Junioren Ba: FC Effretikon - FC Fällanden 5:2 (1:1)

Ein Sieg für die Moral
Dieses Wochenende durften wir ein Freundschaftsspiel gegen den FC Fällanden, 1. Stkl., austragen. Schon bereits vor Wochenfrist abgemacht, wollten wir das spielfreie Wochenende überbrücken. Da dies aber auch auf die Ferienzeit trifft, daher auch nicht komplett alle Spieler von unserer Seite her anwesend, konnten wir mit Cristian von der C Prom 4 Spieler zu diesem Testspiel einladen.

Für uns war klar, dass wir nach dem verkorksten Saisonstart ein wenig Moral tanken wollten. Es kommen schwere Spiele auf unsere Jungs zu, mitunter nächste Woche FC Bülach und eine Woche danach den starken Tabellenführer ZH United. 

Heute wollte man auf die einfachen Dinge zurückgreifen, Sicherheit gewinnen, einfache Pässe, Flügelspiel forcieren. Fällanden war keineswegs zu unterschätzen, da sie bereits ihrerseits 2 Siege aus 3 Spiele einfuhren in der Meisterschaft. Man wollte es daher ein wenig langsamer und defensiver angehen, damit wir nicht gleich in den ersten Minuten in Rückstand liegen, daher auch der gemächliche Anfang, wo keine nennenswerten Szenen zu erzählen gab. Ab der 10. Minute merkten wir aber, dass dieser Gegner durchaus schlagbar schien, so wurde offensiv mehr Pressing erzeugt und die Hintermannschaft zu Fehlern gezwungen, hinten in der Defensive stand man stabil und liess keine Chancen zu. Anfangs noch mehr durch die Mitte, forcierte man nun eben dieses Flügelspiel wie gewünscht. Der junge Diego Lang aus der C Prom. wusste auf der rechten Seite zu gefallen und konnte mehrmals über die Flügel her gefährliche Chancen kreieren. In der 17. Minute lief er abermals über die Flügel ins Zentrum, wollte den Ball dementsprechend schön ablegen in den Rückraum. Durch die Abwehr des Gegners kam der Ball wieder zu ihm, aus spitzem Winkel konnte er dann im kurzen Eck ins Tor schiessen. 1:0 für unsere Farben. 

Danach fanden wir immer wieder Lücken in der Abwehr des Gegners, konnten aber unsere Chancen einmal mehr nicht in Tore ummünzen. Das Spiel lief aber vor allem im Mittelfeld, durch den nassen Kunstrasen waren doch sher viele Fehler produziert worden. Fehlpässe, schlechte Ballverarbeitung und Ballannahme, etc. Man kann den Jungs aber keinen Vorwurf machen, die Zweikämpfe wurden in Mehrheit von uns gewonnen und so kamen auch wenig gefährliche Situationen vor unserem Tor vor. Es brauchte daher schon gütige Mithilfe von unseren Jungs. G. Topalli war zu weit weg von seinem Mann, musste daher einen rechten Spurt hinlegen um nachzukommen und liess sich dann noch zu einem Foul hinreissen. Dieser Freistoss segelte in den Strafraum, Fejzuli konnte die Flanke nicht weit genug abwehren und so wurde der Nachschuss kurz vor der Pause noch ins Tor bugsiert. 1;1 was zugleich auch der Pausenstand war. Ein wenig ärgerlich, wenn man den Spielverlauf anschaut. 

Michi fand wohl die richtigen Worte in der Halbzeit, man liess den Ball weiter über die Flügel zirkulieren, ging auch ein hohes Pressing ein. Ein solches Pressing wurde dann auch belohnt, als Minichiello einen Ball abfangen konnte und alleine auf den Torwart zusteuern konnte. Eiskalt liess er den Ball ins kurze Ecke gleiten, die erneute Führung für uns. Danach konnten wir wieder mehrere Chancen kreieren, leider aber einmal mehr, fehlte die Präzision im Abschluss. Das Spiel hatten wir vollkommen in Griff, der Gegner hatte wenig Chancen sich zu entfalten. Bei einem Eckball für uns stieg Tiryaki höher als die anderen in die Luft und köpfte durch die Bein des gegnerischen Torwarts zum 3:1. Ein sicheres Resultat, welches für die letzten 20 Minuten eine gewisse Ruhe hätte einbringen sollen. Leider liess man die ersten Minuten nach dem Tor nach und so wurde aus einer nicht gefährlichen Aktion durch einen Fehler von Fejzuli wieder eine Gefahr für unser Tor. Unmotiviert stürmte Fejzuli aus seinem Kasten, kam nicht mehr an den Ball, der Gegner sagte Danke und schob das Leder im verwaisten Tor ein. 3:2, innerhalb weniger Minuten unser 2 Tore-Vorsprung wieder hergegeben. Unsere Jungs liessen sich aber nicht vom Weg abkommen und pressten weiter vorne auf die Gegner, so dass ein Fehlpass des Torwarts in die Füsse von Demiri kam, welcher aus gut 30m zum Schuss ansetzen konnte. Dieser Treffer sass, wir hatten wieder den 2 Tore Vorsprung. Das Sahnehäubchen zum Schluss war eine perfekte Kombination zw. Minichiello, Tiryaki und Bekjiri. Auf kleinstem Raum spielten Minichiello und Tiryaki einen Doppelpass, Minichiello uneigennützig auf Bekjiri, welcher nur noch den Fuss hinhalten musste und zum 5:2 einschob. Das war die endgültige Entscheidung in diesem Spiel, man liess auch nichts mehr anbrennen und spielten die letzten Minuten herunter. 

Grosses Lob möchte ich an die 4 C Junioren aussprechen, welche sich nahtlos in unser Team einfügten, mit Cocchiero sogar noch ein Jg 07 in den Reihen hatten. Auch ein grosses Dankeschön an Cristian und Luca, welche uns die C Junioren zur Verfügung stellten. Sie waren eine spielerische Bereicherung für uns. 
Somit können wir mit einem positiven Gefühl des Sieges in die neue Woche gehen und uns auf den Match gegen Bülach nächsten Sonntag zuhause vorbereiten. 

Tore: 17. Min, Diego Lang, 1:0 ; 43. Min 1:1; 49. Min, Claudio Minichiello 2:1 ; 70. Min, Furkan Tiryaki 3:1 ; 72. Min, 3:2 ; 76. Min, Besjan Demiri 4:2 ; 81. Min. Ensar Bekjiri 5:2
Aufstellung: Fejzuli; Formato, Bocskor, Cocchiero, L. Topalli; Navarro, Morf, Unurlu, Lang; Minichiello, Bekjiri
Ersatz: Spasic, Demiri, Tiryaki, G. Topalli

Eure Trainer
Donato, Sini und Michi