News

Rückblick Saison 17/18 der Ea Junioren

Es ist Juni 2017. Nach mehreren Probetrainings und Einteilungsdiskussionen stand das Team der Ea Junioren bereit. Zu den sechs bereits erfahrenen Spieler gesellten sich acht motivierte Junioren aus den Kategorien Fa und Fb.
Bereits beim ersten Vorbereitungsturnier in Fehraltorf anfangs Juli konnten begeisterte Eltern, bei strahlendem Sonnenschein und heissen Temperaturen, eine tolle Mannschaft erleben. Das Turnier war ein voller Erfolg. Das liess uns träumen für die kommende Saison. Leider konnten wir die bisher guten Leistungen nicht vollumfänglich in die Meisterschaft mitnehmen. Die Herbstsaison endete mit einigen gewonnenen Spielen aber leider auch mit Niederlagen. 

Weiterlesen...

Frühlingssaison Ba Junioren

Durfte die Junioren nach meinem Rücktritt im letzten Sommer, im Januar 2018 wieder übernehmen. Freute mich auf die schwierige Aufgabe die Jungs persönlich und natürlich auch Fussballtechnisch weiter zu bringen.

Da es personell nicht wirklich gut aussah machte ich mich auf um dieses Thema so gut wie möglich auszugleichen. Ende Januar hatte ich wieder ein Kader mit 18 Junioren und konnte nun das Training und das bilden eines Kaders ( Mannschaft ) beginnen. Eine grosse Herausforderung stand mir als Trainer bevor. Wenn ich die ganze Saison nun Revue passieren lassen haben wir das Ziel ein Team zu sein zu 100% erfüllt und bin sehr stolz auf diese LEISTUNG. Auch wenn am Schluss der Ligaerhalt nicht gereicht hat. 

Weiterlesen...

Girl-Power am Auffahrtswochenende in Willisau

Rund 40 Teilnehmerinnen und Trainer der Juniorinnen C, Da, Db und E machten am Auffahrtswochenende die Innerschweiz oder genauer gesagt Willisau unsicher. Fast auf den Tag genau acht Jahre zuvor war bereits einem eine ähnlich grosse Juniorinnengruppe damals unter der Leitung von Dave Baumgartner an gleicher Stelle. An den vier Tagen standen neben guten und intensiven Trainings auch das Team Building sowie der Umgang mit den jüngeren oder älteren Vereinskolleginnen im Vordergrund. Das verlängerte Wochenende war geprägt von Wetterglück, guter Stimmung, sehr anständigen Teilnehmerinnen und Spass. Willisau war definitiv eine Reise wert.

Weiterlesen...

Juniorentrainingswoche 2018 – klein aber fein

Zum 29. Mal fand in der zweiten Woche der Frühlingsferien die Juniorentrainingswoche des FC Effretikon im Sportzentrum Eselriet statt. Nachdem in den letzten Jahren das Wetter immer mal wieder für Schwierigkeiten sorgte, blieben wir diesen Frühling von Überschwemmungen und gar Schnee verschont. Von den perfekten Bedingungen konnten dieses Jahr allerdings ‚nur‘ 120 Kinder profitieren, während wir in den letzten Jahren jeweils bis zu 180 teilnehmende Kinder hatten. Angenehme Nebenerscheinungen der tieferen Teilnehmerzahl waren keine Platz- und Garderobenprobleme, genügend Leiter und auch ein entspannteres Arbeiten in der Küche. Wohin der beliebte Feriensportanlass sich bewegt werden wir nächstes Jahr sehen.

Weiterlesen...

FCE am Effifäscht 2018

Nach drei Jahren war es im 2018 wieder soweit. Das zweite Effifäscht in Folge fand am Weekend vom 25.-27. Mai statt. Die Stadt stand Kopf - und das Wetter passte perfekt. Ideale Voraussetzungen, um ein besucherreiches, reibungsloses und schönes Stadtfest zu erleben. Gerne erinnern wir uns ebenfalls an perfektes Wetter vor 3 Jahren im 2016, und einen riesigen Besucherandrang. Das lag sicher auch daran, dass nach langem wieder mal ein Effifäscht stattgefunden hat – und alle mit dabei sein wollten. So hofften wir auch dieses Jahr auf ideale Rahmenbedingungen. 

Weiterlesen...

Präsi's Corner Juli 2018

Heute möchte ich mit Euch meine Gedanken zum Thema Verantwortung teilen. Ich beleuchte dieses Thema aus meiner eigenen Präsidenten Sicht, es ist aber wohl für jeden Funktionär und teilweise auch auf unsere Trainer gleichermassen gültig.

Wir hören und lesen – sofern wir uns dafür interessieren – seit Jahren viel zum Thema ‚Freiwilligenarbeit‘ und der ganzen Problematik solche Freiwillige in genügender Anzahl zu finden. Auch wenn ich persönlich nach wie vor daran glaube, dass dieses Modell auch in Zukunft funktionieren kann, haben wir deutliche Signale, dass es immer schwieriger wird geeignete Leute in genügender Anzahl zu finden. Personen, welche Vereine wie den unseren nicht nur am Leben erhalten, sondern auch in einer Art und Weise führen, damit die Zukunft gesichert und positive Zeichen gesetzt werden können. Dieser Bericht soll einerseits aufrütteln und gleichzeitig kritisch aufzeigen wohin wir steuern könnten, wenn sich die Gesellschaft weiter in die aktuell eingeschlagene Richtung bewegt.  

Weiterlesen...

Juniorinnen Db – ein eindrücklicher Steigerungslauf

Wer hätte das gedacht? Vor weniger als zwei Jahren, als sieben Girls auf einer schlecht gemähten Quartierwiese in Illnau ein erstes Mal zusammenkamen. Für ein improvisiertes Training mit klapprigen Kleintoren und zusammengesammelten Bällen aus dem Quartier. Die eben zu Ende gegangene Rückrunde der Juniorinnen Db wurde zur perfekten Saison. 9 Spiele – 9 Siege – 93 : 24 Toren. Für uns Trainer aber noch viel erfreulicher ist die Entwicklung, welche die Spielerinnen durchgemacht haben. Waren wir zu Beginn froh, wenn ein einfacher Pass ankam, zeigen die Mädchen inzwischen auch schon mal eine flüssige Kombination mit überzeugendem Torabschluss. Auch wenn der Fokus immer auf dem Spielerischen lag, war es doch auffällig, dass unser Team – obwohl alle Spielerinnen im jüngeren D-Jahrgang sind und noch ein weiteres Jahr in dieser Kategorie bleiben dürfen – punkto Fitness, Wille und Einsatzbereitschaft den Gegnerinnen das Leben schwer machten. Es gibt noch viel zu tun, aber die Basis für eine Fortsetzung der Erfolgsgeschichte ist gelegt.

Weiterlesen...

Vetis - Rückrunde 2017-2018

VollVette Rückrunde, die ihren Namen so verdient
Nachdem in der Vorrunde nicht alles so wie gewünscht verlief und wir beim einen oder anderen Spiel unnötig Punkte liegenliessen, wollten wir in der Rückrunde etwas erfolgreicher sein.

Da sich aber doch einige Langzeitabsenzen durch Verletzung oder verlängerter Ferien abzeichneten, hielt sich die Zuversicht in Grenzen, die 8 Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze aufzuholen.

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: Bassersdorf 2 – Effretikon 3:2 (0:2)

Zweitore-Vorsprung verspielt und am Ende noch verloren
In der für Effretikon bedeutungslosen, für Gastgeber Bassersdorf 2 jedoch wichtigsten Partie der gesamten Saison, verspielten die Zürcher Oberländer die durch Dejan Stankovic (9.) und Uchenna Anioke (23.) heraus gespielte 2:0 Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel kamen die Zürcher Unterländer für die es um alles oder nichts ging, durch Sandro Correira (54.) und den von Petrovic verwandelten Foulpenalty (63.) zum Ausgleich. Der erst im Verlaufe des Spieles eingewechselte Nikola Petrovic avancierte in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum Match- und Ligagewinner der Bassersdorfer-Reservisten mit seinem 3:2 Siegestor. Glattfeldens Punktegewinn beim 2:2 in Embrach war damit vergebliche Mühe. Mit Oberglatt steigt Glattfelden in die Viertliga ab.

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: Wallisellen – Effretikon 2:2 (2:0)

Effretikon moralischer Sieger bei Aufsteiger Wallisellen
Im Vorfeld des zweitletzten Meisterschaftsspieles des FC Effretikon auswärts in Wallisellen setzte Flakon Halimi hohe Ziele. Effretikons Trainer meinte nämlich: «Wir wollen die erste Mannschaft sein, die Wallisellen in dieser Saison besiegen kann. Dann wird man auf Seiten des Gruppensiegers und Zweitliga-Aufsteigers noch lange von uns reden». Nach zwei Wochen Wettkampfpause verbesserte sich allerdings Effretikons prekäre Personalproblematik nicht. Im Gegenteil. Mit Adrian Fahrni, Dario Schanz und Adrian Aregger beklagten Effretikons Teamverantwortliche Halimi/Rhyner noch verschärften Kaderengpass, fehlten letztlich den Gästen in Wallisellen nicht weniger als elf Spieler (beim Heimklub waren fünf Spieler abwesend). Trotz eines 0:2 Pausenrückstandes holten die Effretiker mit starker zweiter Hälfte und Tore von Dejan Stankovic (57.) und Orhan Emrulahri (87.) wie in der Vorrunde beim 1:1 noch einen Punktegewinn.

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: 3. Liga, Gruppe 4: Wallisellen – Effretikon

Samstag, 2. Juni 2018, Sportzentrum (Wallisellen) – Spielbeginn: 18 Uhr
Effretikon gastiert beim Gruppensieger und Aufsteiger Wallisellen
Nach dem spielfreien Pfingstwochenende und dem gegen Embrach vorgezogenen letzten Heimspiel (Donnerstag, 17. Mai 2018 um 20:15 Uhr im Eselriet/) muss Effretikon in der vorletzten Meisterschaftsrunde nach Wallisellen. Dort treffen die Zürcher Oberländer auf jenen Verein, der heuer die Konkurrenz in der Gruppe 4 klar in die Schranken wies (Spielbeginn im Sportzentrum Wallisellen: Samstag 2. Juni um 18 Uhr).

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: Effretikon – Embrach 3:3 (1:1)

3:3 Punkteteilung im letzten Heimspiel des FC Effretikon gegen Embrach
Der FC Effretikon verabschiedete sich donnerstags vom Heimpublikum. Gegen Embrach traten die Effretiker letztmals in der laufenden Saison 2017/18 vor heimischem Publikum auf. Die beiden Vereine trennten sich am Ende mit einem 3:3 (1:1) Remis. Die Platzherren führten dank eines Weitschuss-Treffers von Avni Shahinaj, welcher seltenerweise mit einem Distanzschuss aus rund 24 Meter traf (22.). Shahinaj verschuldete später jenen Foulpenalty (am durchbrechenden De Filippo), welcher Blerton Dauti zum 1:1 Pausenstand verwandeln konnte (41.). Nach dem Seitenwechsel reüssierten für die Gäste Fidan Surlici (47.) und Giuseppe De Filippo (47.). Effretikon, das frühzeitige personelle Wechsel vornehmen musste (Captain Fahrni und Verteidiger Schanz fielen im ersten Abschnitt verletzt aus), kämpfte bis zum Schlusspfiff und wurde für seine Leidenschaft diesmal belohnt. Dejan Stankovic verwertete die Flanke von Fabian Danko fünf Minuten vor Schluss zum 2:3 Anschlusstreffer und in der ersten Minute der Nachspielzeit vollstreckte Uchenna Anioke unhaltbar mit einem Schuss in den hohen rechten Torwinkel zum 3:3 Ausgleich.

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: Effretikon – Embrach

Donnerstag, 17. Mai 2018, Sportplatz Eselriet (Effretikon) – Spielbeginn: 20:16 Uhr
Letztes Heimspiel des FC Effretikon gegen Embrach
Mit der Wochentags-Partie vom kommenden Donnerstag (Spielbeginn im Eselriet um 20:15 Uhr) heisst der FC Effretikon im Eselriet den Gast aus Embrach willkommen. Mit dem «Derby gegen die launische Diva Embrach» endet für den FC Effretikon bereits die Saison 2017/18 im heimischen Eselriet. Auf die Mannschaft von Flakon Halimi und Urs Rhyner warten nach dem Effi-Fäscht (25./27. Mai) noch die zwei Auswärtsspiele in Wallisellen (Samstag, 2. Juni/18 Uhr) und bei Bassersdorf 2 (Sonntag, 17. Juni/einheitlicher Spielbeginn der Schlussrunde 10:15 Uhr).

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: Neftenbach – Effretikon 4:1 (1:1)

Logische Niederlage der Effretiker in Neftenbach
Nach zwei Siegen über Elgg (3:1) und Kloten (5:1) mussten die Spieler des FC Effretikon wieder einmal das Feld als Verlierer verlassen. Sie unterlagen in Neftenbach dem mit deutlich mehr Siegeswillen angetretenen Heimklub mit 1:4 (1:1). «Neftenbach hat verdient gewonnen», so Effretikons Trainer Flakon Halimi, der in der 66. Spielminute nach kassiertem 1:3 Rückstand sich mangels Ergänzungsspieler auf seiner Auswechselbank selbst einwechselte (für Dylan Ngari), «wenn auch die Niederlage in dieser Höhe für mich fragwürdig ist». Eine Super-Leistung bot Daniel Steiner. Der noch nicht 18jährige Effretiker B-Junior war erstmals in der Startformation mit dabei. Torschütze Effretikons zum zwischenzeitlichen 1:1 (Pausen)-Ausgleich war Adrian Lemm in der 23. Minute.

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: Neftenbach – Effretikon

Sonntag, 13. Mai 2018, Sportplatz Pöschenriet (Neftenbach), Spielbeginn: 11:30 Uhr
Endspurt um Podestplatz 
Die Entscheidung um den Gruppensieg ist längst gefallen und damit auch die Frage beantwortet, wer als automatischer Aufsteiger aus der Gruppe 4 in die Zweitliga einziehen wird. Hier schon herzliche Gratulationen an die Adresse des FC Wallisellen für eine bislang wirklich starke und konstante Saisonleistung (als einziger der insgesamt 61 Drittligisten noch ungeschlagen). Sonntags steigt auf dem Sportplatz Pöschenriet in Neftenbach der Endspurt um den Podestplatz (Spielbeginn: 11:30 Uhr).

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: Effretikon – Kloten 5:1 (1:0)

Effretikons Mini-Krise überwunden: Ungefährdeter 5:1 Heimsieg über Kloten
Kloten kann in dieser Saison gegen Effretikon nicht gewinnen. Bereits in der Vorrunde setzte es für die Flieger im heimischen Stighag eine ‘schmachvolle’ 0:6 Heimniederlage ab. Die Rehabilitation gelang den Fliegern nun in der Rückrunde nicht. Sonntags setzte es für Kloten in Effretikon mit 1:5 (0:1) wieder eine Niederlage ab.

Vor einer Woche Sebastian Mörgeli (Kloten) – jetzt Adrian Fahrni (Effretikon) mit drei Toren
Dank eines 5:1 (1:0) Heimsieges über Kloten (Vorrunde 6:0) eroberte sich Effretikon im 18. Punktespiel den neunten Saisonsieg. Die Mannschaft von Flakon Halimi/Urs Rhyner sicherte sich damit den zwölften Punktegewinn der laufenden Rückrunde (Vorrunde insgesamt 17 Zähler aus elf Partien). Auf das drittrangierte Effretikon warten jetzt noch die Partien gegen Neftenbach, Embrach, Wallisellen und Bassersdorf 2. Überragend an diesem Sonntag waren auf dem Eselriet Adrian Fahrni als dreifacher Torschütze (6./76. und 90. Minute), dazu Fabian Danko, welcher nach einer Stunde Spielzeit eingewechselt wurde und die Vorarbeit für drei Effretiker Treffer leistete. So war Danko auch am 4:0 Zwischenstand – erzielt von Dylan Ngari – mitbeteiligt. Gesamthaft gesehen: Eine starke Kollektivleistung der Effretiker – die mit dem zweiten Vollerfolg in Serie nun ihre Mini-Krise (drei Niederlagen gegen Bülach/Oberglatt und Seuzach 2) überwunden haben.

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: Effretikon – Kloten

Sonntag, 6. Mai 2018, Sportplatz Eselriet (Effretikon) – Spielbeginn: 11:15 Uhr
Gras das nicht wächst – stirbt
Zum bereits vorletzten Heimspiel der laufenden Saison 2017/18 kann Effretikon sonntags den FC Kloten empfangen. Spielbeginn im Eselriet ist um 11:15 Uhr. Für die Effretiker stehen dann noch die Auswärtsspiele gegen Neftenbach und beim Tabellenführer und Aufsteiger Wallisellen, sowie Bassersdorf 2 auf dem Programm und am Donnerstag, 17. Mai beschliesst die Mannschaft von Flakon Halimi/Urs Rhyner den Heimvorteil in der Abend-Partie gegen Embrach.

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: Elgg – Effretikon 1:3 (1:1)

Effretikon auf Zahnfleisch zum 3:1 Auswärtssieg in Elgg
Effretikon schlug auswärts Elgg mit 3:1 (1:1). Doppeltorschütze für die Gäste auf dem Sportplatz «Im See» war Uchenna Anioke (21./92. Minute). Für Elgg, das zuletzt auswärts Embrach mit 9:1 deklassierte, traf Captain Pascal Forrer per Kopfball (Vorlage Bosshard) zum 1:1 Pausenstand (41.). Dylan Ngari brachte Effretikon mit einer starken Einzelleistung und gewonnenem Duell gegen zwei Gegenspieler in der 67. Minute 2:1 in Führung. Bei Effretikon schieden zur Pause Dario Schanz und Fabian Danko verletzungsbedingt aus, später, im zweiten Abschnitt dann auch noch Avni Shahinaj. Das Debüt von Gürkan Sentuerk, der auf Seiten Effretikons nach seiner Lungenentzündung erstmals zum Einsatz kam (Wechselte in der Winterpause von Rot-Weiss-Winikion aufs Eselriet) wurde in der 91. Minute durch Platzverweis/Notbremse. Vorzeitig beendet. Elgg vermochte seine hohen Erwartungen nicht zu erfüllen. Effretikon revanchierte sich für die 3:2 Vorrundenniederlage.

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: Elgg – Effretikon

Samstag, 28. April 2018, Sportplatz «Im See» (Elgg), Spielbeginn: 18:00 Uhr
Drei Mal in Folge verloren - FC Effretikon – Quo vadis?
Was passiert, wenn ein Heimteam aufgetankt mit einem 9:1 Auswärts-Kantersieg, deshalb hoch beflügelt mit einer mächtigen Portion Selbstvertrauen ausgestattet sich seinem erwartungsvollen Heimpublikum präsentieren kann und dabei auf eine Mannschaft trifft, die sich in einer Mini-Krise befindet, wie es ihr Trainer bestätigte?

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: Effretikon – Seuzach 2 2:3 (2:1)

Effretikons klassischer Hattrick in die (Mini)-Krise
Der hervorragende Rückrundenstart des FC Effretikon mit zwei Siegen in Folge ist längst Schnee von gestern. Des Trainers Wunschvorstellung, jetzt um den zweiten Schlussrang in der Gruppe 4 mitspielen zu können hat sich als Wunschvorstellung von Flakon Halimi erwiesen und ist geplatzt wie eine Seifenblase. Die harte Realität hat die Zürcher Oberländer brutal auf den Boden der Tatsache geschleudert – mit dem klassischen Hattrick von drei Niederlagen in Folge sind die Effretiker nach ihrer 2:3 (2:1) Heimpleite gegen die Reservisten des FC Seuzach ins Mittelfeld abgestürzt. Mit der bekannten frühen Selbstzufriedenheit stagnieren die Effretiker und brauchen jetzt schnellstmöglich wieder ein Erfolgserlebnis.

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: Effretikon – Oberglatt 2:3 (1:1)

Kontrolle über Abstiegskandidat und Spiel verloren
Das erste von zwei Heimspielen in Folge gegen Oberglatt (sonntags gegen die Reservisten des FC Seuzach um 11:15 Uhr) endete für Effretikon mit einer weiteren Riesen-Enttäuschung. Die Zürcher Oberländer als Tabellen-Dritter unterlagen dem vorletzten Gast mit 2:3 (1:1). FCE-Trainer Flakon Halimi nach der neuerlichen Niederlage (zweite in Folge): «Am Vorabend haben wir noch sensationell trainiert. Meine Mannschaft kann momentan die ausgezeichneten Trainingsleistungen im Ernstkampf nicht umsetzten. Wir haben die Kontrolle über das Spiel und den Gegner verloren und mussten die Punkte verdientermassen Oberglatt überlassen».

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: Effretikon – Oberglatt

Donnerstag, 19. April 2018, Sportplatz Eselriet (Effretikon), Spielbeginn: 20:15 Uhr
Flakon Halimi erwartet «absolut kein einfaches Spiel»
Nach den zwei Siegen über Schlusslicht Glattfelden (4:1), den Tabellenzweiten Niederweningen (3:0) und dem mit 1:2 knapp verlorenen Auswärtsspiel vom vergangenen Samstag bei Zweitliga-Absteiger Bülach stehen nun für den FC Effretikon gleich zwei Heimspiel an. Erstes gegen Oberglatt (Donnerstag, 19. April um 20:15 Uhr) und zweites gegen die Reservisten des FC Seuzach (Sonntag, 22. April um 11:15 Uhr).

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: Bülach – Effretikon 2:1 (2:1)

Herber Rückschlag für Effretikon: Sich selbst geschlagen
Nach den zwei Siegen über Schlusslicht Glattfelden (4:1), den Tabellenzweiten Niederweningen (3:0) und vor den beiden anstehenden Heimspielen gegen Oberglatt (Donnerstag, 19. April um 20:15 Uhr) und gegen die Reservisten des FC Seuzach (Sonntag, 22. April um 11:15 Uhr), musste Effretikon zum letztjährigen Zweitliga-Absteiger Bülach und schlug sich auf dem Erachfeld nach zwei Vollerfolgen selbst mit 1:2 (1:2).

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: Bülach – Effretikon

Samstag, 14. April 2018, Sportplatz Erachfeld (Bülach) – Spielbeginn: 16 Uhr
Mit Bodenhaftung nach Bülach - Vor der englischen Woche, die dem FC Effretikon zwei Heimspiele in Folge präsentiert (Donnerstag, 19. April um 20:15 Uhr gegen Oberglatt und Sonntag, 22. April um 11:15 Uhr gegen die Reservisten des FC Seuzach), steht für die Mannschaft von Flakon Halimi/Urs Rhyner die Ausgangspartie in Bülach an (Spielbeginn am Samstag auf dem Erachfeld: 16 Uhr).

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: Effretikon – Niederweningen 3:0 (2:0)

Blut geleckt – hungrig nach mehr
Das erste Heimspiel des Jahres 2018 gegen Niederweningen nahm Effretikon mit einer Schweigeminute in Angriff. Am 9. März verstarb der langjährige Effretiker Captain Andre Schöni in Ausübung seines Berufes als Sportlehrer. «Ich habe meinen Spielern gesagt, wie wichtig es für jeden Spieler in einem solchen Moment ist, an ihre Familien und Liebsten zu denken, denn von heute auf morgen kann man plötzlich weg sein», so Flakon Halimi. Effretikons Trainer fand, dass «wir das Spiel am Ende verdient gewannen». Über die Höhe könne man «sicher diskutieren». Im Duell Tabellendritter (Effretikon) gegen Tabellenzweiten (Niederwenigen) feierten die Zürcher Oberländer einen 3:0 (2:0) Heimsieg. Torschützen: Romario per umstrittenen Foulpenalty (31.) dazu Uchenna Anioke Sekunden vor der Halbzeit, sowie Christian Bärtschi in der 76. Minute.

Weiterlesen...

Junioren Ba - Event Go-Kart fahren im Tempodrom Winterthur

Am Dienstag 20. März um 19:30 Uhr trafen wir uns nicht zum wöchentlichen Training auf dem Fussballplatz, sondern für den super coolen Event im Tempodrom Winterthur um uns einmal in einer anderen Sportart zu messen. Go-Kart fahren stand an, und die Nervosität war den einen in das Gesicht geschrieben. 
Nach einer kurzen Info vom Chef ging es dann schon los. In fünfer Teams wurden wir eingeteilt und jeder einzelne konnte sich einmal fühlen wie Michi Schumacher. Die Rundenzeiten wurden ausgewertet und daher gab es auch einen schnellsten. Es kann ja nicht anders sein der Trainer war Schumi und die Jungs konnten dies nicht auf sich sitzen lassen und fragten ob sie noch einmal 10 Minuten auf die Bahn dürfen.

Weiterlesen...

3. Liga, Gruppe 4: Effretikon – Niederweningen

Spitzenkampf der Verfolger im Eselriet – Rehabilitation erwünscht
Im ersten Heimspiel des Jahres 2018 empfängt der FC Effretikon am kommenden Samstag Niederweningen (Spielbeginn im Eselriet – 18:00 Uhr). Damit kommt es gleich im ersten Heimspiel des FCE in diesem Frühling und nach erfolgter kurzer Ostern-Pause – zum Spitzenkampf der Verfolger von Leader Wallisellen: Dritter gegen Zweiten.

Weiterlesen...

E-Junioren Trainingsweekend in Näfels

Trainingsweekend der E-Junioren sowie dem älteren F-Jahrgang
Am Freitag 23.03.2018 trafen sich die über 20 Junioren, die Leiterin Chantal Morf und die Leiter Adrian Zimmermann und Iwan Joho. Nach der Begrüssung, dem Gepäck in den Car einladen fand aus Sicht der Junioren die kurze und schmerzlose Verabschiedung bei den Eltern an.
Für die eine oder andere Mutter war es eher kurz und herzlos. Aber die besten Plätze im Car mussten belegt werden. Nach einer etwa einstündigen, fast staufreien Fahrt kamen wir in der SGU Näfels an wo noch Toni Bianchera als Leiter hinzukam. Danach verstauten wir das Material in der Garderobe und es ging erstmals zum Essen. Bald darauf ging es nach einer Besprechung ans Auspacken und dann schon ins Bett.

Weiterlesen...

Super Effi-Zwei im Kurz-Trainingslager

Wie bereits im Vorjahr begab sich die 2. Mannschaft für ihr alljährliches Trainingsweekend nach Umkirch in der Nähe von Freiburg im Breisgau. Die Nähe zur Schweiz, die hervorragende Infrastruktur des Hotels (mit nahegelegenem Trainingsplatz) und nicht zuletzt der Heuboden gaben den Ausschlag dazu, dass man sich erneut für diese Destination entschieden hat.
Das Team von Trainer Steven Golob absolvierte vor Ort 3 Trainingseinheiten und am Samstagmorgen noch ein kleines Abschlussturnier in der Soccerhalle. (Herzliche Gratulation an dieser Stelle nochmals an das siegreiche Team!) Da die Trainings aus taktischen Gründen unter Ausschluss der Öffentlichkeit abgehalten wurden, können an dieser Stelle leider keine Fotos gezeigt werden.

Weiterlesen...

Neuer Leiter Werbekomission - Stephan Schafroth

Geschätzte Vereinsmitglieder und Freunde des FC Effretikon. Ich freue mich über die Wahl zum neuen Leiter Werbekommission anlässlich der 51. Generalversammlung.
Dieses Amt gibt mir die Möglichkeit, dem Verein in welchem ich meine komplette Jugend verbracht habe, etwas zurückzugeben. Mit 6 Jahren trat ich dem FC Effretikon bei und absolvierte sämtliche Juniorenstufen bis ins damalige „Drü“ in der 5. Liga. Als Jugendlicher betätigte ich mich dann auch während 3 Jahren als Trainer und sammelte so schon früh wichtige Führungserfahrung. Nach einem längeren Unterbruch wollte ich wieder Teil eines Teams sein und schloss mich deshalb vor zwei Jahren dem „Zwei“ an. Hier spiele ich zum Teil mit den gleichen Jungs wie schon vor über 20 Jahren.

Weiterlesen...