungskreis gehören die Stadt Winterthur, die Region Winterthur und die Region Schaffhausen. Verantwortlich ist Philipp Dux (Technischer Leiter), der übrigens auch in der kürzlich ausgestrahlten SRF-Dok-Serie “Morgen sind wir Champions“ einige spannende Punkte rund um die Talentförderung beleuchtet hat.

 

Aber was motiviert den FC Effretikon, Spieler weiterzuentwickeln, um sie dann an eine “fremde“ Organisation abzugeben? Dazu folgendes: Spieler, die wir an FOOTECO abgeben, behalten die Lizenz des FC Effretikon. Zudem entscheiden sich FOOTECO Spieler, die den Sprung in die U-15 Mannschaft des FC Winterthur nicht schaffen, oft wieder für ihren Stammverein.

Wir haben die Gelegenheit wahrgenommen, diese Zusammenarbeit anhand ein paar Fragen an die Direktbetroffenen genauer unter die Lupe zu nehmen, die wie bereits erwähnt die erste Stufe des SFV-Nachwuchsförderungsprogrammes durchlebt haben und sich wieder für den FC Effretikon entschieden haben.

 

Auf weiterlesen klicken für den ganzen Text und die Interviews 

Oliver Christen
Vize Präsident FCE

 

 

 

 

 

 
       

 

Präsi's Corner - Dezember 2017

Ein weiteres Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Während die Zeit bei den jüngsten Mitgliedern wohl nicht schnell genug vorbeigehen kann, wirkt das Tempo mit welchem wir durch unser Leben schreiten für manch älteres Semester wohl eher beängstigend. Während meine Kinder schon am dritten Tag nach den Schulferien fragen, wie lange es denn noch bis zu den nächsten dauert, komme ich kaum dazu regelmässige Aufgaben abzuschliessen bevor die nächsten schon wieder anstehen.

Unser Verein hat sich im 2017 einmal mehr weiterentwickelt. Bei unserer ersten Mannschaft versuchen wir Neues und ich empfehle das Newsletter-Interview mit unserem neuen Fitness- und Mentalcoach Rainer Bierbrodt in diesem Newsletter als Lektüre. Als Verein, der nicht einfach das grosse Portemonnaie aufmachen kann, müssen wir uns immer wieder neu erfinden, um konkurrenzfähig zu bleiben, respektive konkurrenzfähiger zu werden. Auch Im Frauenfussball machen wir unglaubliche Fortschritte und führen derzeit sehr ernsthaft eine Gleichstellungsdiskussion. Wir sind auf gutem Weg im Herren- und Frauenfussball vereinsintern für gleichlange Spiesse zu sorgen. Nicht dass wir alles von heute auf morgen auf den Kopf stellen könnten, manche Entwicklungen brauchen ihre Zeit. Aber wir sind auf gutem Weg die richtigen Massnahmen einzuleiten.

Auch im Nachwuchsbereich erleben wir gute Entwicklungen. Die leistungsorientierteren Teams stehen mittlerweile alle in Stärkeklassen, welche wir vor einiger Zeit als erstes Wunschziel definiert haben. Und auch die anderen Teams machen sehr grosse Entwicklungsschritte, welche es erlauben künftig darauf aufzubauen.

 

auf weiterlesen klicken für den ganzen Text... 

André Sahli, Präsident FC Effretikon

 

 

 


vom Newsletter Abmelden 

2017 FC Effretikon - Impressum